Selbstorganisation in International Document Supply Networks – Von einer zentralen Planung zur dezentralen Entscheidungsfindung in dienstleistungslogistischen Prozessen am Beispiel von Filmproduktionen

Chapter

Zusammenfassung

Die Logistik in Dienstleistungsunternehmen hat sich in der jüngeren Vergangenheit zu einem eigenständigen Teilbereich der logistikorientierten Unternehmensführung und Managementwissenschaft entwickelt (Bullinger und Krämer, Gabler Lexikon Logistik, 2000; Frodl, Der Betriebswirt 1, 1999) und „wird zunehmend auch zur Optimierung und Strukturierung von Dienstleistungsprozessen eingesetzt“ (Walter, Logistik in Dienstleistungsunternehmen, 2003, S. 102 ff.). Einen Schwerpunkt – neben anderen wie z. B. Management-/Informationslogistik, Kommunikationslogistik und Organisationslogistik (Frodl, Der Betriebswirt 1, 1999, S. 13) – bildet dabei die Dokumentenlogistik (Jahns, Supply Chain Management 11, 2005, S. 55).

Literatur

  1. Ansoff HI (1987) Corporate Strategy. Wiley, New YorkGoogle Scholar
  2. Baumgarten H (2000) Terminologie der Logistik. In: Baumgarten H, Wiendahl H, Zentes, J (Hrsg) Springer Experten System Logistik Management: Strategien – Konzepte – Praxisbeispiele. Springer, BerlinGoogle Scholar
  3. Baumgarten H, Darkow IL, Zadek H (2004) Supply Chain Steuerung und Services: Logistik-Dienstleister managen globale Netzwerke – Best Practices. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  4. Baumgarten H, Walter S (2001) Trends und Strategien in der Logistik 2000 + . Techn Univ, Fakultät Wirtschaft und Management, BerlinGoogle Scholar
  5. Baumgarten H, Zadek H, Keller T (2001) Mergers & Aquisitions – Logistik als Erfolgsfaktor. In: Hossner R (Hrsg) Jahrbuch der Logistik 2001. Verlagsgruppe Handelsblatt, DüsseldorfGoogle Scholar
  6. Bea FX, Göbel E (1999) Organisation – Theorie und Gestaltung. Lucius&Lucius, StuttgartGoogle Scholar
  7. Brehm, CR (2003) Organisatorische Flexibilität der Unternehmung – Bausteine eines erfolgreichen Wandels. Dt Univ, WiesbadenGoogle Scholar
  8. Bullinger HJ, Krämer M (2000) Logistik in der Dienstleistungswirtschaft. In: Klaus P, Krieger W (Hrsg) Gabler Lexikon Logistik. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  9. Clevé B (2004) Gib niemals auf: Filmökonomie in der Praxis. UVK Verl.-Ges, KonstanzGoogle Scholar
  10. Clevé B (2005) Produktion von Kinofilmen – Content und Management. In: Klimsa P, Krömker H (Hrsg) Handbuch Medienproduktion – Produktion von Film, Fernsehen, Hörfunk, Print, Internet, Mobilfunk und Musik. VS Verlag für Sozialwissenschaften, WiesbadenGoogle Scholar
  11. D’Aveni RA (1995) Coping with Hypercompetition: Utilizing the New 7S’s Framework. Academy of Management Executive 3Google Scholar
  12. Dekena R (2001) Integrierte Dokumentenlogistik – Schlüssel für mehr Produktivität. Business Information Technology 2Google Scholar
  13. Delfmann W (1998) Kernelemente der Logistikkonzeption. In: Klaus P, Krieger W (Hrsg) Gabler Lexikon Logistik, Management logistischer Netzwerke und Flüsse. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  14. Dörner D (2003) Die Logik des Misslingens – Strategisches Denken in komplexen Situationen. Rowohlt, HamburgGoogle Scholar
  15. Dress P (2002) Vor Drehbeginn – Effektive Planung von Film- und Fernsehproduktionen. Bastei-Lübbe, Bergisch-GladbachGoogle Scholar
  16. Frodl A (1999) Dienstleistungslogistik – Die Erweiterung des Logistikbegriffs im Rahmen einer dienstleistungsorientierten Betriebswirtschaftslehre. Der Betriebswirt 1Google Scholar
