Total computerisiert – Szenarien zur allgegenwärtigen Technik-Gesellschaft

  • Aaron Ruß
  • Wolfgang Hesse
  • Dirk Müller
Chapter
Part of the Ethics of Science and Technology Assessment book series (ETHICSSCI, volume 37)

Zusammenfassung

Die vergangenen Jahrzehnte waren von umwälzenden Entwicklungen in der Informationstechnik geprägt, die unweigerlich auch wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen – z. B. im Kommunikations- und Konsumverhalten – zur Folge hatten. Entsprechend lassen sich auch für die nähere Zukunft weitere technische Neuerungen und damit einhergehend – möglicherweise gravierende – gesell schaft liche Veränderungen erwarten. Um sich nicht unvorbereitet – eventuell unerwünschten – Veränderungen auszusetzen, muss man sich explizit mit den Zukunftsfolgen auseinandersetzen – zu diesem Zweck lassen sich als konkrete Darstellungs form Szenarien nutzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bizer J, Dingel K, Fabian B, Günther O, Hansen M, Klafft M, Möller J, Spiekermann S (2006) TAUCIS – Technikfolgenabschätzung Ubiquitäres Computing und Informationelle Selbstbestimmung. BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) FKZ 16I1532, Juli 2006. http://www.bmbf.de/pub/ita_taucis.pdf (letzter Zugriff 15.1.2008)
  2. Bölker M, Gutmann M, Hesse W (Hrsg) (2010) Menschenbilder im Informationszeitalter. LIT Verlag Berlin/Münster/Wien/Zürich/London (im Druck)Google Scholar
  3. Borchers D (2008) RFID: Kann man Ethik unter die Haut implantieren? http://www.heise.de/newsticker/meldung/115420 (letzter Zugriff 8.12.2008)
  4. Brey P (2005) Freedom and Privacy in Ambient Intelligence. Ethics and Information Technology 7(3):157–166. Springer Netherlands, DOI 10.1007/s10676-006- 0005-3CrossRefGoogle Scholar
  5. Coroama V, Hähner J, Handy M, Rudolph-Kuhn P, Magerkurth C, Müller J, Strasser M, Zimmer T (2003) Leben in einer smarten Umgebung – Ubiquitous Computing Szenarien und Auswirkungen. Gottlieb Daimler- und Karl BenzStiftung. http://www.imd.uni-rostock.de/veroeff/szenarien.pdf (letzter Zugriff 28.7.2008)
  6. Ducatel K, Bogdanowicz M, Scapolo F, Leijten J, Burgelman JC (2001) ISTAG – Scenarios for Ambient Intelligence in 2010. Final Report, IPTS Seville, Februar. http://cordis.europa.eu/ist/istag-reports.htm (letzter Zugriff 28.8.2008)Google Scholar
  7. Falkenberg E, Hesse W, Lindgreen P, Nilsson BE, Oei JLH, Rolland C, Stamper RK, Van Assche FJM, Verrijn-Stuart AA, Voss K (1998) FRISCO – A Framework of Information System Concepts – The FRISCO Report. IFIP WG 8.1 Task Group FRISCO. http://www.mathematik.uni-marburg.de/~hesse/papers/fri-full.pdf (letzter Zugriff 8.12.2008)
  8. Friedewald M, Vildjiounaite E, Wright D (Hrsg) (2005) The brave new world of ambient intelligence: A state-of-the-art review. A report of the SWAMI consortium (Safeguards in a World of Ambient Intelligence) to the European Commission under contract 006507, Deliverable D1, Juni, http://publica.fraunhofer.de/ eprints/N-33766.pdf (letzter Zugriff 15.1.2008), siehe auch Wright et al. (2008)Google Scholar
  9. Heesen, J, Hubig C, Siemoneit O, Wiegerling K (Hrsg) (2005) Leben in einer vernetzten und informatisierten Welt – Context-Awareness im Schnittfeld von Mobile und Ubiquitous Computing, Szenarien des Sonderforschungsbereichs 627 „Umgebungsmodelle für mobile kontextbezogene Systeme“. Univ. Stuttgart. http://www.informatik.uni-stuttgart.de/cgi-bin/NCSTRL/NCSTRL_view.pl?projekt=SFB-627&id=SFB627-2005-05&mod=0&engl=&inst= (letzter Zugiff28.7.2008)Google Scholar
  10. Hesse W, Müller D, Ruß A (2010) Information in der Informatik – Über Auslegungen und Verwendungen des Begriffs. In: Bölker et al. (2010) (im Druck)Google Scholar
  11. Kinder KE, Ball LJ, Busby JS (2008) Ubiquitous technologies, cultural logics and paternalism in industrial workplaces. Poiesis & Praxis. 5(3–4):265–290, Springer Berlin/Heidelberg DOI 10.1007/s10202-007-0041-zCrossRefGoogle Scholar
  12. Leland K, Irwin S (Hrsg) (2007) ASU Annual Report Fiscal Year 2007: Discover, Create, Innovate – Transforming Society. OVPREA Arizona State University, 19. http://asuresearch.asu.edu/files/common/ovprea_annual_report_fy07.pdf (letzter Zugriff 8.12.2008)Google Scholar
