Kombinierte Weichteilerkrankungen

  • Mark Buchta
  • Dirk W. Höper
  • Andreas Sönnichsen
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Bei den kombinierten Weichteilerkrankungen können Muskeln, Sehnen, Gelenke und Knochen beteiligt sein. Eine wichtige degenerative kombinierte Weichteilerkrankung ist die Periarthropathia humeroscapularis, bei der man Kalkablagerungen in den Sehnenansätzen der Rotatorenmanschette findet. Posttraumatisch kommt es nicht selten durch eine neurovaskuläre Schädigung zu einer Neurodystrophie distal des Traumas, von der Muskeln, Knochen und Haut betroffen sind (Sudeck-Syndrom). Therapeutisch wird diese Erkrankung durch Bewegungstherapie und physikalische durchblutungsfördernde Maßnahmen beeinflusst

Copyright information

© Springer-Verlag Heidelberg Berlin 2004

Authors and Affiliations

  • Mark Buchta
    • 1
  • Dirk W. Höper
    • 2
  • Andreas Sönnichsen
    • 3
  1. 1.ZirndorfGermany
  2. 2.Fränkisch-CrumbachGermany
  3. 3.GräfelfingGermany

Personalised recommendations