Soziale Integration statt Verfestigung von Grenzziehungen. Der zivilgesellschaftliche Dialog zwischen Judentum, Christentum und Islam in Deutschland

  • Eva Maria Hinterhuber
Chapter
Part of the Politik und Religion book series (PUR)

Zusammenfassung

In den vergangenen zwanzig Jahren ist Religion wieder zum politischen Faktor geworden. Der öff entliche Diskurs oszilliert zwischen der Th ematisierung ihres Gewaltpotenzials und der „humane[n] Chance, die in religiösen Weltsichten liegt“ (Krech 2003: 50). Er ist anhaltend geprägt von Samuel Huntingtons Th ese vom „Kampf der Kulturen“, die als Interpretationsmuster (nicht nur) im Kontext internationaler Konfl ikte seit den 1990er Jahren weite Verbreitung gefunden hat. Sie dürft e auch Peter Sloterdijk (2006) als Anregung gedient haben, als er seinem Buch über das in seinen Augen intrinsische Gewaltpotenzial von Judentum, Christentum und Islam den (Unter-)Titel „Vom Kampf der drei Monotheismen“ gab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adloff, Frank (2005): Zivilgesellschaft. Th eorie und politische Praxis. Frankfurt a. M. Appel, MargitGubitzer, LuiseSauer, Birgit (Hrsg.) (2003): Zivilgesellschaft – ein Konzept für Frauen? Frankfurt am Main et al.: Peter Lang.Google Scholar
  2. Bade, Klaus J./Bommes, Michael/Oltmer, Jochen (2008): Nachholende Integrationspolitik. Problemfelder und Forschungsfragen, Osnabrück: IMIS-Beiträge Heft 34.Google Scholar
  3. Bertelsmann Stift ung (Hrsg.) (2007): Religionsmonitor 2008. Gütersloh. Bielefeldt, Heiner (2007): Das Islambild in Deutschland. Zum öff entlichen Umgang mit der Angst vor dem Islam, Berlin: Deutsches Institut für Menschenrechte.Google Scholar
  4. Bielefeldt, Heiner (2008): Das abrahamische Europa – eine ökumenische Variante religiöser Identitätspolitik. In: Micksch (Hrsg.): 34-39.Google Scholar
  5. Bommes, Michael (2007): Integration – gesellschaft liches Risiko und politisches Symbol. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 2007/22-23, 3-5.Google Scholar
  6. CDU/CSU/SPD (2005): Gemeinsam für Deutschland: Mit Mut und Menschlichkeit. Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD. http://www.cducsu.de/upload/koavertrag0509.pdf (download 26.08.2011).
  7. Dahl, Robert (1989): Democracy and its Critics. New Haven.Google Scholar
  8. Fijalkowski, Jürgen (2004): Zur Funktion ethnischer Vereinigungen. Die Resonanz ethnischer Vereinigungen mit Integrations- oder Segregationszielen: Refl exionen zur Hypothesenbildung. In: Klein/Kern/Geißel/Berger (Hrsg.): 193-210.Google Scholar
  9. Geißel, Brigitte/Kern, Kristine/Klein, Ansgar/Berger, Maria (2004): Einleitung: Integration, Zivilgesellschaft und Sozialkapital. In: Klein/Kern/Geißel/Berger (Hrsg.): 7-18.Google Scholar
  10. Gensicke, Thomas/Picot, Sibylle/Geiss, Sabine (2006): Freiwilliges Engagement in Deutschland 1999-2004. Ergebnisse der repräsentativen Trenderhebung zu Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und bürgerschaft lichem Engagement. Wiesbaden.Google Scholar
  11. Halm, Dirk/Sauer, Martina (2005): Freiwilliges Engagement von Türkinnen und Türken in Deutschland. Essen.Google Scholar
  12. Han, Petrus (2000): Soziologie der Migration. Erklärungsmodelle, Fakten, Politische Konsequenzen, Perspektiven. Stuttgart.Google Scholar
