Sind Stiftungen Soziale Investoren? Zur Anwendbarkeit eines ökonomischen Begriffs auf die Tätigkeit gemeinnütziger europäischer Stiftungen

  • Ekkehard Thümler
  • Nicole Bögelein

Zusammenfassung

Der Begriff „Investition“ entstammt dem Bereich der Ökonomie. Von Investitionen ist in einem betriebswirtschaftlichen Kontext dann die Rede, wenn es um die Anschaffung von Produktionsmitteln oder um Geldanlagen mit dem Ziel der Generierung finanzieller Gewinne geht. Stiftungen hingegen engagieren sich mit eigenen Projekten oder finanziellen Transfers für das Gemeinwohl. Auf den ersten Blick scheinen Stiftungen also alles andere als klassische Investoren zu sein. Inwiefern lässt sich philanthropische Tätigkeit dennoch als – wenngleich Soziale – Investition beschreiben und welchen Nutzen hat eine solche Perspektive für die wissenschaftliche Analyse und für die Praxis? Unser Beitrag untersucht diese Fragestellung auf Grundlage der Ergebnisse des Forschungsprojekts „Strategies for Impact in Philanthropy“ (SIP). Ausgangspunkt für unser Vorhaben war die Beobachtung, dass die materiellen Ressourcen, die Stiftungen zur Verfügung stehen, in Relation zu den adressierten Problemen in der Regel als marginal anzusehen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Adloff, F. (2010a): Venture Philanthropy – Von der Gabe zu konditionalisierten Formen des Gebens. In: Hoelscher, P./Ebermann, T./Schlüter, A. (Hrsg.): Venture Philanthropy in Theorie und Praxis. Stuttgart: Lucius: 39–48Google Scholar
  2. Adloff, F. (2010b): Philanthropisches Handeln. Eine historische Soziologie des Stiftens in Deutschland und den USA. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  3. Adloff, F./Sigmund, S. (2005): Die gift economy moderner Gesellschaften. Zur Soziologie der Philanthropie. In: Adloff, F./Mau, S. (Hrsg.): Vom Geben und Nehmen. Zur Soziologie der Reziprozität. Frankfurt a. M./New York: Campus: 211–235.Google Scholar
  4. Anheier, H. K. (2005): Nonprofit Organizations. Theory, Management, Policy. London/New York: Routledge.Google Scholar
  5. Anheier, H. K./Hammack, D. C. (2010): American Foundations: Roles and Contributions. Washington, D.C.: Brookings Institution Press.Google Scholar
  6. Anheier, H. K./Leat, D. (2006): Creative Philanthropy. London und New York: Routledge.Google Scholar
  7. Becker, H.P. (2009) Investition und Finanzierung. Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft. Wiesbaden: Gabler Verlag.Google Scholar
  8. Bourdieu, P. (1983): Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital. In: Kreckel, R. (Hrsg.) Soziale Ungleichheiten (Soziale Welt Sonderband 2). Göttingen: 183–198.Google Scholar
  9. Bruyn, S. (1991): The field of social investment. Cambridge, New York: Cambridge University Press.Google Scholar
  10. Busse von Colbe, W. (Hrsg.) (2007): Betriebswirtschaftslehre für Führungskräfte. Eine Einführung für Ingenieure, Naturwissenschaftler, Juristen und Geisteswissenschaftler. Stuttgart: Schäffer- Poeschl.Google Scholar
  11. Caillé, A. (2008): Anthropologie der Gabe. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  12. Edwards, M. (2008): Small Change. Why Business Won’t Save the World. San Francisco: Berrett- Koehler Publishers.Google Scholar
  13. Fleishman, J. L. (2007): The Foundation. A Great American Secret. How Private Wealth is Changing the World. New York: Public Affairs.Google Scholar
  14. Frumkin, P. (2006): Strategic Giving. The Art and Science of Philanthropy. Chicago/London: University of Chicago Press.Google Scholar
  15. Gerber, P. (2006): Der lange Weg der sozialen Innovation – Stiftungen und sozialer Wandel. Unternehmensnahe Stiftungen in der Bundesrepublik als Innovationsagenturen im Feld der Bildungsund Sozialpolitik am Beispiel der Freudenberg Stiftung. Frankfurt a. M.: Peter Lang.Google Scholar
  16. Hall, P. D. (2004): A historical Perspective on Evaluation in Foundations. In: Braverman, M. T./Constantine, N. A./Slater, J. K.: Foundations and Evaluation. Contexts and Practices for Effective Philanthropy. San Francisco: Jossey-Bass: 27–50.Google Scholar
  17. Hardy, C./Maguire, S. (2008): Institutional Entrepreneurship. In: Greenwood, R./Oliver, C./Suddaby, R./Sahlin-Andersson, K.: The SAGE Handbook of Organizational Institutionalism. London usw.: Sage Publications: 198–217.Google Scholar
  18. Hoelscher, P. (2010): Venture Philanthropy in Deutschland und Europa – eine Einführung. In: Hoelscher, P./Ebermann, T./Schlüter, A. (Hrsg.): Venture Philanthropy in Theorie und Praxis. Stuttgart: Lucius: 3–12.Google Scholar
  19. Hoelscher, P./Ebermann, T./Schlüter, A. (Hrsg.) (2010): Venture Philanthropy in Theorie und Praxis. Stuttgart: Lucius.Google Scholar
  20. Joas, H./Knöbl, W. (2004): Sozialtheorie. Zwanzig Einführende Vorlesungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Mauss, M. (1990 [1923/24]): Die Gabe. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Nickel, P. M./Eikenberry, A. M. (2009): A Critique of the Discourse of Marketized Philanthropy. In: American Behavioral Scientist 52: 974.CrossRefGoogle Scholar
  23. Olfert, K./Reichel, C. (2009): Investition. 11. Auflage. Ludwigshafen: Kiehl.Google Scholar
  24. Porter, M./Kramer, M. (1999): Philanthropy’s New Agenda: Creating Value. In: Harvard Business Review, November-December 1999: 121–130.Google Scholar
  25. Sandberg, B. (2010): Renditestreben im Dritten Sektor. In: In: Hoelscher, P./Ebermann, T./Schlüter, A. (Hrsg.): Venture Philanthropy in Theorie und Praxis. Stuttgart: Lucius: 123–136.Google Scholar
  26. Seibel, W. (1994): Funktionaler Dilettantismus. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  27. Sigmund, S. (2001): Zwischen Altruismus und symbolischer Anerkennung. Überlegungen zum stifterischen Handeln in modernen Gesellschaften. In: Becker, R./Franzmann, A./Jansen, A./Liebermann S.: Eigeninteresse und Gemeinwohlbildung. Kulturspezifische Ausformungen in den USA und Deutschland. Konstanz: Universitätsverlag Konstanz.Google Scholar
  28. Wittgenstein, L. (2003): Tractatus logico-philosophicus: Logisch-philosophische Abhandlung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  29. Wöhe, G. (1996): Einführung in die allgemeine Betriebswirtschaftlehre. 19. überarb. und erw. Auflage. München: Vahlen.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2012

Authors and Affiliations

  • Ekkehard Thümler
  • Nicole Bögelein

There are no affiliations available

Personalised recommendations