Zusammenfassung

Bei DVB-T2 – „Second Generation Digital Terrestrial Video Broadcasting“ [DVB A122r1], [ETSI EN 302755] handelt es sich um einen komplett neuen DVB-T-Standard, der nichts mehr mit dem herkömmlichen DVB-T-Standard gemeinsam hat. Ebenso wie DVB-T wurde DVBT2 v.a. von der BBC gepuscht. In UK soll damit eine terrestrische HDTVVersorgung in Verbindung mit MPEG-4-Quellencodierung forciert werden. Ziel von DVB-T2 ist eine um ca. mindestens 30% bis 50% höhere Nettodatenrate gegenüber DVB-T, sowie auch eine bessere Mobiltauglichkeit. Es gibt Applikationen, die zum einen entweder eine höhere Datenrate erfordern, aber auch Anwendungen, die im mobilen Umfeld sehr robust sein müssen und z.T. mit sehr schmalen Kanälen auskommen müssen. Beides konnte mit DVB-T selbst nicht abgedeckt werden. Nicht umsonst wurde als Bandbreite für DVB-T2 auch 1.7 MHz definiert. Es ist deshalb spannend, was dies für DAB bedeuten wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  1. 1.Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG Geschäftsbereich MeßtechnikMünchenDeutschland

Personalised recommendations