Skip to main content

Pioniere der Prekarität – Ostdeutsche als Avantgarde des neuen Arbeitsmarktregimes

  • Chapter

Zusammenfassung

„Ostdeutsche Lebens- und Unternehmenskulturen“ – was mag das sein? Jam-mern, Zwang, Mangel- und Planwirtschaft wären in anderen Kontexten und zu anderen Zeiten die zu erwartenden Stichworte dazu gewesen. Heute scheint das anders zu sein: „Ostdeutsche Lebens -und Unternehmenskulturen“ kommen als „Vorbild für den Westen“ immerhin in Frage, weil „ostdeutsche Frauen“ etwas aus der DDR „beibehalten und verteidigt“ haben.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD   39.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD   44.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Learn about institutional subscriptions

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  • Bartsch, M. (2005) Überholen, ohne einzuholen. In: taz 13.07.2005.

    Google Scholar 

  • Bebel, A. (1950 [1878]) Die Frau und der Sozialismus. Berlin: Dietz.

    Google Scholar 

  • Berg, W. (1997) Kein Job? Selbst schuld! Über die deutsche Wehleidigkeit und neue Chancen. Bonn: Bouvier.

    Google Scholar 

  • Berger, J. (1996) Vollbeschäftigung als Staatsaufgabe? Der Aufstieg und Niedergang des Vollbeschäftigungsversprechens. In: Grimm, D. (Hrsg.) Staatsaufgaben. Frankfurt a. M.: Suhrkamp: 553–584.

    Google Scholar 

  • Bielinski, H. (1997) Der Arbeitsmarkt Ostdeutschlands im Umbruch: Datensätze, Metho-den und ausgewählte Ergebnisse des Arbeitsmarkt-Monitors 1989–1994. Nürnberg: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesanstalt für Arbeit.

    Google Scholar 

  • Braun, R. (2009) Mit „Zukunft braucht Herkunft“ will Matthias Platzeck dem Osten mehr Selbstbewusstsein einhauchen. In: Märkische Allgemeine Zeitung, 20.05.2009 http:// www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11510704/62249/Mit-Zukunft-braucht-Herkunft-will-Matthias-Platzeck-dem.html (13.09.2010).

  • Bröckling, U., Krasmann, S., Lemke, T (Hrsg.) (2000) Gouvernementalität der Gegen-wart. Studien zur Ökonomisierung des Sozialen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Bröckling, U. (2002) Diktat des Komparativs. Zur Anthropologie des ‚unternehmerischen Selbst‘. In: Bröckling, U., Horn, E. (Hrsg.) Anthropologie der Arbeit. Tübingen: Narr: 157–173.

    Google Scholar 

  • Bröckling, U. (2003) You are not responsible for being down, but you are responsible for getting up. Über Empowerment. In: Leviathan 31(3): 323–344.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Bröckling, U. (2007) Das unternehmerische Selbst. Soziologie einer Subjektivierungs-form. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Bundesagentur für Arbeit (2004) Wichtige Hinweise zur Grundsicherung für Arbeit-suchende, http://www.arbeitsagentur.de/content/de_DE/hauptstelle/a −07/importierter _inhalt/pdf/Arbeitslosengeld_2_Wichtige_Hinweise.pdf (05.08.2004).

  • Bundesanstalt für Arbeit (2002) Neue Chancen – Neue Pflichten. Wichtige Neuerungen ab Januar 2003. Merkblatt.

    Google Scholar 

  • Bundestag (2003) Viertes Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt, vom 24.12.2003, Bundesgesetzblatt 2003, Teil I, Nr. 66. Bonn.

    Google Scholar 

  • Engler, W. (2000) Die Ostdeutschen. Berlin: Aufbau-Verlag.

    Google Scholar 

  • Engler, W. (2002) Die Ostdeutschen als Avantgarde. Berlin: Aufbau-Verlag.

    Google Scholar 

  • Engler, W. (2005) Bürger, ohne Arbeit. Berlin: Aufbau-Verlag.

    Google Scholar 

  • FMNL (Frauen Machen Neue Länder) (2010) Umfrage. http://umfragen.familienservice.de/index.php?/index.php?sid=78514&Itemid=100 (01.08.2010).

