Integration in der digitalen Produktion

Chapter

Zusammenfassung

Moderne Produktionen folgen ganzheitlichen, systemtechnischen Ansätzen. Ganzheitliche Produktionssysteme werden mittlerweile in der überwiegenden Anzahl der Betriebe formuliert und betrieben. Sie haben dazu beigetragen außerordentliche Leistungssteigerungen zu erzielen. Unternehmen suchen in ganzheitlichen Produktionssystemen eine hohe Effizienz in jedem einzelnen wertschöpfenden Prozess und Synergien in den Wertschöpfungsketten und der Vernetzung (Westkämper und Zahn, Wandlungsfähige Produktionsunternehmen – Das Stuttgarter Unternehmensmodell, 2009). Die moderne Informations- und Kommunikationstechnik kann in der Zukunft, wenn sie ebenfalls ganzheitliche systemtechnische Konzepte verfolgt, weitere große Leistungsreserven aktivieren und Wettbewerbsvorteile generieren. Leistungssteigerungen entstehen dabei vor allem aus einer Systematisierung der Arbeitsabläufe und aus einer Automatisierung der Prozesse.

Literatur

  1. Bracht U, Schlange C, Eckert C, Masurat T (2005) Datenmanagement für die Digitale Fabrik. wt Werkstattstechnik online 95(4) Springer-VDI-Verlag, DüsseldorfGoogle Scholar
  2. Dashchenko A (Hrsg) (2006) Reconfigurable manufacturing systems and transformable factories. Springer, BerlinGoogle Scholar
  3. Eversheim W, Schuh G (Hrsg) (2005) Integrierte Produkt- und Prozessgestaltung. Springer, BerlinGoogle Scholar
  4. Landherr M, Neumann M, Volkmann J, Westkämper E, Bauernhansl T (2012) Individuelle Softwareunterstützung für jeden Ingenieur. Z wirtsch Fabrikbetrieb 107(9) Hanser, MünchenGoogle Scholar
  5. Landherr M, Holtewert P, Kuhlmann T, Lucke D, Bauernhansl T (2013) Virtual Fort Knox. wt Werkstattstechnik online 103(2) Springer-VDI-Verlag, DüsseldorfGoogle Scholar
  6. Ray SR, Jones AT (2006) Manufacturing Interoperability. J Intell Manufac 17:681–688 Springer Science+Business MediaGoogle Scholar
  7. Rother M (2009) Die Kata des Weltmarktführers – Toyotas Erfolgsmethoden. Campus, Frankfurt a. MGoogle Scholar
  8. Scheer AW (1990) CIM – Computer Integrated Manufacturing. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  9. Vajna S, Bley H, Weber C, Zeman C (2009) CAx für Ingenieure – eine praxisbezogene Einführung. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  10. Westkämper E (2012) Engineering Apps. wt Werkstattstechnik online 102(10) Springer-VDI-Verlag, DüsseldorfGoogle Scholar
  11. Westkämper E, Zahn E (2009) Wandlungsfähige Produktionsunternehmen – Das Stuttgarter Unternehmensmodell. Springer, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Fraunhofer IPA, IFF und GSaMEFraunhofer-Gesellschaft und Universität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations