Advertisement

Techniksicherheit und Sicherheitskulturen

  • Gerhard Banse
Part of the acatech DISKUTIERT book series (ACATECHDISK)

Zusammenfassung

„Sicherheit“ ist ein zentrales Konzept in Gesellschaft, Wissenschaft und Technik. Geprägt wird dieses Konzept von unterschiedlichen Begriffsauffassungen, Kommunikationsstrategien und kulturellen Aspekten. Individuell gewendet, schlägt es sich in einem zunehmenden Sicherheitsbedürfnis nieder; gesellschaftlich spiegelt es sich beispielsweise in einer forcierten Sicherheitspolitik wider. Sicherheit ist ein Versprechen, das gerade in modernen, hochtechnisierten Gesellschaften zunehmend versucht wird, über Technik einzulösen. Die Erwartung an und die Herstellung von Sicherheit in allen Bereichen der Lebenswelt sind allgegenwärtig, Durch diese Ubiquität ist Sicherheit ein zentraler Gegenstand wissenschaftlicher Forschung. Allerdings: Untersuchungen von Franz-Xaver Kaufmann haben gezeigt, dass „Sicherheit“ ein schillernder Begriff ist, denn das Wort „Sicherheit“ wird im Deutschen in mindestens drei Bedeutungen verwendet:1
  1. a)

    „Sicherheit“ als Geborgenheit

     
  2. b)

    „Sicherheit“ aIs Sel bstsicherheit

     
  3. c)

    „Sicherheit“ als Systemsicherheit (das heibt herstellbare, berechenbare Mittel für beliebige Zwecke)

