Advertisement

Psychoneuroimmunologie

  • Niels Birbaumer
  • Robert F. Schmidt
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Frau L. erhielt zur Behandlung ihres Brustkrebses einmal pro Woche in der Klinik eine hohe Dosis zytostatischer Medikamente injiziert. 5 Stunden danach wurde ihr übel, sie erbrach sich und ekelte sich vorm Essen. Nach dem dritten Zyklus trat übelkeit und Erbrechen bereits Stunden vor ihrer Behandlung in der Klinik auf, sie entschuldigte sich immer häufiger und nahm die Termine nur mehr selten wahr, so dass die Therapie abgebrochen wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ader R, Felten D, Cohen N (eds) (2001) Psychoneuroimmunology, 3rd ed. Academic Press, San DiegoGoogle Scholar
  2. Ader R, Cohen N (1985) CNS-immune system interactions: conditioning phenomena. Behav Brain Sci 8:379–426Google Scholar
  3. Kiecolt-Glaser J, McGuire L, Robles T, Glaser R (2002) Emotions, Morbidity, and Mortality. New Perspectives from Psychoneuroimmunology. Ann Rev Psychol 53:83–107Google Scholar
  4. Metal’nikov S, Chorine V (1926) Rôle des réflexes conditionelles dans l’immunité. Annales de l’Institute Pasteur 40:893–900Google Scholar
  5. Mrazek DA, Klinnert M (1991) Asthma: psychoneuroimmunologic considerations. In: Ader R, Felten D, Cohen N (eds) Psychoneuroimmunology, 2nd ed. Academic, San DiegoGoogle Scholar
  6. Pawlow I (1927) Conditioned reflexes. Oxford University Press, LondonGoogle Scholar
  7. Schmidt RF, Lang F (Hrsg) (2007) Physiologie des Menschen, 30. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  8. Solomon GF, Moos RH (1964) Emotions, immunity, and disease: a speculative theoretical integration. Arch Gen Psychiatry 11:657–674PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  • Niels Birbaumer
    • 1
  • Robert F. Schmidt
    • 2
  1. 1.Institut für Medizinische Psychologie und VerhaltensneurobiologieUniversität TübingenTübingen
  2. 2.Physiologisches Institut der UniversitätWürzburg

Personalised recommendations