Advertisement

Hermann Rietschel (1847–1914)

  • Wegbereiter der Wissenschaft

Zusammenfassung

Am 19. April 1847 wurde Hermann Immanuel Rietschel als Sohn des berühmten Bildhauers Ernst Rietschel (1804–1861) in Dresden geboren. Nach dem Tod seines Vaters 1861 begann Hermann Rietschel mit 14 Jahren seine Ausbildung in einer Dresdener Schlosserwerkstatt und besuchte ab 1863 die Königlich Polytechnische Schule in Dresden. 1866 trat er in die Maschinenfabrik Eggendorff in Linden bei Hannover ein. Im Sommer 1867 siedelte Rietschel nach Berlin über, wo er sich an der Königlichen Gewerbeakademie immatrikulierte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Klaus W. Usemann: Entwicklung von Heizungs-und Lüftungstechnik zur Wissenschaft: Hermann Rietschel — Leben und Werk. München; Wien: Oldenbourg 1993Google Scholar
  2. Klaus W. Usemann: Entwicklung von Heizungs-und Lüftungstechnik zur Wissenschaft: Hermann Rietschel — Leben und Werk. Munich; Vienna: Oldenbourg 1993Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • Wegbereiter der Wissenschaft
    • 1
  1. 1.Technische Universität BerlinBerlin

Personalised recommendations