Advertisement

Methodische Grundlagen und Design der Studie

  • Philipp Bornkessel
  • Jupp Asdonk
  • Sebastian Udo Kuhnen
  • Johanna Lojewski
Part of the Schule und Gesellschaft book series (SUGES)

Zusammenfassung

Konzeptionell orientiert sich das Projekt Krise und Kontinuität in Bildungsgängen: Der Übergang Schule – Hochschule (im Folgenden kurz: Projekt Übergänge) an verschiedenen (inter-)nationalen Bildungs- und Schulleistungsstudien der letzten 10 Jahre. Diesbezüglich sind insbesondere die PISA- (Programme for International Student Assessment; siehe Baumert et al., 2001, 2002, 2003; Prenzel et al., 2004; 2005, 2007, 2008) und TOSCA-Studien (Transformation des Sekundarschulsystems und akademischer Karrieren; siehe Köller et al., 2004; Lüdtke et al., 2004; Maaz, 2006; Watermann & Maaz, 2006; Maaz & Watermann, 2007; Trautwein et al., 2007) zu nennen. Sie bzw. die in ihnen getroffenen Überlegungen dienen dem Projekt Übergänge sowohl in methodischer (Studiendesign, Entwicklung der Erhebungsinstrumente, Operationalisierungen) als auch theoretisch-inhaltlicher Hinsicht (Zielsetzungen, Fragestellung, verwendete theoretische Ansätze) als Orientierungshilfe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Ajzen, I. (1985): From intentions to actions: A theory of planned behavior. In J. Kuhl & J. Beckmann (Hrsg.), Action-control: From cognition to behavior (S. 11–39). Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  2. Ajzen, I. (1988): Attitudes, personality, and behavior. Milton Keynes: Open University Press.Google Scholar
  3. Ajzen, I. (1991): The theory of planned behavior. Organizational Behavior and Human decision Processes, 50 (2), S. 179–211.CrossRefGoogle Scholar
  4. Asdonk, J. (2005): Der Übergang Schule – Hochschule. Ein altes Problem in neuem Gewand. In U. Welbers & O. Gaus (Hrsg.), The shift from teaching to learning (S. 21–27). Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  5. Asdonk, J., Bornkessel, P. & Glässing, G. (2009): Wissenschaftspropädeutische Kompetenzen und soziokulturelle Lernbedingungen. TriOS. Forum für schulnahe Forschung, Schulentwicklung und Evaluation, 4 (2), S. 111–149.Google Scholar
  6. Asdonk, J., Bornkessel, P., Glässing, G., Holzer, B., Ihmig, K.-N., Kuhnen, S., Lojewski, J. & Pütz, H.-G. (2010): Forschungsprojekt „Krise und Kontinuität in Bildungsgängen: der Übergang Schule-Hochschule“. In Wissenschaftliche Einrichtung und Versuchsschule Oberstufen-Kolleg (Hrsg.), Bericht 2005 – 2010 Band I. (S. 133–150). Bielefeld: Oberstufen-Kolleg.Google Scholar
  7. Asdonk, J. & Glässing, G. (2008): Die Studienvorbereitung in der gymnasialen Oberstufe: Im Mittelpunkt stehen die Lernenden. In J. Keuffer & M. Kublitz-Kramer (Hrsg.), Was braucht die Oberstufe? Diagnose, Förderung, selbstständiges Lernen (S. 137–156). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  8. Asdonk, J. & Glässing, G. (2009): Studierneigung und Studienzuversicht: Soziokulturelle, institutionelle und personale Faktoren. In M. Bülow-Schramm (Hrsg.), Hochschulzugang und Übergänge in der Hochschule: Selektionsprozesse und Ungleichheiten (S. 33–55). Frankfurt a. M.: Lang.Google Scholar
  9. Asdonk, J., Gold, J. & Lojewski, J. (2009): Vor dem Übergang ins Studium: Wie Abiturienten ihre Schule einschätzen. In Landesinstitut für Schule Bremen (Hrsg.), Jahrbuch 2008. Schulbegleitforschung in Bremen (S. 6976). Bremen: Landesinstitut für Schule.Google Scholar
  10. Baumert, J., Artelt, A., Klieme, E., Neubrand, M., Prenzel, M., Schiefele, U., Schneider, W., Tillmann, K.-J. & Weiß, M. (Hrsg.). (2002): PISA 2000. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im Vergleich. Opladen: Leske 002B; Budrich.Google Scholar
  11. Baumert, J., Artelt, A., Klieme, E., Neubrand, M., Prenzel, M., Schiefele, U., Schneider, W., Tillmann, K.-J. & Weiß, M. (Hrsg.). (2003): PISA 2000. Ein differenzierter Blick auf die Länder der Bundesrepublik Deutschland. Opladen: Leske 002B; Budrich.Google Scholar
  12. Baumert, J., Bos, W. & Lehmann, R. (Hrsg.). (2000): TIMSS/III – Dritte internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie – Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn. Bd. 1: Mathematische und naturwissenschaftliche Grundbildung am Ende der Pflichtschulzeit. Opladen: Leske 002B; Budrich.Google Scholar
  13. Baumert, J., Bos, W. & Lehmann, R. (Hrsg.). (2000b): TIMSS/III – Dritte internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie – Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn. Bd. 2: Mathematische und physikalische Kompetenzen am Ende der gymnasialen Oberstufe. Opladen: Leske 002B; Budrich.Google Scholar
  14. Baumert, J., Klieme, E., Neubrand, M., Prenzel, M., Schiefele, U., Schneider, W., Stanat, P., Tillmann, K.-J. & Weiß, M. (Hrsg.). (2001): PISA 2000. Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich. Opladen: Leske 002B; Budrich.Google Scholar
  15. Baumert, J. & Köller, O. (1998): Nationale und internationale Schulleistungsstudien. Was können sie leisten, wo sind ihre Grenzen? Pädagogik, 50 (6), S. 12–18.Google Scholar
  16. Baumert, J., Köller, O. & Schnabel, K. U. (2000): Schulformen als differentielle Entwicklungsmilieus – eine ungehörige Fragestellung? In Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (Hrsg.), Messung sozialer Motivation. Eine Kontroverse (S.28–68). Frankfurt a.M.: GEW.Google Scholar
  17. Baumert, J., Watermann, R. & Schümer, G. (2003): Disparitäten der Bildungsbeteiligung und des Kompetenzerwerbs. Ein institutionelles und individuelles Mediationsmodell. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 6 (1), S. 46–71.CrossRefGoogle Scholar
  18. Boller, S. (2009): Kooperation und Schulentwicklung. Interdisziplinäre Zusammenarbeit in schulischen Evaluationsprojekten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  19. Bortz, J. & Döring, N. (1995): Forschungsmethoden und Evaluation. Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  20. Bos, W., Bonsen, M., Baumert, J., Prenzel, M., Selter, C. & Walther, G. (Hrsg.). (2008): TIMSS 2007. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.Google Scholar
  21. Bos, W., Hornberg, S., Arnold, K.-H., Faust, G., Fried, L., Lankes, E.-M., Schwippert, K. & Valtin, R. (Hrsg.). (2007): IGLU 2006. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.Google Scholar
  22. Bos, W., Lankes, E.-M., Prenzel, M., Schwippert, K, Valtin, R., & Walther, G. (Hrsg.). (2003): Erste Ergebnisse aus IGLU. Schülerleistungen am Ende der vierten Jahrgangsstufe im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.Google Scholar
  23. Bos, W., Lankes, E.-M., Prenzel, M., Schwippert, K., Valtin, R., & Walther, G. (Hrsg.). (2004): IGLU. Einige Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.Google Scholar
  24. Boudon, R. (1974): Education, opportunity, and social inequality: Changing prospects in western society. New York: Wiley.Google Scholar
