Advertisement

Einleitung: Dialogische Medienwissenschaften

  • Peter Ludes
Chapter
  • 708 Downloads

Zusammenfassung

Auch das 21. Jahrhundert wird nur mit allen Sinnen erlebt und verstanden werden können. Multi-moderne Netzwerkgesellschaften werden multimodale Massen- und Netzmedien organisieren, in persönliche Interaktionen integrieren – und lernen müssen, mit den unterschiedlichen Entwicklungspfaden und Highways massenmedial weniger erschlossener Regionen umzugehen. Nichttechnische Verbreitungsmedien wie religiöse Feste, Straßentheater oder Demonstrationen werden zunehmend durch Massen- und Mobilmedien transformiert. „Brückenmedien“ zwischen vollsinnlichen Erfahrungen und technisch sowohl begrenzten als auch erweiterten Erfahrungen müssen entwickelt werden, um Kommunikationsprozesse zwischen sehr verschieden integrierten Kommunikationsgemeinschaften zu ermöglichen. Für die nächsten Jahrzehnte werden audio-visuelle Medien maßgeblich bleiben, als Übergangsphase zu multimodalen. Deshalb wird sich diese Einführung in Internationale Medienwissenschaften auf Prozesse der Visualisierung konzentrieren, im Rückblick auf langfristige Prozesse massenhaft geteilter Orientierungs- und Kommunikationsmittel und im Vorblick auf die Vernetzung von Kommunikationssplittern in wieder stärker integrierenden ganzheitlichen Kommunikationsprozessen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Peter Ludes

There are no affiliations available

Personalised recommendations