  13. Herweg, Rachel/Müller, Rabeya (2006): Real-Trialog oder die Quadratur des Kreises. Erfahrungen mit abrahamischen Teams an deutschen Schulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung. In: Möller/Goßmann (Hrsg.): 222-229.Google Scholar
  14. Hinterhuber, Eva Maria (2009): Abrahamischer Trialog und Zivilgesellschaft. Eine Untersuchung zum sozialintegrativen Potenzial des Dialogs zwischen Juden, Christen und Muslimen. Stuttgart.Google Scholar
  15. Hünseler, Peter/Di Noia, Salvatore (Hrsg.) (2010): Kirche und Islam im Dialog. Europäische Länder im Vergleich. Regensburg: Verlag Friedrich Pustet.Google Scholar
  16. Huntington, Samuel P. (1997): Kampf der Kulturen. Hamburg.Google Scholar
  17. Kaul-Seidman, Lisa/Nielsen, Jorgen/Vinzent, Markus (2003): Europäische Identität und kultureller Pluralismus: Judentum, Christentum und Islam in europäischen Lehrplänen. Bad Homburg.Google Scholar
  18. KJG Bundesleitung (Hrsg.) (2004): Trialog – together in diff erence. Das multireligiöse Dialogprojekt von BJSD, KJG und MJD. Neuss.Google Scholar
  19. Klein, Ansgar/Kern, Kristine/Geißel, Brigitte/Berger, Maria (Hrsg.) (2004): Zivilgesellschaft und Sozialkapital. Herausforderungen politischer und sozialer Integration. Wiesbaden.Google Scholar
  20. Klinkhammer, Gritt/Satilmis, Ayla (2007): Kriterien und Standards der interreligiösen und interkulturellen Kommunikation. Eine Evaluation des Dialogs mit dem Islam. Projektabschlussbericht. Bremen.Google Scholar
  21. Klinkhammer, Gritt/Satilmis, Ayla (Hrsg.) (2008): Interreligiöser Dialog auf dem Prüfstand. Münster.Google Scholar
  22. Klinkhammer, Gritt/Frese, Hans-Ludwig/Satilmis, Ayla/Seibert, Tina (2011): Interreligiöse und interkulturelle Dialoge mit MuslimInnen in Deutschland. Eine quantitative und qualitative Studie. Bremen.Google Scholar
  23. Krech, Volkhard (2003): Götterdämmerung. Auf der Suche nach Religion. Bielefeld.Google Scholar
  24. Krech, Volkhard (2007): Exklusivität, Bricolage und Dialogbereitschaft. Wie die Deutschen mit religiöser Vielfalt umgehen. In: Bertelsmann Stift ung (Hrsg.): 33-43.Google Scholar
  25. Krell, Gertraude/Riedmüller, Barbara/Sieben, Barbara/Vinz, Dagmar (Hrsg.) (2007): Diversity Studies. Grundlagen und disziplinäre Ansätze. Frankfurt a.M..Google Scholar
  26. Malik, Jamal (2008): Interreligiöser Dialog – ein Integrationswerkzeug?. In: Klinkhammer/Satilmis (Hrsg.): 141-166.Google Scholar
  27. Meier, Marcus/Scheiterbauer, Tanja (2007): Deutschland als Integrationsland? Anmerkungen zur Islamkonferenz. In: Femina Politica. Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft 16/2: 101-103.Google Scholar
  28. Merkel, Wolfgang/Puhle, Hans-Jürgen (1999): Von der Diktatur zur Demokratie: Transformationen, Erfolgsbedingungen, Entwicklungspfade, Wiesbaden.Google Scholar
  29. Micksch, Jürgen (Hrsg.) (2008): Vom christlichen Abendland zum abrahamischen Europa. Frankfurt am Main.Google Scholar
  30. Misik, Robert (2006): Jargon der Konfrontation. In: die tageszeitung, 20.12.2006.Google Scholar
  31. Möller, Reinhard/Goßmann, Hans-Christoph (Hrsg.) (2006): Interreligiöser Dialog. Chancen abrahamischer Initiativen. Münster.Google Scholar
  32. Mohagheghi, Hamideh (2008): Für einen Dialog des Handelns. In: Micksch (Hrsg.): 91-102.Google Scholar
