Advertisement

Thermodynamik pp 113-131 | Cite as

Erster Hauptsatz der Thermodynamik, Wärme und Arbeit

  • Klaus StierstadtEmail author
Chapter
  • 7.6k Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

In den vorangegangenen beiden Kapiteln haben wir die Temperatur eines Körpers auf die Eigenschaften seiner Bestandteile zurückgeführt und haben gezeigt, wie man sie aus diesen berechnen kann. Von den Eigenschaften der Teilchen haben wir dabei Masse und kinetische Energie von Gasatomen verwendet, die Schwingungsenergie von Festkörpern sowie die magnetische Energie von elementaren Dipolen. Nun wollen wir in ähnlicher Weise die thermodynamischen Größen Wärme und Arbeit untersuchen. Wir werden sehen, dass man auch diese auf die Zustandszahl Ω eines Systems vieler Teilchen zurückführen kann, das heißt, auf die Anzahl der Möglichkeiten, eine gegebene Energiemenge auf die Bestandteile des Körpers bzw. auf deren Freiheitsgrade zu verteilen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  1. 1.Physik-DepartmentUniversität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations