Einführung einer bürgerorientierten elektronischen Verwaltungsakte in einer deutschen Landeshauptstadt

Chapter

Zusammenfassung

Im Jahr 2000 wurde eine der größten E-Government-Projekte Europas ins Leben gerufen: Die Initiative „BundOnline2005“. Ziel der Initiative war es, bis zum Jahr 2005 alle internetfähigen Dienstleistungen der Bundesverwaltung online bereitzustellen. Bis Ende 2005 wurden bereits mehr als 440 Dienstleistungen des Bundes per Internet verfügbar gemacht (BMI, BundOnline2005: Abschlussbericht – Status und Ausblick, 2006, S. 3). Mit statistischen Hochrechnungen nach betriebswirtschaftlichen Methoden wurde ein durchschnittliches jährliches Einsparpotential von 250 bis 350 Millionen Euro ermittelt (BMI, BundOnline2005: Abschlussbericht – Status und Ausblick, 2006, S. 18). Die Beamten selbst erwarten eine Entlastung durch eine höhere Effizienz und steigende Geschwindigkeit beim Bearbeiten von Formularen (Prellberg, Financial Times, 2003, S. 29). Damit die Bundesverwaltung auch künftig eine führende Rolle als innovative und Kosten sparende Verwaltung übernehmen kann, muss unter anderem „[ein] Ausbau, [eine] Harmonisierung und [eine] Integration verschiedener Kommunikationskanäle zu den Verwaltungsangeboten des Bundes, wie Mail, Web, Telefon [und/oder] Papier“ (BMI, BundOnline2005: Abschlussbericht – Status und Ausblick, 2006, S. 34) erfolgen.

Literatur

  1. Bundesministerium des Inneren: BundOnline2005 (BMI): Abschlussbericht – Status und Ausblick, http://www.kbst.bund.de/cln_028/nn_836192/SharedDocs/Publikationen/Oeffentlichkeitsarbeit/Umsetzungsplan/abschlussbericht__2006,templateId = raw,property = publicationFile.pdf/abschlussbericht_2006.pdf, Erschienen: 24.02.2006, Abrufdatum: 02.10.2006.
  2. Günther, Hans Otto/Tempelmeier, Horst: Produktion und Logistik, 5. Aufl., Berlin 2003.Google Scholar
  3. Jahns, Christopher/Walter, Stefan: Dokumentenlogistik Facts & Figures: Research Report, St. Gallen 2005.Google Scholar
  4. Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (Hrsg.): Erweiterungsmodul zum DOMEA-Organisationskonzept 2.0: Scan-Prozesse, in: Schriftenreihe der KBSt, Bd. 64, Oktober 2004.Google Scholar
  5. Kunstein, Florian: Die elektronische Signatur als Baustein der elektronischen Verwaltung: Analyse des rechtlichen Rahmens elektronischer Kommunikation im Verwaltungsverfahren unter besonderer Berücksichtigung der Kommunalverwaltung, Juristische Reihe Tena, Bd. 88, Bristol/Berlin 2004.Google Scholar
  6. Pfohl, H. C.: Logistik Systeme: Betriebswirtschaftliche Grundlagen, 7. Aufl., Berlin 2004.Google Scholar
  7. Prellberg, Michael: Kein Anschluss unter dieser Behörde, in: Financial Times Deutschland, 185/39, 24.09.2003, S. 29.Google Scholar
  8. von Lucke, Jörn: Vision eines elektronischen Dokumentensafes, in: Hinrich Bonin (Hrsg.): Zukunft von Verwaltung und Informatik: Festschrift für Heinrich Reinermann, Final: Technical Reports and Working Papers, 13. Jahrgang, Heft 4, Lüneburg 2003.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Strascheg Institute for Innovation and Entrepreneurship (SIIE)EBS Campus RheingauOestrich-WinkelDeutschland
  2. 2.IfBVBurgbrohlDeutschland

Personalised recommendations