  33. Putnam, Robert (Hrsg.) (2001): Gesellschaft und Gemeinsinn. Sozialkapital im internationalen Vergleich. Gütersloh.Google Scholar
  34. Putnam, Robert/Goss, Kristin (2001): Einleitung. In: Putnam (Hrsg.): 15-44.Google Scholar
  35. Riedmüller, Barbara/Vinz, Dagmar (2007): Diversity Politics. In: Krell/Riedmüller/Sieben/Vinz (Hrsg.): 143-163.Google Scholar
  36. Sauter, Matthias (2008): Engagementförderung bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund – Grundlagen, Praxiserfahrungen, Empfehlungen. In: Newsletter Wegweiser Bürgergesellschaft 2008/23.Google Scholar
  37. Schade, Jeanette (2002):,Zivilgesellschaft ‘ – eine vielschichtige Debatte (INEF Report 59). Duisburg: Institut für Entwicklung und Frieden.Google Scholar
  38. Schmid, Hansjörg (2010): Zwischen Asymmetrie und Augenhöhe. Zum Stand des christlich-islamischen Dialogs in Deutschland. In: Hünseler/Di Noia (Hrsg.): 49-89.Google Scholar
  39. Schmid, Hansjörg/Akca, Ayşe Amıla/Barwig, Klaus (2008): Gesellschaft gemeinsam gestalten. Islamische Vereinigungen als Partner in Baden-Württemberg. Baden-Baden.Google Scholar
  40. Schmitz, André,2007: „Rechtliche Rahmenbedingungen des Verhältnisses zwischen Staat und Religionsgemeinschaft en“, Impulsreferat beim Islamforum am 29.08.2007, www.muslimische-akademie.de/PDF/Andre-Schmitz_Rechtliche-Rahmenbedingungen.pdf (Zugriff am 26.11.2008).Google Scholar
  41. Schnabl, Christa (2003): (Werte-)Gemeinschaft en in der Zivilgesellschaft : Konzepte, Aufgaben und Verortung. In: Appel/Gubitzer/Sauer (Hrsg.): 87-115.Google Scholar
  42. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (2003): Christen und Muslime in Deutschland (Arbeitshilfen des Sekretariats der Deutschen Bischofskonferenz, Heft 172.) Bonn: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, 142ff.Google Scholar
  43. Sen, Amartya (2007): Die Identitätsfalle. Warum es keinen Krieg der Kulturen gibt. München: Beck.Google Scholar
  44. Sloterdijk, Peter (2007): Gottes Eifer. Vom Kampf der drei Monotheismen. Frankfurt a. M.Google Scholar
  45. Tezcan, Levent (2006): Interreligiöser Dialog und politische Religionen. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 2006/28-29, 26-32.Google Scholar
  46. Wissenschaft liche Arbeitsgruppe für weltkirchliche Aufgaben der Deutschen Bischofskonferenz (Hrsg.) (2000): Das soziale Kapital – ein Baustein im Kampf gegen Armut von Gesellschaft en. Eine Studie der Sachverständigengruppe „Weltwirtschaft und Sozialethik“. Bonn.Google Scholar
  47. Weil, Alfred (2008): Europa ist nicht abrahamisch und wird es auch nicht sein. Ein Zwischenruf aus buddhistischer Sicht. In: Micksch (Hrsg.): 153-156.Google Scholar
  48. Weißt Du, wer ich bin? (Hrsg.) (2007a): Weißt Du, wer ich bin?. Das Projekt der drei großen Religionen für friedliches Zusammenleben in Deutschland. Materialsammlung II. Projektarbeit für Jugend und Schule. Frankfurt a. M..Google Scholar
  49. Weißt Du, wer ich bin? (Hrsg.) (2007b): Weißt Du, wer ich bin?. Das Projekt der drei großen Religionen für friedliches Zusammenleben in Deutschland. Materialsammlung III - Projektarbeit im Kindergarten. Frankfurt a. M.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Eva Maria Hinterhuber
    • 1
  1. 1.HagenDeutschland

Personalised recommendations