  17. Göpfert I (2000) Logistik: Führungskonzeption – Gegenstand, Aufgaben und Instrumente des Logistik-Managements und –Controllings. Vahlen, MünchenGoogle Scholar
  18. Grapp J, Wycisk C, Dursun M, Hülsmann M (2005) Ideengeschichtliche Ent-wicklung der Selbststeuerung – Die Diffusion eines interdisziplinären Forschungskonzeptes. In: Hülsmann M (Hrsg) Forschungsbeiträge zum Strategischen Management. Bd. 8, BremenGoogle Scholar
  19. Haase A (2003) Wofür gibt’s den Logistikpreis, Herr Bock. Logistics – Das Magazin des Stinnes-Konzerns 4: 5Google Scholar
  20. Haun N (2004) Casting und Besetzung. In: Clevé B (Hrsg) Von der Idee zum Film – Produktionsmanagement für Film und Fernsehen. UVK, KonstanzGoogle Scholar
  21. Heiserich O (2002) Logistik – Eine praxisorientierte Einführung. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  22. Herzog O. (2003) Antrag auf Finanzierung des Sonderforschungsbereichs 1980 „Selbststeuerung logistischer Prozesse – ein Paradigmenwechsel und seine Grenzen“. Universität Bremen, BremenGoogle Scholar
  23. Hicks HG, Gullett CR (1975) Organizations: Theory and Behavior. McGraw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  24. Hill W, Fehlbaum R, Ulrich P (1994) Organisationslehre 1– Ziele, Instrumente und Bedingungen der Organisation sozialer Systeme. Haupt, BernGoogle Scholar
  25. Hülsmann M (2003) Management im Orientierungsdilemma – Unternehmen zwischen Effizienz und Nachhaltigkeit. Dt Univ-Verl, WiesbadenGoogle Scholar
  26. Hülsmann M, Berry A (2004) Strategic Management Dilemma – Its Neccessity in a World of Diversity and Change, SAM/IFSAM VII World Congress: Management in a World of Diversity and Change. In: Wolff R et al (Hrsg) Conference Proceedings. Göteborg, SwedenGoogle Scholar
  27. Hülsmann M, Grapp J (2005) Autonomous Cooperation in International-Supply-Networks – The Need for a Shift from Centralized Planning to Decentralized Decision Making in Logistic Processes. In: Pawar K et al (Hrsg) Conference Proceedings of 10th International Symposium on Logistics. Loughborough, United KingdomGoogle Scholar
  28. Hülsmann M, Grapp J, Li Y (2006) Strategic Flexibility in Global Supply Chains – Competitive Advantage by Autonomous Cooperation. In: Pawar K et al (Hrsg) Conference Proceedings of 11th International Symposium on Logistics. Loughborough, United KingdomGoogle Scholar
  29. Hülsmann M, Grapp J (2006a) Monitoring of Autonomous Cooperating Logistic Processes in International Supply Networks. In: Pawar K et al (Hrsg) Conference Proceedings of 11th International Symposium on Logistics. Loughborough, United KingdomGoogle Scholar
  30. Hülsmann M, Grapp J (2006b) Why Do Service Logistics Need Self-Organization? – A Competence-Based Analysis of Global Supply Chains in the Movie Production Industry. In: Baltacioglu T (Hrsg): Proceedings of the 4th International Logistics and Supply Chain Congress. Izmir, TurkeyGoogle Scholar
  31. Hülsmann M, Wycisk C (2006) Selbstorganisation als Ansatz zur Flexibilisierung der Kompetenzstrukturen. In: Burmann C., Freiling J., Hülsmann M. (Hrsg): Neue Perspektiven des Strategischen Kompetenz-Managements. Dt Univ-Verl, WiesbadenGoogle Scholar
  32. Hülsmann M, Windt K (2007) Understanding Autonomous Cooperation & Control in Logistics – The Impact on Management, Information and Commu-nication and Material Flow. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  33. Iljine D, Keil K (2000) Der Produzent: das Berufsbild des Film- und Fernsehproduzenten in Deutschland. TR-Verl.-Union, MünchenGoogle Scholar