  • Foucault, M. (1982) The Subject and the Power. In: Rabinow, P., Dreyfus, H.L. (Hrsg.) Michel Foucault. Beyond Structuralism and Hermeneutics. Chicago: The University of Chicago Press.

    Google Scholar 

  • Foucault, M. (2000) Gouvernementalität. In: Bröckling et al. (Hrsg.) Gouvernementalität der Gegenwart. Frankfurt a. M.: Suhrkamp: 41–67.

    Google Scholar 

  • Foucault, M. (2005 [1982]) Subjekt und Macht. In: Ders. (Hrsg.) Schriften in vier Bänden. Dits et Ecrits, Band IV, Nr. 306. Frankfurt a. M.: Suhrkamp: 269–294.

    Google Scholar 

  • Foucault, M. (2010) Neoliberale Gouvernementalität I: Die soziale Marktwirtschaft. Vor-lesung 4 (Sitzung vom 31. Januar 1979). In: Ders. (Hrsg.) Kritik des Regierens. Schriften zur Politik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp: 146–176.

    Google Scholar 

  • Futter, E., Hönke, J. (2004) Arbeitslosengeld II und die Privatisierung sozialer Probleme. In: Zeitschrift für politische Psychologie 1 + 2 2004: 149–165.

    Google Scholar 

  • Goddenthow, D. W. (2000) Neue berufliche Wege wagen. Veränderungsintelligenz trai-nieren. Den Wandel erfolgreich gestalten. Niedernhausen/Ts.: Falken.

    Google Scholar 

  • Gordon, C. (1991) Governmental Rationality: An Introduction. In: Burchell, G.,Gordon, C., Miller, P (Hrsg.) The Foucault Effect. Chicago: Chicago University Press: 1–51.

    Google Scholar 

  • Hartz-Kommission (2002) Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt. Vorschläge der Kommission zum Abbau der Arbeitslosigkeit und zur Umstrukturierung der Bundes-anstalt für Arbeit. Berlin: Kommission „Moderne Dienstleistungen am Arbeits-markt“.

    Google Scholar 

  • Heismann, G. (2000) Überholen ohne einzuholen. Berlin: Aufbau.

    Google Scholar 

  • Hickel, R. (2003) Hartz-Konzept: Arbeitslose effektiver in billige Jobs – Deregulierungs-schub auf den Arbeitsmärkten. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B6–7/2003: 7–9.

    Google Scholar 

  • Jessop, B. (1996) Veränderte Staatlichkeit. Veränderungen von Staatlichkeit und Staats-projekten. In: Grimm, D. (Hrsg.) Staatsaufgaben. Frankfurt a. M.: Suhrkamp: 43–73.

    Google Scholar 

  • Klebl, T. (1994) Die zweite Chance. Wenn der Job gefährdet ist. Wien: Orac.

    Google Scholar 

  • Knoblich, T. (2003) Soziokultur in Ostdeutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B12/2003: 28–34.

    Google Scholar 

  • Land, L. (2003) Ostdeutschland – fragmentierte Entwicklung. In: Berliner Debatte INITIAL 14(6): 77–95.

    Google Scholar 

  • Lanthaler, W., Zugmann, J. (2000) Die ICH-Aktie. Mit neuem Karrieredenken auf Er-folgskurs. Frankfurt a. M.: Frankfurter Allgemeine Buch.

    Google Scholar 

  • Lemke, T. (2001) Gouvernementalität. In: Kleiner, M. S. (Hrsg.) Michel Foucault. Eine Einführung in sein Denken. Frankfurt a. M./New York: Campus.

    Google Scholar 

  • List, K.-H. (1993) Gekündigt – Was tun? Ein Ratgeber für den Arbeitnehmer. Hamburg: Xenos.

    Google Scholar 

  • Lødemel, I.,Trickey, H. (2000) A new contract for social assistance. In: Dies. (Hrsg.) ‚An Offer You Can’t Refuse‘. Workfare in international perspective. Bristol: Policy Press: 1–39.

    Google Scholar 

  • Mangold, Ijoma (2010) Seid stolz auf eure Vorurteile. In: Die Zeit 29, 09.07.2010. http://www.zeit.de/2009/29/Einheit (14.09.2010).

  • Martin, H.-P., Schumann, H. (1998) Die Globalisierungsfalle – Der Angriff auf Demokra-tie und Wohlstand. Reinbek: Rowohlt.