  13. Mattern F (Hrsg) (2003) Total vernetzt – Szenarien einer informatisierten Welt. 7. Berliner Kolloquium der Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung. Springer, BerlinGoogle Scholar
  14. Müller D, Ruß A, Hesse W (2008) Communication without sender or receiver? On virtualisation in the information process. In: Poiesis & Praxis, Bd. 5(3–4):185–192, Berlin/Heidelberg DOI 10.1007/s10202-008-0043-5CrossRefGoogle Scholar
  15. Punie Y, Delaitre S, Maghiros I, Wright D (Hrsg) (2005) Dark scenarios in ambient intelligence: Higlighting risks and vulnerabilities. A report of the SWAMI consortium (Safeguards in a World of Ambient Intelligence) to the European Commission under contract 006507, Deliverable D2, November. http://publica.fraunhofer. de/eprints/N-34007.pdf (letzter Zugriff 15.2.2009), siehe auch Wright et al. (2008)Google Scholar
  16. Rheingold H (1994) Virtuelle Gemeinschaft – Soziale Beziehungen im Zeitalter desComputers. Addison-Wesley Bonn u. aGoogle Scholar
  17. Englische Ausgabe (1993) The Virtual Community: Homesteading at the Electronic Frontier. Addison-Wesley Reading. http://www.rheingold.com/vc/book/ (letzter Zugriff 8.12.2008)
  18. Roßnagel A (2007) Datenschutz in einem informatisierten Alltag. Gutachten im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung. bub Bonner Universitäts-Buchdruckerei. http://library.fes.de/pdf-files/stabsabteilung/04548inf.html (letzter Zugriff 8.12.2008)Google Scholar
  19. Ruß A, Hesse W, Müller D (2010) Metaphern für die Informatik und aus der Informatik. In: Bölker et al. (2010) (im Druck)Google Scholar
  20. Ruß A, Hesse W, Müller D (2008) Ambient Information Systems – Do They Open a New Quality of IS? In: Proc. 3rd EuroSIGSAND Symposium 2008, Marburg/ Lahn. GI-LNI P-129, Koellen-Verlag, S. 93–107Google Scholar
  21. Scharioth J, Huber M, Schulz K, Pallas M (2004) Horizons2020 – Ein Szenario als Denkanstoß für die Zukunft. Untersuchungsbericht der TNS Infratest Wirtschaftsforschung im Auftrag der Siemens AG, MünchenGoogle Scholar
  22. Siemoneit O (2005) Der Sonderforschungsbereich 627 „Nexus" – Context- Awareness im Schnittfeld von Mobile und Ubiquitous Computing. In: Heesen et al. (2005) 11–38Google Scholar
  23. Spiekermann S, Pallas F (2006) Technology paternalism – wider implications of ubiquitous computing. Poiesis & Praxis 4(1):6–18, Springer Berlin/HeidelbergGoogle Scholar
  24. Tangens R (2006) RFID in der Kritik. In: Eberspächer J, Reden Wv (Hrsg) Umhegt oder abhängig? Der Mensch in einer digitalen Umgebung, S. 93–108, Springer Berlin/HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  25. Tangens R, Rosengart F (2003) Verbraucherschutz: Future Store Iniative, Metro AG. BigBrohterAwards.de. http://www.bigbrotherawards.de/2003/xop (letzter Zugiff 28.7.2008)
  26. Tennenhouse D (2000) Proactive computing. Communications of the ACM 43(5):43–50, DOI http://doi.acm.org/10.1145/332833.332837CrossRefGoogle Scholar
  27. Tomitsch M, Kappel K, Lehner A, Grechenig T (2007) Towards a Taxonomy for Ambient Information Systems. In: Proceedings of Pervasive,07 Workshop: W9 – Ambient Information Systems., S. 42–47, Toronto/Ontario/CanadaGoogle Scholar
  28. Weiser M (1991) The Computer for the 21st Century. Scientific American 265(3):94–104CrossRefGoogle Scholar
  29. Weiser M (1994) The world is not a desktop. interactions 1(1):7–8, DOI http://doi.acm.org/10.1145/174800.174801CrossRefGoogle Scholar
  30. Wright D, Gutwirth S, Friedewald M, Vildjiounaite E, Punie Y (Hrsg) (2008) Safeguards in a World of Ambient Intelligence. Springer NetherlandsCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  • Aaron Ruß
    • 1
  • Wolfgang Hesse
    • 2
  • Dirk Müller
    • 3
  1. 1.Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH, Projektbüro BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Fachbereich Mathematik und Informatik, Arbeitsgruppe SoftwaretechnikPhilipps-Universität MarburgMarburg an der LahnDeutschland
  3. 3.Professur Betriebssysteme, Fakultät für InformatikTU ChemnitzChemnitzDeutschland

Personalised recommendations