Advertisement

Das MODAK-Grundprogramm

Chapter
  • 1.3k Downloads

Zusammenfassung

Als ich MODAK entwickelte, war die Deblockierungsmethode (z. B. Weigl 1979, 1981) das in Deutschland am weitesten verbreitete Konzept für die Aphasietherapie. E. und I. Weigl gingen wie Wygotski (1964) und Luria (1992) davon aus, dass es sich bei Aphasien nicht um einen Verlust sprachlichen Wissens handelt, sondern um Funktionsstörungen neurophysiologischer Prozesse. Davon war ich auch überzeugt, und die Reaktionen meiner Patienten bestärkten mich in dieser Überzeugung. Mein Ausgangspunkt war daher die Deblockierungsmethode, aber ich wich von Anfang an in entscheidenden Punkten davon ab:
  • Die Weiglsche Methode verlangt, dass intakte sprachliche Leistungen („Komponenten“) zur Deblockierung gestörter Leistungen eingesetzt werden.

    Beim MODAK-Vorgehen werden dagegen keinerlei intakte Leistungen vorausgesetzt.

  • E. und I. Weigl verknüpfen intakte vorausgehende Leistungen mit gestörten Leistungen.

    Bei MODAK kommt es auf den gleichzeitigen (parallelen) Einsatz von mindestens zwei oder mehreren Modalitäten oder Submodalitäten an.

  • Die Weiglsche Methode arbeitet vorwiegend mit Einzelwörtern.

    MODAK geht immer von Wörtern im Satzzusammenhang aus.

  • E. und I. Weigl nahmen an, dass es sich bei den Deblockierungen um nachhaltige Leistungen handelt, die teilweise noch nach 2 Jahren nachgewiesen werden könnten.

    Mit MODAK wird zwar versucht, die Sprachprozesse zu regulieren und zu automatisieren, aber eine Stabilisierung der Leistungen wird nicht sofort, sondern nur über einen längeren Übungszeitraum erwartet.

  • E. und I. Weigl empfehlen die Deblockierung von Wörtern im semantischen Feld.

    MODAK vermeidet das Üben im semantischen Feld, da es vermutlich die global betroffenen Patienten aufgrund ihrer Hemmungsstörung überfordert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Heidelberg 2009

Personalised recommendations