Advertisement

Processus

  • Heino Däkena
  • Hans-Josef Hesse
  • Jörn Lehmann
  • Martin Knechtel
  • Andreas Kohn
Conference paper
Part of the acatech DISKUTIERT book series (ACATECHDISK, volume 0)

Zusammenfassung

Durch die zahlreichen Möglichkeiten des Webs 2.0 werden täglich Unmengen von Informationen in Unternehmen auf Basis interner und externer Quellen generiert. Dies erschwert die Suche nach der richtigen Information erheblich, man ist nicht mehr imstande das Richtige zu finden oder Relevantes von Irrelevantem zu unterscheiden. Mit den Anstrengungen der letzten Jahre in Richtung semantisches Web (WEB 3.0) sind durchaus neue Möglichkeiten geschaffen worden, mit deren Hilfe ein intelligentes Navigieren durch das Informationschaos möglich wird.1 Außerdem wurden Ansätze entwickelt, bereits vorhandenes und strukturiertes Wissen (Klassifikationssysteme) in ein Wissensmodell in Form einer Ontologie zu transformieren.2 Der nächste konsequente und logische Schritt ist der Einsatz semantischer und linguistischer Informationstechnologie zur Analyse des in freisprachlichen Texten verborgenen Wissens, um diese unstrukturierten Fakten für das Unternehmen und seine Prozesse verfügbar zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abuosba 2008.
    Abuosba, M./ Gaag, A./ Franz, J.: Semantic Knowledge Management-Erschließung von Lösungswissen in der Automatisierungsindustrie. In: Bentele, M./ Gronau, N./ Hochreiter, R./ Schütt, P./ Weber, M. (Hrsg.): Erhöhen Sie Ihren BQ*. Tagungsband zur Knowtech 2008, 10. Kongress zum IT-gestützten Wissensmanagement. Frankfurt am Main: CMPWEKA-Verlag, 2008.Google Scholar
  2. Baader 2009.
    Baader, F./ Knechtel, M./ Peñaloza, R.: A generic approach for large-scale ontological reasoning in the presence of access restrictions to the ontology’s axioms. In: Proceedings of the 8th International Semantic Web Conference 5823 (2009), p. 49–64.Google Scholar
  3. Gaag 2008.
    Gaag, A./ Kohn, A./ Franz, J.: Semantic Enterprise-Unlock Solution Know-How in the Domain of Mechanical Engineering. In: 2nd European Semantic Technology Conference ESTC 2008. Vienna, 24.–26.11.2008. Berlin: Springer, 2008.Google Scholar
  4. Gaag 2009.
    Gaag, A./ Kohn, A/ Lindemann, U.: Function-based Solution Retrieval and Semantic Search in Mechanical Engineering. In: Proceedings of the 17th International Conference on Engineering Design 8 (2009), p. 147–158.Google Scholar
  5. Hepp 2005.
    Hepp, M.: A Methodology for Deriving OWL Ontologies from Products and Services Categorization Standards. In: Proceedings of the European Conference on Information Systems (2005), pp. 1–12.Google Scholar
  6. Hesse 2009.
    Hesse, H.J./ Abuosba, M./ Lütkehellweg, J./ Ott, M.: Automatische Generierung von Unternehmensontologien — Schaffung einer Unternehmenssemantik. In: Bentele, M./ Hochreiter, R./ Krcmar, H./ Schütt, P./ Weber, M. (Hrsg.): Tagungsband vom 11. Kongress zum IT-gestützten Wissensmanagement. Bad Homburg 2009, S. 49–56.Google Scholar
  7. Knechtel 2010a.
    Knechtel, M./ Peñaloza, R.: A generic approach for correcting access restrictions to a consequence. In: Proceedings of the 7th Extended Semantic Web Conference 6088 (2010), p. 167–182.Google Scholar
  8. Knechtel 2010b.
    Knechtel, M./ Stuckenschmidt, H.: Query-based access control for ontologies. In: Proceedings of the 4th International Conference on Web Reasoning and Rule Systems 6333 (2010), p.73–87.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2011

Authors and Affiliations

  • Heino Däkena
  • Hans-Josef Hesse
  • Jörn Lehmann
  • Martin Knechtel
  • Andreas Kohn

There are no affiliations available

Personalised recommendations