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bachmann 1991.
    Bachmann, C.: Sicherheit. Ein Urbedürfnis als Herausforderung für die Technik, Basel, Boston, Berlin: Birkhäuser Verlag, 1991.Google Scholar
  2. Banse 1996.
    Banse, G. (Hrsg.): Risikoforschung zwischen Disziplinarität und lnterDisziplinarität, Von derIllusion derSicherheit zum Umgang mit Unsicherheit, Berlin: edition sigma, 1996.Google Scholar
  3. Banse 2002a.
    Banse, G.: „Johann Beckmann und die Foigen. Allgemeine Technologie in Vergangenheit und Gegenwart.“ In: Banse, G./ Reher, E.-O. (Hrsg.): Allgemeine Technologie — Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, Berlin: trafo verlag, 2002, S. 17–46.Google Scholar
  4. Banse 2002b.
    Banse, G.: „Über den Umgang mit Ungewissheit.“ In: Banse, G./ Kiepas, A. (Hrsg.): Rationalitat heute. Vorstellungen, Wandlungen, Herausforderungen, Münster u. a.: L1TVerlag, 2002, S. 211–234.Google Scholar
  5. Banse/Friedrich 1996.
    Banse, G./ Friedrich, K.: „Technische Welterzeugung — Philosophische Aspekte.“ In: Hubig, C./ Poser, H. (Hrsg.): Cognitio humana — Dynamik des Wissens und der Werte, (Workshop-Beiträge. XVII. Deutscher Kongress für Philosophie, Bd. 1), Leipzig: Universität, 1996, S. 334–341.Google Scholar
  6. Banse/Hauser 2008a.
    Banse, G./ Hauser, R.: „Technik und Kultur. Das Beispiel Sicherheit und Sicherheitskulturen.“ In: Rösch, O. (Hrsg.): Technik und Kultur, Berlin: Verlag News & Media/Marcus v. Amsberg, 2008, 5.51–83.Google Scholar
  7. Banse/Hauser 2008b.
    Banse, G./ Hauser, R.: „Technik als(Intra-und Inter-)Kulturelles. Exemplarisches.“ In: Gronau, N./ Eversheim, W. (Hrsg.): Umgang mit Wissen im interkulturellen Vergleich. Beitrage aus Forschung und Unternehmenspraxis, Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2008 (acatech diskutiert), S. 49–77.Google Scholar
  8. Banse/Hauser 2009.
    Banse, G./ Hauser, R.: „Technik und Kultur — ein Überblick.“ In: Banse, G./ Grunwald, A. (Hrsg.): Technik und Kultur. Bedingungs-und Beeinflussungsverhältnisse, Karlsruhe: Universitätsverlag Karlsruhe, 2009 (im Erscheinen).Google Scholar
  9. Bon B 1997.
    Bonß, W.: „Die gesellschaftliche Konstruktion von Sicherheit.“ In: Lippert, E./ Prüfert, A./ Wachtler, G. (Hrsg.): Sicherheit in der unsicheren Gesellschaft, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1997, S. 21–41.Google Scholar
  10. Büttner/Fahlbruch/Wilpert 1999.
    Büttner, T./ Fahlbruch, B./ Wilpert, B.: Sicherheitskultur. Konzepte und Analysenmethoden, Heidelberg: Asanger Verlag, 1999.Google Scholar
  11. Dörner 1989.
    Dörner, D.: Die Logik des Mißlingens. Strategisches Denken in komplexen Situationen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Verlag, 1989.Google Scholar
  12. Drews/Wacke/Vogel 1986.
    Drews, B./ Wacke, G./ Vogel, K.: Gefahrenabwehr II. Allgemeines Polizeirecht (Ordnungsrecht) des Bundes und der Länder, 9. Aufl Köhn: Heymanns Verlag, 1986.Google Scholar
  13. Frederichs/Bechmann 1997.
    Frederichs, G./ Bechmann, G.: „Zum Verhältnis von Natur-und Sozialwissenschaften in der Klimawirkungsforschung.“ In: Kopfmüller, J./ Coenen, R. (Hrsg.): Risiko Klima. Der Treibhauseffekt als Herausforderung für Wissenschaft und Politik, Frankfürt/Main, New York: Campus Verlag, 1997, S. 75–118.Google Scholar
  14. Gethmann/Kloepfer 1993.
    Gethmann, C. F./ Kloepfer, M.: Handeln unter Risiko im Umweltstaat, Berlin u. a.: Springer-Verlag, 1993.Google Scholar
  15. Grote/Kunzler 2000.
    Grote, G./ Künzler, C.: “Diagnosis of Safety Culture in Safety Management Audits.” In: Safety Science 34 (2000), S. 131–150.CrossRefGoogle Scholar
  16. Grunwald 1997.
    Grunwald, A.: „Kulturalistische Planungstheorie.“ In: Hartmann, D./ Janich, P. (Hrsg.): Methodischer Kulturalismus. Zwischen Naturalismus und Postmoderne, Frankfürt/Main: Suhrkamp Verlag, 1997, S. 315–345.Google Scholar
  17. Grunwald 2009.
    Grunwald, A.: „Technisierung als Bedingung und Gefährdung von Kultur. Eine dialektische Betrachtung.“ In: Banse, G./ Grunwald, A. (Hrsg.): Technik und Kultur. Bedingungsund Beeinfiussungsverhältnisse, Karlsruhe: Universitätsverlag Karlsruhe, 2009 (im Erscheinen).Google Scholar
  18. Guggenberger 1987.
    Guggenberger, B.: Das Menschenrecht auf Irrtum. Anleitung zur Unvollkommenheit, München: Carl Hanser Verlag, 1987.Google Scholar
  19. Hansen 2003.
    Hansen, K. P.: Kultur und Kulturwissenschaft, 2. Aufl. Tübingen, Basel: Francke-Verlag, 2003.Google Scholar
  20. Hartmann 1995.
    Hartmann, A.: „‚Ganzheitliche IT-Sicherheit‘: Ein neues Konzept als Antwortauf ethische und soziale Fragen im Zuge der Internationalisierung von IT-Sicherheit.“ In: BSI — Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (Hrsg.): Fachvorträge 4. Deutscher ITSicherheitskongreß 1995, (Sektion 7, BSI 7165), S. 1–13.Google Scholar
  21. Hegmann 2004.
    Hegmann, H.: „Implizites Wissen und dieGrenzen mikrookonomischer Institutionenanalyse.“ In: Blümle, G./ Goldschmidt, N./ Klump, R./ Schauenberg, B./ von Senger, H. (Hrsg.): Perspektiven einer kulturellen Ökonomik, Münster: LIT-Verlag 2004,S. 11–28.Google Scholar
  22. Hörning 1985.
    Hörning, K-H.: „Technik und Symbol. Ein Beitrag zur Soziologie alltaglichen Technikumgangs.“ In: Soziale Welt 36 (1985), S. 185–207.Google Scholar
  23. Hofmann 2008.
    Hofmann, M-: Lernen aus Katastrophen. Nach den Unfällen von Harrisburg, Seveso und Sandoz, Berlin: edition sigma, 2008.Google Scholar
  24. Holz 1992.
    Holz, H-H-: Philosophie derzersplitterten Welt. Reflexionen uber Walter Benjamin, Köhn: Pahl-Rugenstein, 1992.Google Scholar
  25. Kaufmann 1973.
    Kaufmann, F-X-: Sicherheit als soziologisches und sozialpolitisches Problem. Untersuchungen zu einer Wertidee hochdifferenzierter Gesellschaften, 2. Aufl. Stuttgart: Enke Verlag, 1973.Google Scholar
  26. Künzler/Grote 1996.
    Kunzler, C./ Grote, G.: „SAM — Ein Leitfaden zur Bewertung von Sicherheitskultur in Unternehmen.“ In: Rüttinger B./ Nold, H./ Ludborzs, B. (Hrsg.): Psychologie der Arbeitssicherheit. 8. Workshop 1995, Heidelberg: Asanger Verlag, 1996, S. 78–93.Google Scholar
  27. KSA 2004.
    Eidgenössische Kommission für die Sicherheit von Kernanlagen (KSA): Sicherheitskultur in einer Kernanlage. Erfassung, Bewertung, Förderung, (KSA-Report, Nr. 04-01 ), Januar 2004.Google Scholar
  28. Lippert/Prüfert/Wachtler 1997.
    Lippert, E./ Prüfert, A./ Wachtler, G.: „Einleitung.“ In: Lippert, E./ Prüfert, A./ Wachtler, G. (Hrsg.): Sicherheit in derunsicheren Gesellschaft, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1997, S.7–20.Google Scholar
  29. Perrow 1989.
    Perrow, C.: Normale Katastrophen. Die unvermeidbaren Risiken derGroßtechnik, Frankfürt/ Main, New York: Campus Verlag, 1989.Google Scholar
  30. Pitschas 2000.
    Pitschas, R.: „Interkulturelle Verwaltungskooperation in der Europäischen Union. Zur kulturellen Kontextsteuerung der polizeilichen und justiziellen Zusammenarbeit im Rahmen des Europaischen Sicherheitsrechts.“ In: Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer (Hrsg.): Speyer-Jahrbuch 1: „Speyerer Initiativen für die Praxis“, Speyer, 2000, S. 175–195.Google Scholar
  31. Renn/Rohrmann 2000.
    Renn, O./ Rohrmann, B. (Hrsg.): Cross-cultural Risk Perception. A Survey of Empirical Studies, Dordrecht, Boston, London: Kluwer Academic Publishers, 2000.Google Scholar
  32. Reuter/Wehner 1996.
    Reuter, H./ Wehner, T.: „Eine ganzheitspsychologische Betrachtung der Sicherheit im Umgang mit Industrierobotern.“ In: Banse, G. (Hrsg.): Risikoforschung zwischen Disziplinarität und lnterDisziplinarität Von der Illusion derSicherheit zum Umgang mit Unsicherheit, Berlin: edition sigma, 1996, S. 93–103.Google Scholar
  33. Robbers 1987.
    Robbers, G.: Sicherheit als Menschenrecht. Aspekte der Geschichte, Begründung und Wirkung einer Grundrechtsfunktion, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 1987.Google Scholar
  34. Ropohl 1999.
    Ropohl, G.: Allgemeine Technologie. Eine Systemtheorie der Technik, 2.Aufl München, Wien: Carl Hanser Verlag, 1999.Google Scholar
  35. Swiss Re 1998.
    Swiss Re — Swiss Reinsurance Company: Safety Culture — a Reflection of Risk Awäreness, Zürich (Swiss Re), 1998.Google Scholar
  36. VDI 1991.
    Verein Deutscher Ingenieure (VOl): Technikbewertung — Begriffe und Grundlagen. VDIRichtlinie 3780, Düsseldorf (VOl), 1991.Google Scholar
  37. Wehner 1992.
    Wehner, T. (Hrsg.): Sicherheit als Fehlerfreundlichkeit. Arbeits-und sozialpsychologische Befunde für eine kritische Technikbewertung, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1992.Google Scholar
  38. Weißbach 1993.
    Weißbach, H.-J.: „Kommunikative und kulturelle Formen der Risikobewältigung in der informatisierten Produktion.“ In: Weißbach, H.-J./ Poy, A. (Hrsg.): Risiken informatisierter Produktion. Theoretische und empirische Ansätze — Strategien zur Risikobewältigung, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1993,S. 69–102.Google Scholar
  39. Wildavsky 1984.
    Wildavsky, A.: „Die Suche nach einer fehlerlosen Risikominimierungsstrategie.“ In: Lange, S.: Ermittlung und Bewertung industrieller Risiken, Berlin u. a.: Springer-Verlag, 1984,S. 244–234.Google Scholar

Copyright information

© acatech — Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  • Gerhard Banse
    • 1
  1. 1.Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)Deutschland

Personalised recommendations