  34. Isermann H (1998) Grundlagen eines systemorientierten Logistikmanagements. In: Isermann H (Hrsg) Logistik – Beschaffung, Produktion, Distribution, 2. Aufl. Verl Moderne Industrie, Landsberg/LechGoogle Scholar
  35. Jahns C (2005) Netzwerk – Statement – Netzwerkmanagement: Königsweg oder Irrglaube. Supply Chain Management 11Google Scholar
  36. Jahns C, Kästle L (2003) Supply Management: Der Paradigmenwechsel vom Einkauf zum Supply Management unter besonderer Berücksichtigung von Best Practices. In: Jahns C, Heim, G (Hrsg) Handbuch Management – mit Best Practice zum Managementerfolg. Schäffer-Poeschel, Stuttgart, S 213–242Google Scholar
  37. Jahns C, Walter S (2005) Dokumentenlogistik – Facts & Figures. Verlag Wissenschaft & Praxis, St. GallenGoogle Scholar
  38. Kindem G (2000) United States. In: Kindem G (Hrsg) International Movie Industry. Southern Illinois Univ Press, Illinois (USA)Google Scholar
  39. Klaus P (2002) Die dritte Bedeutung der Logistik – Beiträge zur Evolution logistischen Denkens. Dt Verkehrs-Verlag, HamburgGoogle Scholar
  40. Klaus P, Krieger W (2004) Gabler Lexikon Logistik – Management logistischer Netzwerke und Flüsse. Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  41. Lambert DM, Cooper MC, Pagh JD (1998) Supply Chain Management: Implementation Issues and Research Opportunities. The International Journal of Logistics Management 9Google Scholar
  42. Luhmann N (1973) Zweckbegriff und Systemrationalität, Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft. Vol. 12. Suhrkamp, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  43. Luhmann N (1988) Die Wirtschaft der Gesellschaft. Suhrkamp, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  44. Luhmann N. (1994) Soziale Systeme: Grundriss einer allgemeinen Theorie. Suhrkamp, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  45. Malik F (2000) Strategie des Managements komplexer Systeme: Ein Beitrag zur Management-Kybernetik evolutionärer Systeme. Haupt, BernGoogle Scholar
  46. March JG, Simon HA (1958) Organizations. Wiley, New York et al.Google Scholar
  47. Maturana HR, Varela F (1987) Der Baum der Erkenntnis: Die biologischen Wurzeln des menschlichen Erkennens. Scherz, BernGoogle Scholar
  48. Mayntz R (1987) Politische Steuerung und gesellschaftliche Steuerungsprobleme – Anmerkungen zu einem theoretischen Paradigma. Jahrbuch zur Staats- und Verwaltungswissenschaft 1Google Scholar
  49. Monge P (1995) Organizations Reacting to Hyperturbulence. In: Huber G, Van de Ven A (Hrsg) Longitudinalfield Research Methods: Studying Processes of Organizational Change. Sage Publications, Thousand Oaks (USA)Google Scholar
  50. Niemeyer K (2004) Berufsbilder im Regie- und Produktionsstab. In: Clevé B (Hrsg) Von der Idee zum Film – Produktionsmanagement für Film und Fernsehen. UVK-Verl-Ges, KonstanzGoogle Scholar
  51. Patzak G (1982) Systemtechnik – Planung komplexer innovativer Systeme: Grundlagen, Methoden, Techniken. Springer Verlag, Berlin et al.Google Scholar
  52. Pfohl HC (1990) Logistik-Systeme – Betriebswirtschaftliche Grundlagen. Springer, BerlinGoogle Scholar
