Advertisement

Smart Factory

  • Dominik Lucke
Chapter

Zusammenfassung

Durch verschiedene parallel verlaufende Entwicklungen erfuhr die industrielle Produktion in den vergangenen Jahren einen starken und tiefgreifenden Wandel. Fabriken sind heute mehr denn je unvorhersehbaren Turbulenzen und gleichzeitig der Forderung nach steigender Produktivität ausgesetzt. Die Produktionssysteme von morgen müssen sich daher sowohl an äußere Turbulenzen wie Auftragsschwankungen als auch an innere Turbulenzen wie Maschinenausfälle oder Qualitätsmängel flexibel anpassen können (Westkämper, Manufacturing systems and technologies for the new frontier: proceedings of the 41st CIRP conference on manufacturing systems, 2008). Aktuelle Informationen über die Fabrik spielen hier eine entscheidende Rolle für die Umsetzung. Der Smart-Factory-Ansatz ermöglicht den Aufbau eines dynamischen echtzeitfähigen Produktionssystems. Die kontextbezogenen Anwendungen und Systeme mit dem gemeinsamen Umgebungsmodell als „lebendes“ digitales Abbild der Fabrik sind hier die Kernideen. Die ständige Zugänglichkeit aktueller Informationen über Zustände von Produkten, Fertigungsressourcen oder Kundenaufträgen ermöglicht eine Produktion am optimalen Betriebspunkt und unterstützt Entscheidungen bei der Turbulenzbewältigung.

Literatur

  1. acatech (2011) Cyber-physical systems: Innovationsmotor für Mobilität, Gesundheit, Energie und Produktion (acatech POSITION). Springer, BerlinGoogle Scholar
  2. Bauer M, Dürr F, Geiger J, Grossmann M, Hönle N, Joswig J, Nicklas D, Schwarz T (2004) Information Management and Exchange in the Nexus Platform. Universität Stuttgart: Sonderforschungsbereich SFB 627 (Nexus: Umgebungsmodelle für mobile kontextbezogene Systeme), Technischer Bericht Informatik Nr. 2004/04Google Scholar
  3. Dey A, Abowd G (1999) Towards a Better Understanding of Context and Context-Awareness. In: HUC ’99: proceedings of the 1st international symposium on handheld and Ubiquitous computing, Springer, Heidelberg, S 304–307Google Scholar
  4. Fleisch E, Mattern F (2005) Das Internet der Dinge. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  5. Friedewald M, Raabe O, Georgieff P, Koch DJ, Neuhäuser P (2010) Ubiquitäres Computing: Das „Internet der Dinge“- Grundlagen, Anwendungen, Folgen. Auflage sigma, BerlinGoogle Scholar
  6. Jendoubi L (2007) Management mobiler Betriebsmittel unter Einsatz ubiquitärer Computersysteme in der Produktion. Dissertation, Universität StuttgartGoogle Scholar
  7. Lucke D, Constantinescu C (2011) Anwendungen zur Kontextdatenerfassung: Bausteine für kontextbezogene Anwendungen in der Smart Factory. wt Werkstattstechnik online 101(3):158–161Google Scholar
  8. Lucke D, Constantinescu C, Westkämper E (2008a) Kontextbezogene Anwendungen in der Produktion: Smart Factory – Gestern, heute und in der Zukunft. wt Werkstattstechnik online 98(3):138–142Google Scholar
  9. Lucke D, Constantinescu C, Westkämper E (2008b) Smart factory – a step towards the next generation of manufacturing. In: Mitsuishi M, Ueda K, Kimura F (Hrsg) Manufacturing systems and technologies for the new frontier: proceedings of the 41st CIRP conference on manufacturing systems, Springer, London, S 115–118Google Scholar
  10. Lucke D, Constantinescu C, Westkämper E (2009) Fabrikdatenmodell für kontextbezogene Anwendungen: Ein Datenmodell für kontextbezogene Fabrikanwendungen in der „Smart Factory“. wt Werkstattstechnik online 99(3):106–110Google Scholar
  11. Mattern F (2008) Allgegenwärtige Datenverarbeitung – Trends, Visionen, Auswirkungen. In: Rossnagel A, Sommerlatte T, Winand U (Hrsg) Digitale Visionen – Zur Gestaltung allgegenwärtiger Informationstechnologien. Springer, Berlin, S 3–29Google Scholar
  12. Nicklas D (2005) Ein umfassendes Umgebungsmodell als Integrationsstrategie für ortsbezogene Daten und Dienste. Dissertation, Universität StuttgartGoogle Scholar
  13. Weiser M (1991) The computer for the twenty-first century. Sci Am 265(3):94–110CrossRefGoogle Scholar
  14. Westkämper E (2008) Manufuture and Sustainable Manufacturing. In: Mitsuishi M, Ueda K, Kimura F (Hrsg) Manufacturing systems and technologies for the new frontier: proceedings of the 41st CIRP conference on manufacturing systems, Springer, London, S 11–14Google Scholar
  15. Westkämper E, Zahn E (2009) Wandlungsfähige Produktionsunternehmen – Das Stuttgarter Unternehmensmodell. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  16. Wieland M, Leymann F, Schäfer M, Lucke D, Constantinescu C, Westkämper E (2010) Using context-aware workflows for failure management in a smart factory: proceedings of UBICOMM 2010. In: The fourth international conference on mobile Ubiquitous computing, systems, services and technologies, Xpert Publishing Services, Wilmington, DE, USA, S 379–384Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Fraunhofer IPAFraunhofer-GesellschaftStuttgartDeutschland

Personalised recommendations