Advertisement

Die Abbildungen

  • Katharina B. Springer
  • Ragnar K. Kinzelbach
Chapter

Zusammenfassung

Viele Illustrationen des Vogelbuches stammen von Gessners Gewährsleuten, welche die Vorlagen möglicherweise z. T. selbst hergestellt haben, z. T. Künstler beauftragt haben, die gewünschten Vorlagen anzufertigen. Demzufolge ist auch im Vogelbuch von Gessner eine große Vielfalt an Darstellungen mit sehr unterschiedlicher Detailtreue und somit Naturauffassung wieder zu finden. Von der schematisierten ornamentalen Blauracke – Coracias garrulus bis hin zu naturgetreuen Abbildungen wie z. B. der Weißwangengans – Branta leucopsis (Gessner 1585: 110) sind alle Nuancen vertreten. Nissen (1978) sah dies vor dem zeitgenössischen Hintergrund der künstlerischen Darstellung der Renaissance: „Letzten Endes zielten jedoch die Künstler der Renaissance, auch die niederländisch-flämischen, auf künstlerischornamentale Effekte, sodass bei aller Genauigkeit doch oft gerade zoologische entscheidende Merkmale ihrer Objekte übersehen oder nur undeutlich wiedergegeben sind.“ (Nissen 1978). Dies erklärt die extreme Verschiedenartigkeit der Illustrationen, die auf unterschiedliches Vermögen und Intention des jeweiligen Künstlers zurückzuführen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2009

Authors and Affiliations

  1. 1.DüsseldorfDeutschland
  2. 2.LS für Allgemeine & Spezielle ZoologieUniversität Rostock Inst. BiowissenschaftenRostockDeutschland

Personalised recommendations