  53. Picker G (2001) Kooperatives Verhalten in temporären Systemen – Eine empirische Analyse von Spielfilmprojekten in ihrem systemischen und dynamischen Kontext. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  54. Porter ME (1995) Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten. Campus, FrankfurtGoogle Scholar
  55. Porter ME (1999) Spitzenleistungen erreichen und behaupten, Campus, FrankfurtGoogle Scholar
  56. Probst GJB (1992) Selbstorganisation. In: Frese E (Hrsg) Handwörterbuch der Organisation, Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  57. Remer A (2004) Management – System und Konzept. REA-Verl. Managementforschung, BayreuthGoogle Scholar
  58. Sanchez R (1993) Strategic Flexibility, Firm Organization, and Managerial Work in Dynamic Markets – A Strategic Options Perspective. Advances in Strategic Management 9Google Scholar
  59. Schoppe SG et al (1995) Moderne Theorie der Unternehmung. Oldenbourg, MünchenGoogle Scholar
  60. Seebauer P (2003) Logistikentwicklungen – Nachdenken lohnt sich. Logistik Heute 4Google Scholar
  61. Siegele L (2002) How About Now? – A Survey of the Real-time Economy. The Economist 362Google Scholar
  62. Staehle WH (1999) Management – eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive. Vahlen, MünchenGoogle Scholar
  63. Sydow J (2002) Zum Management von Logistiknetzwerken. Logistik Management 2Google Scholar
  64. Sydow J, Windeler A (1999) Steuerung von und in Netzwerken – Perspektiven, Konzepte, vor allem aber offene Fragen. In: Sydow J, Windeler A (Hrsg) Steuerung von Netzwerken – Konzepte und Praktiken. Westdeutscher, OpladenGoogle Scholar
  65. Szyperski N (1989) Enzyklopädie der Betriebswirtschaftslehre – Handwörterbuch der Planung. Bd. 9, Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  66. Szyperski N, Winand U (1980) Grundbegriffe der Unternehmensplanung. Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  67. Thiermeyer M (1994) Internationalisierung von Film und Filmwirtschaft. Böhlau, MainzGoogle Scholar
  68. Ulrich P, Fluri E (1995) Management – Eine konzentrierte Einführung. Paul Haupt, BernGoogle Scholar
  69. Walter S (2003) Logistik in Dienstleistungsunternehmen – Entwicklung einer prozessorientierten Konzeption. Dt Univ-Verl, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  70. Weber J (2002) Logistik-Controlling – Stand und Entwicklungsperspektiven. krp – Zeitschrift für Controlling, Accounting & Systemanwendungen 2Google Scholar
  71. Welge MK (1985) Unternehmungsführung – Planung. Bd. 1, Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  72. Wild J (1975) Unternehmungsplanung. Rowohlt, Reinbek bei HamburgGoogle Scholar
  73. Wildemann H (1990) Das Just-in-time Konzept: Produktion und Zulieferung auf Abruf. Gfmt, MünchenGoogle Scholar
  74. Wirtz BW (2003) Medien- und Internetmanagement. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  75. Xiao Li S, Chuang YT (2001) Racing for Market Share: Hypercompetition and the Performance of Multiunitmultimarket Firms. In: Baum J, Greve H (Hrsg) Multiunit Organization and Multimarket Strategy. Advances in Strategic ManagementGoogle Scholar
  76. Yagapen M (2004) Filmgeschäftsführung. In: Clevé B (Hrsg) Von der Idee zum Film – Produktionsmanagement für Film und Fernsehen. UVK-Verlag, KonstanzGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Strategisches Kompetenzmanagement, Fachgebiet Management Nachhaltiger Systementwicklung, Grapp ConsultingUniversität BremenBremenDeutschland
  2. 2.Fachgebiet Systems Management, Campus Ring 1Jacobs University BremenBremenDeutschland

Personalised recommendations