Advertisement

Beatmung pp 348-357 | Cite as

Thoraxdrainagen

Chapter

Auszug

Thoraxdrainagen werden in den Pleuraspalt eingeführt, um Luft oder Flüssigkeit abzuleiten und die Lunge vollständig zu entfalten. Nach Vorschieben in den Pleuraspalt wird der Katheter mit einem Drainagesystem verbunden, das die austretende Flüssigkeit sammelt oder die entweichende Luft absaugt. Hierbei ist zwischen einer vorderen und einer hinteren Drainage zu unterscheiden. Für die Ableitung von Luft wird die vordere Drainage durchgeführt, für die Drainage von Blut oder anderen Flüssigkeiten die hintere, ebenso für die Kombination von Luft und Flüssigkeit. Der Grund hierfür ist, dass bei der vorderen Drainage Flüssigkeits-ansammlungen nicht oder nur unzureichend abgeleitet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baumann MH, Sahn SA (1993) Tension pneumothorax: Diagnostic and therapeutic pitfalls. Crit Care Med 21: 177–179PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Brandt ML, Luks FI, Lacroix J et al. (1994) The pediatric chest tube. Clin Intens Care 5: 123–129Google Scholar
  3. Gschnitzer F (Hrsg) (1989) Chirurgie des Thorax. 2. Auflage, Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  4. Kam AC, O’Brian M, Kam PCA (1993) Pleural drainage systems. Anaesthesia 48: 154–161PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Soni N, Riley B (1993) Insertion of a chest drain. Curr Anaesth Crit Care 4:46–52CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Heidelberg 2009

Personalised recommendations