Advertisement

Einleitung zur Computerunterstützten Fertigung

Chapter

Zusammenfassaug

Die Bezeichnung „Computerunterstützte Fertigung CAD/CAM“ steht für den aktuellen Stand der modernen Fertigungstechnik. Dabei steht CAD für „Computer Aided Design“ und CAM für „Computer Aided Manufacturing“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

1.3 Literatur zu Kapitel 1

  1. [Ehrl-2007]
    Ehrlenspiel K.: Integrierte Produktentwicklung, Denkabläufe, Methodeneinsatz, Zusammenarbeit, Carl Hanser Verlag, München Wien, 2007.Google Scholar
  2. [PBFG-2007]
    Pahl G., Beitz W., Feldhusen J., Grote K.-H.: Pahl/Beitz Konstruktionslehre, Grundlagen, Springer Verlag, Berlin Heidelberg, 2007.Google Scholar
  3. [Toen-1997]
    Tönshoff H.K.: Technologieentwicklung im Werkzeugbau, EMO-Kolloquium „Werkzeugbau - eine Branche mit Zukunft!“, Hannover, 1997.Google Scholar
  4. [VDI-2221]
    VDI Richtlinie 2221: Methodik zum Entwickeln und Konstruieren technischer Systeme und Produkte, Beuth Verlag, Berlin, 2002.Google Scholar
  5. [VWBZ-2009]
    Vajna S., Weber Chr., Bley H., Zeman K., Hehenberger P.: CAx für Ingenieure – Eine praxisbezogene Einführung, 2. völlig neu bearbeitete Auflage, Springer Verlag, Berlin Heidelberg, 2009.Google Scholar
  6. [WaWe-1998]
    Warnecke H.-J., Westkämper E.: Einführung in die Fertigungstechnik, Teubner Studienbücher, Stuttgart, 1998.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Rechnergestützte Methoden im MaschinenbauJohannes Kepler Universität LinzLinzAustria

Personalised recommendations