Advertisement

ASIC

  • Jürgen GutekunstEmail author
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Steigende Anforderungen an Baugruppen und die Lösung komplexer Probleme durch Schaltungen machen immer mehr den Einsatz individueller Digital- und Analogbauteile notwendig. Auch der Trend zur Verkleinerung bestehender Schaltungen spielt dabei eine entscheidende Rolle. Möglich wird dies durch Bauteilfamilien, die unter dem Begriff kundenspezifische Bauteile oder ASIC (Application Specific Integrated Circuit) zusammengefasst sind. Grundsätzlich neu ist der Begriff des kundenspezifischen Bauteils nicht. Bereits Mitte der sechziger Jahre waren sie bekannt, hatten jedoch erst Anfang der achtziger Jahre den notwendigen Durchbruch erzielt. Durch ASIC werden Teilfunktionen einer Schaltung oder sogar ganze Schaltungen auf einem Silicium‐Plättchen, dem Chip, zusammengefasst. Je nach Komplexität kann das Gehäuse mehr als 400 Anschlüsse (Pins) haben.

Mit der raschen Verbreitung der kundenspezifischen Schaltkreise entstand auch eine verwirrende Anzahl von Begriffen und Abkürzungen, die zum Teil von...

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.NürtingenDeutschland

Personalised recommendations