    Google Scholar 

  • Merkl, J. (1995) Der Job ist weg – was nun? Ein Ratgeber für Arbeitsuchende. München: Goldmann.

    Google Scholar 

  • Opielka, M. (2004) Grundeinkommen statt Hartz IV. Zur politischen Soziologie der Sozi-alreformen. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 9/2004: 1081–1090.

    Google Scholar 

  • Osborne, T., Rose, N. (1999) Governing Cities. In: Environment and Planning D: Society and Space 17: 737–760.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Oschmiansky, F. (2003) Faule Arbeitslose? Zur Debatte über Arbeitsunwilligkeit und Leistungsmissbrauch. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B6–7/2003: 10–16.

    Google Scholar 

  • Peters, T. (2001) Top50 Selbstmanagement. Machen Sie aus sich die ICH AG. München: Econ.

    Google Scholar 

  • Platzeck, M. (2009) Zukunft braucht Herkunft: deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hamburg: Hoffmann und Campe.

    Google Scholar 

  • Richter, G. (1999),Die zwischenmenschlichen Beziehungen waren besser‘. Eigenständig-keit als Frau und betriebliche Sozialintegration. In: Zoll, R. (Hrsg.) Ostdeutsche Bio-graphien. Lebenswelt im Umbruch. Frankfurt a. M.: Suhrkamp: 15–36.

    Google Scholar 

  • Rifkin, J. (1996) Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft. Frankfurt a. M./New York: Cam-pus.

    Google Scholar 

  • Roethe, T. (1999) Arbeiten wie bei Honecker, leben wie bei Kohl. Ein Plädoyer für das Ende der Schonfrist. Frankfurt a. M.: Eichborn.

    Google Scholar 

  • Rose, N., P. Miller (1992) Political Power Beyond the State: Problematics of government. In: British Journal of Sociology 43(2): 172–205.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Schmid, G. (2003) Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt: Strategie und Vorschläge der Hartz-Kommission. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B 6–7/2003: 3–6.

    Google Scholar 

  • Schmuhl, H.-W. (2003) Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsverwaltung in Deutschland 1871–2002. Zwischen Fürsorge, Hoheit und Markt. Nürnberg: Bundesanstalt für Arbeit.

    Google Scholar 

  • Schuler, K. (2006) Arbeiten fürs Essen. Zeit 10.05.2006 http://www.zeit.de/online/2006/20/Schreiner (23.11.2010).

  • Sennett, R. (2000) Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen Kapitalismus. Berlin: Sied-ler.

    Google Scholar 

  • Siefken, S.T. (2006) Die Arbeit der so genannten Hartz-Kommission und ihre Rolle im politischen Prozess. In: Falk, S. et al. (Hrsg.) Handbuch Politikberatung. Wies-baden: VS: 374–389.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Vogel, H.-W. (1997) Was tun bei… Angst um den Job. Wie man seine Stellung behauptet und Chancen nutzt. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe.

    Google Scholar 

  • Voß, G. G., Pongratz, H. J. (2002) Der Arbeitskraftunternehmer. Eine neue Grundform der Ware Arbeitskraft? In: Bröckling, U., Horn, E (Hrsg.) Anthropologie der Arbeit. Tübingen: Narr: 127–156.

    Google Scholar 

  • Zilian, H.-G. (2000) „Aktivierung und Workfare“. Arbeitsmarktpolitische Herrschaftsin-strumente in der flexibilisierten Wirtschaft. In: PROKLA 30(4): 567–584.

    Google Scholar 

  • Zoll, R. (Hrsg.) (1999) Ostdeutsche Biographien. Lebenswelt im Umbruch. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Zoll, R. (1999b) Einleitung. Ein Versuch des Verstehens. In: Ders. (Hrsg.) Ostdeutsche Biographien. Lebenswelt im Umbruch. Frankfurt a. M.: Suhrkamp: 9–14.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Elena Buck .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2013 Springer Fachmedien Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Buck, E., Hönke, J. (2013). Pioniere der Prekarität – Ostdeutsche als Avantgarde des neuen Arbeitsmarktregimes. In: Pates, R., Schochow, M. (eds) Der "Ossi". Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-531-94120-2_2

Download citation