Advertisement

Definition und Entwicklung der digitalen Produktion

  • Engelbert Westkämper
Chapter

Zusammenfassung

In den 70er Jahren begann der Einzug der Elektronik in die Fabriken. Die zunächst eigenständigen Applikationen digitaler Informationsverarbeitung in der Produktion lagen in den Bereichen der Produkt-Konstruktion (CAD), dem Auftragsmanagement (PPS) und in der Fertigung (CNC-Technik, Flexible Fertigungssysteme). Sehr schnell entwickelten sich Visionen zukünftiger, rechnergeführter Produktionen, die bis zur vollständig automatisierten Fabrik reichten. CIM als Leitbild einer Produktion, in der die Daten von einer Applikation ohne Veränderung in die nächste überfließen konnten, führte die Anwendungen zu integrierten Rechnersystemen. Die Integration der Anwendungssysteme wurde als eine neuartige Technik verstanden, welche den Unternehmen einen hohen Gewinn an Flexibilität versprach.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Fraunhofer IPA, IFF und GSaMEFraunhofer-Gesellschaft und Universität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations