Advertisement

Ein dezentral gesteuertes Kommissionierlager

  • Dirk Gehlich
  • Artur Luft
  • Sergey Libert
Chapter
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Das Kommissionieren wird in der VDI-Richtlinie 3590 als die Aufgabe definiert, „aus einer Gesamtmenge von Gütern (Sortiment) Teilmengen aufgrund von Anforderungen (Aufträge) zusammenzustellen“. Die Abläufe in einem Kommissionierlager sind ein nachgelagerter Prozess der Produktion, welcher den Warenfluss zwischen dem Hersteller und dem Endverbraucher regelt und als Puffer dient. Der Vorgang Kommissionieren regelt eine meist auftragsbezogene Zusammensetzung von Gütern und Waren aus Ganz- oder Teilladeeinheiten. Aufgrund unterschiedlicher Anforderungen und branchentypischer Besonderheiten existieren Lager in verschiedenen Ausprägungen. Sie lassen sich nach der zu fördernden Transporteinheit (TE) (z. B. Paletten oder Behälter), nach dem Verwendungszweck (z. B. Puffer-, Nachschub-, Versand-, Zolllager), nach der Branche (Chemie-, Nahrungsmittel-, Automobilbranche oder Großhandel) oder in manuelle, funkgesteuerte und halb- oder vollautomatisierte Lager unterscheiden.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  1. 1.Softwareingenieur Materialflusssystemeviastore systems GmbHStuttgartDeutschland

Personalised recommendations