Advertisement

Grundlagen und Zählprinzipien

  • Kristina Reiss
  • Gernot Stroth
Chapter
Part of the Mathematik für das Lehramt book series (MATHLEHR)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel geht es um einige grundlegende Prinzipien, die für den Umgang mit endlichen Strukturen unverzichtbar sind. Es ist sicherlich nicht erstaunlich, dass dabei das Zählen eine ganz wesentliche Rolle spielt. Auch wenn dieses Buch nicht unbedingt für den Beginn des Studiums gedacht ist und wir etwa die Inhalte einer Einführung in die Lineare Algebra an manchen Stellen als bekannt voraussetzen, wird hier relevantes Basiswissen zusammengestellt, das vermutlich nicht wenigen Leserinnen und Lesern bereits vertraut ist. Dabei werden wir uns besonders auf Beweismethoden in der Mathematik und grundlegende kombinatorische Prinzipien konzentrieren, wobei (ihrer Bedeutung für das Buch entsprechend) Abzählmethoden im Vordergrund stehen. Ein wesentliches Ziel ist es, das Induktionsprinzip, das Schubfachprinzip und das Inklusions-Exklusions-Prinzip vorzustellen. Daneben werden Kernideen der Kombinatorik aufgezeigt, die auch dem Zählen zuzuordnen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [2]
    M. Aigner: Diskrete Mathematik. Vieweg, Braunschweig 2004 (5. Aufl.).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Universität München, Heinz Nixdorf-Stiftungslehrstuhl für Didaktik der MathematikTUM School of EducationMünchenDeutschland
  2. 2.Naturwissenschaftliche Fakultät II, Institut für MathematikUniversität Halle-WittenbergHalleDeutschland

Personalised recommendations