Advertisement

Zukunftsbilder in der Organisation

Wie, wo und wann kommt Zukunft in Organisationen vor? Ein Vorschlag für eine Topographie der Zukunftsbilder in Organisationen*
  • Christian Neuhaus
Part of the Zukunft und Forschung book series (ZUFORSCH)

In Unternehmen und anderen Organisationen geht es oft um die Zukunft, in den übergreifenden und grundlegenden strategischen Prozessen und Entscheidungen allemal. Aber auch in Routinesituationen und in den alltäglichen Operationen spielt die Zukunft oft direkt oder indirekt eine große Rolle: Erfolgsaussichten müssen beurteilt werden. Arbeitsverträge werden abgeschlossen, Entwicklungspläne werden vereinbart. Teams und Abteilungen werden aufgestellt, Produktionsanlagen werden erneuert. Presse, Analysten oder die Kredit gebende Hausbank wollen etwas über die Aussichten für das Neue Jahr wissen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bäcker A (1996) Rationalität als Grundproblem der strategischen Unternehmensplanung. WiesbadenGoogle Scholar
  2. Bamberg G, Coenenberg A G (1989) Betriebswirtschaftliche Entscheidungslehre, 5. Aufl. MünchenGoogle Scholar
  3. Bretzke W R (1980) Der Problembezug von Entscheidungsmodellen. TübingenGoogle Scholar
  4. Brunsson N (1985) The irrational organization: Irrationality as a basis for organizational action and change. ChichesterGoogle Scholar
  5. Brunsson N (1989) The organization of hypocrisy: Talk, decisions and actions in organizations. ChichesterGoogle Scholar
  6. Courtney H (2001) 2020 Foresight BostonGoogle Scholar
  7. Donaldson G, Lorsch J W (1983) Decision Making at the Top: The Shaping of Strategic Direction, zusammenfassend S. 6 ff. New YorkGoogle Scholar
  8. Dülfer E (1981) Zum Problem der Umweltberücksichtigung im Internationalen Management. In: Pausenberger E (Hrsg) Internationales Management. Stuttgart:1–44Google Scholar
  9. Gebert D (1978) Organisation und Umwelt – Probleme der Gestaltung innovationsfähiger Organisationen. Stuttgart u. a.Google Scholar
  10. Georgantzas N, Acar W (1995) Scenario-driven planning. Learning to manage strategic uncertainty. Westport, C TGoogle Scholar
  11. Hamel G, Prahalad C K (1997) Wettlauf um die Zukunft. Wie Sie mit bahnbrechenden Strategien die Kontrolle über Ihre Branche gewinnen und die Märkte von morgen schaffen. WienGoogle Scholar
  12. Ingvar D H (1985) Memory of the future: An essay on the temporal organization of conscious awareness, Human Neurobiology, 4:127–136Google Scholar
  13. Janis I L (1972) Victims of groupthink. BostonGoogle Scholar
  14. Koselleck R (1989) Vergangene Zukunft – Zur Semantik geschichtlicher Zeiten. Frankfurt/MGoogle Scholar
  15. Lawrence P R, Lorsch J W (1967) Organization and environment: Managing differentiation and integration. BostonGoogle Scholar
  16. Luhmann N (1973) Zweckbegriff und Systemrationalität. Frankfurt/M, auch Tübingen (1968)Google Scholar
  17. Luhmann N (1986) Weltzeit und Systemgeschichte. In: ders., Soziologische Aufklärung 2, 3. Aufl. Opladen:103–133Google Scholar
  18. Luhmann N (1987) Soziale Systeme – Grundriss einer allgemeinen Theorie, zuerst 1984, Frankfurt/ MGoogle Scholar
  19. Luhmann N (1993) Die Beschreibung der Zukunft. In: Maresch R (Hrsg) Zukunft oder Ende. München:469–478Google Scholar
  20. Luhmann N (2000) Organisation und Entscheidung. OpladenGoogle Scholar
  21. Luhmann N (2004) Einführung in die Systemtheorie. Herausgegeben von Baecker D, 2. Aufl. HeidelbergGoogle Scholar
  22. Milliken F J (1987) Three types of uncertainty about the environment: state, effect and response uncertainty. Academy of Management Review:133–143Google Scholar
  23. Neuhaus C (2006) Zukunft im Management. Orientierungen für das Management von Ungewissheit in strategischen Prozessen. HeidelbergGoogle Scholar
  24. Noss C (1997) Zeit im Management: Reflexionen zu einer Theorie temporalisierter Unternehmenssteuerung. WiesbadenGoogle Scholar
  25. Schreyögg G (1978) Umwelt, Technologie und Organisationsstruktur – Eine Analyse des kontingenztheoretischen Ansatzes. Bern/StuttgartGoogle Scholar
  26. Schreyögg G (1996) Organisation. Grundlagen moderner Organisationsgestaltung. WiesbadenGoogle Scholar
  27. Steinmann H, Schreyögg G (2000) Management. Grundlagen der Unternehmensführung, 5. Aufl. WiesbadenGoogle Scholar
  28. Thompson J D (1967) Organizations in action. New YorkGoogle Scholar
  29. von Foerster H (1993) Was ist Gedächtnis, daß es Rückschau und Vorschau ermöglicht? In: von Foerster H: Wissen und Gewissen; Versuch einer Brücke, Frankfurt/M:299–336Google Scholar
  30. Weick K E (1979) The social psychology of organizing, 2nd Edition. Reading, MassGoogle Scholar
  31. Weick K E (1995) Sensemaking in organizations. Thousand Oaks, LondonGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2009

Authors and Affiliations

  • Christian Neuhaus

There are no affiliations available

Personalised recommendations