Allgemeiner Teil

Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Ein wesentlicher Charakterzug des Internets ist seine Globalität und Unabhängigkeit von staatlichen Grenzen. Datenübertragungsvorgänge mittels seiner einzelnen Kommunikationsdienste betreffen daher in der Regel die Hoheitsgebiete zahlreicher Staaten. Dies verdeutlicht bereits eine einfache E-Mail, die ein Absender aus dem einen Staat einem Empfänger in einem anderen Staat zusendet, wobei er ggf. Leitungen und E-Mail-Server in weiteren Staaten in Anspruch nimmt. Erst recht gilt dies für eine frei zugängliche und somit grundsätzlich weltweit abrufbare Webseite. Werden auf diese Weise sozialschädliche Inhalte verbreitet, könnten demnach sämtliche Staaten erwägen, ihre strafrechtliche Hoheitsgewalt geltend zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.LS für Strafrecht, Strafprozessrecht, Informationsrecht und RechtsinformatikUniversität WürzburgWürzburgDeutschland
  2. 2.LS für Strafrecht und Strafprozessrecht Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche FakultätUniversität BayreuthBayreuthDeutschland

Personalised recommendations