Advertisement

Polens Dritte Republik – gelungene Transformation mit Schönheitsfehlern

  • Klaus Ziemer

Zusammenfassung

Wer Ende der 1980er Jahre gewagt hätte vorherzusagen, dass Polen sich in den kommenden zwei Jahrzehnten zu einem wirtschaftlichen „Tiger“ entwickeln würde, dass das Land seinen östlichen Nachbarn als Vorbild für eine gelungene Systemtransformation gelten und seitens des Westens als Stabilitätsanker in der Region betrachtet werden würde, wäre für hoffnungslos realitätsfern gehalten worden. Die Volksrepublik Polen war wirtschaftlich bankrott und politisch höchst instabil. In den gut zwei Jahrzehnten nach deren Ende hat das Land jedoch im Innern wie in seinen Außenbeziehungen höchst bemerkenswerte Veränderungen erreicht. Die am „Runden Tisch“ ausgehandelten Vereinbarungen zwischen den kompromissbereiten Eliten des ancien régime und den ebenso kompromissbereiten Gegeneliten der Opposition waren angelegt, einen schrittweisen Systemwandel herbeizuführen, der vor allem eine grundlegende Sanierung der Wirtschaft des Landes und eine allmähliche Demokratisierung ermöglichen sollte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Klaus Ziemer
    • 1
  1. 1.Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität WarschauWarschauPolen

Personalised recommendations