Der politische Protestantismus in Ost und West zwanzig Jahre danach: eine missglückte Wiedervereinigung?

  • Klaus Fitschen
Chapter
Part of the Politik und Religion book series (PUR)

Zusammenfassung

Die EKD-Synode brachte im November 2010 unter anderem folgende Überschrift en in Pressemitteilungen hervor: „EKD warnt vor Entsolidarisierung im Gesundheitswesen“, „Vertiefung der Elbe infrage gestellt“, „Stellungnahme zur Laufzeitverlängerung von Kernkraft werken und zur Endlagerung hochradioaktiver Abfälle“, „Andere Klima- und Energiepolitik gefordert“. Warnen, Infrage stellen, Stellung nehmen, Fordern: so, könnte man sagen, sieht wohl politischer Protestantismus aus, auch wenn diese Begriffe in den Texten der Pressemitteilungen selbst gar nicht vorkommen. Das Online-Portal „evangelisch.de“ meldete zur Neuwahl des Ratsvorsitzenden der EKD: „EKD-Chef Schneider will politisch engagierte Kirche“. Afghanistan, Integration, Hartz IV, Bildung: „Einmischen“ ist das Stichwort.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Fitschen, Klaus/Hermle, Siegfried/Kunter, Katharina/Lepp, Claudia/Roggenkamp-Kaufmann, Antje (Hrsg.) (2011): Die Politisierung des Protestantismus. Entwicklungen in der Bundesrepublik Deutschland während der 1960er und 70er Jahre (Arbeiten zur Kirchlichen Zeitgeschichte B 52). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  2. Kirchliches Jahrbuch für die Evangelische Kirche in Deutschland (abgekürzt: KJ).Google Scholar
  3. Kunter, Katharina (2006): Erfüllte Hoff nungen und zerbrochene Träume. Evangelische Kirchen in Deutschland im Spannungsfeld von Demokratie und Sozialismus (1980–1993) (Arbeiten zur Kirchlichen Zeitgeschichte B 46). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  4. Leistner, Alexander (2011): „Kirche muss eine Probiergemeinschaft sein“. Typen des Verhältnisses von Religion und Politik in den Biographien von Friedensaktivisten, in: Pickel/ Sammet (Hrsg.): 325–341.Google Scholar
  5. Pickel, Gert/Sammet, Kornelia (Hg.) (2011): Religion und Religiosität im vereinigten Deutschland zwanzig Jahre nach dem Umbruch. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  6. Steinacker, Peter/Huber, Wolfgang/Friedrich, Johannes (2006): Kirche in der Vielfalt der Lebensbezüge, Bd. 2. Gütersloh: Gütersloher Verlag.Google Scholar
  7. Wittenberger Erklärung zur Denkschrift des Rates der EKD „Gerechte Teilhabe“ und zur Kundgebung der Synode der EKD „Gerechtigkeit erhöht ein Volk“ (26. November 2006): http://www.brandenburg.de/sixcms/media.php/1235/Wittenberger_Erklaerung.pdf.
  8. Wohlrab-Sahr, Monika/ Karstein, Uta/ Schmidt-Lux, Thomas (2009): Forcierte Säkularität. Religiöser Wandel und Generationendynamik im Osten Deutschlands. Frankfurt a.M./ New York: Campus.Google Scholar
  9. Zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft.http://www.evangelisch.de/themen/religion/ekd-chef-schneider-will-politisch-engagierte-kirche25883

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Klaus Fitschen
    • 1
  1. 1.LeipzigDeutschland

Personalised recommendations