Advertisement

Ich bin Alkoholiker. Ich bin süchtig. Ich bin schwul. Ich bin ein Genie

Capote — Narzisstische Persönlichkeitsstörung (ICD-10: F60.80)
  • Heidi Möller

Auszug

So beginnt der Film Capote (⊡ Abb. 1), der die Entstehungsgeschichte des Romans Kaltblütig nachzeichnet. Truman Capote wird mit diesem Werk zum berühmtesten Schriftsteller der USA und begründet ein neues literarisches Format, den Tatsachenroman. Die New York Review of Books sprach vom „besten Dokumentarbericht über ein Verbrechen in Amerika, der je geschrieben wurde.“ Die New York Times schrieb, es sei „bemerkenswert, spannungsgeladen, erregend, aufwühlend, vorzüglich geschrieben.“ Capote erregte ab dem Erscheinen dieses Buches Aufsehen, fast mit jedem Wort, das er sprach. Aber warum erfand er dieses neue Genre? War es einem einfachen Mangel an eigener Fantasie geschuldet, dass er einen Roman schreiben wollte, in dem „jedes Wort absolut wahr sein sollte“ (Grobel 1988, S. 127)?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Capote T (2006) Kaltblütig. Rohwolt, ReinbekGoogle Scholar
  2. Freud S (1905) Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie, Studienausgabe Band V. Fischer, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  3. Grobel L (1988) Truman Capote. Ich bin schwul. Ich bin süchtig. Ich bin ein Genie. Ein intimes Gespräch mit Lawrence Grobel. Diogenes, ZürichGoogle Scholar
  4. Pecher W (1989) Das Gefängnis als Vaterersatz. R. G. Fischer, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  5. Rauchfleisch U (1981) Dissozial. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  6. Stekel W (1912) Die Träume der Dichter. Eine vergleichende Untersuchung bei Dichtern, Neurotikern und Verbrechern. Bergmann, WiesbadenGoogle Scholar
  7. Volkan VD, Ast G (1994) Spektrum des Narzissmus. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Heidelberg 2008

Authors and Affiliations

  • Heidi Möller
    • 1
  1. 1.Fachbereich 04 — Sozialwesen, Theorie und Methodik der BeratungUniversität KasselKassel

Personalised recommendations