  25. Bourdieu, P. (1973): Kulturelle Reproduktion und soziale Reproduktion. In P. Bourdieu (Hrsg.), Grundlagen einer Theorie der symbolischen Gewalt (S. 88–137). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  26. Bourdieu, P. (1982): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Bourdieu, P. (1983): Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital. In R. Kreckel (Hrsg.), Soziale Ungleichheiten. Sonderband 2 der Sozialen Welt (S. 183–198). Göttingen: Schwartz.Google Scholar
  28. Bourdieu, P. (1985): Sozialer Raum und „Klassen“ – Zwei Vorlesungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  29. Breen, R. & Goldthorpe, J. H. (1997): Explaining educational differentials: Towards a formal rational action theory. Rationality and Society, 9 (3), S. 275–305.CrossRefGoogle Scholar
  30. Coleman, J. S. (1990): Foundations of Social Theory. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  31. Eder, F. (1995): Skala zur Erfassung des Selbstkonzepts. Instrumente zur Befindensuntersuchung. Linz.Google Scholar
  32. Erikson, R. & Jonsson, J. O. (1996): Explaining class inequality in education. The Swedish test case. In R. Erikson & J. O. Jonsson (Hrsg.), Can education be equalized? The Swedish case in comparitive perspective (S. 1–63). Boulder: Westview Press.Google Scholar
  33. Esser, H. (1999): Soziologie. Spezielle Grundlagen: Band 1. Situationslogik und Handeln. Frankfurt a.M.: Campus.Google Scholar
  34. Forschungsgruppe Übergänge (Hrsg.). (2007): Abschlussbefragung 2006. Auswertungsberichte für acht Kooperationsschulen und das Oberstufen-Kolleg. Bielefeld: Hektogr. Manuskripte.Google Scholar
  35. Forschungsgruppe Übergänge (Hrsg.). (2008): Abschlussbefragung 2007. Auswertungsberichte für acht Kooperationsschulen und das Oberstufen-Kolleg. Bielefeld: Hektogr. Manuskripte.Google Scholar
  36. Forschungsgruppe Übergänge (Hrsg.). (2009): Abschlussbefragung 2008. Auswertungsberichte für acht Kooperationsschulen und das Oberstufen-Kolleg. Bielefeld: Hektogr. Manuskripte.Google Scholar
  37. Friebertshäuser, B. (2008): Statuspassage von der Schule ins Studium. In W. Helsper & J. Böhme (Hrsg.), Handbuch der Schulforschung (S. 611–672). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  38. Ganzeboom, H. B. G., DeGraaf, P. M., Treiman, D. J. & DeLeeuw, J. (1992): A standard international socio-economic index of occupational status. Social Science Research, 21 (1), S. 1–56.CrossRefGoogle Scholar
  39. Ganzeboom, H. B. G. & Treiman, D. J. (1996): Internationally comparable measures of occupational status for the 1988 international standard classification of occupations. Social Science Research, 25 (3), S. 201–239.CrossRefGoogle Scholar
  40. Georg, W. (2008): Individuelle und institutionelle Faktoren der Bereitschaft zum Studienabbruch – eine Mehrebenenanalyse mit Daten des Konstanzer Studierendensurveys. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 28 (2), S. 191–206.Google Scholar
  41. Göthlich, S. E. (2007): Zum Umgang mit fehlenden Daten in großzahligen empirischen Erhebungen. In S. Albers, D. Klapper, U. Konradt, A. Walter, J. Wolf (Hrsg), Methodik der empirischen Forschung (S. 119–134). 2. Aufl., Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  42. Heine, C., Willich, J. & Schneider, H. (2010): Informationsverhalten und Entscheidungsfindung bei der Studien- und Berufswahl. Hochschul-Informations-System: Forum Hochschule Nr. F1/2010.Google Scholar
  43. Helmke, A. & Dreher, E. (1979): Gesamtschule und dreigliedriges Schulsystem in Nordrhein-Westfalen Erzieherische Wirkungen und soziale Umwelt. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  44. Heublein, U., Hutzsch, C., Schreiber, J., Sommer, D. & Besuch, G. (2010): Ursachen des Studienabbruchs in Bachelor- und in herkömmlichen Studiengängen. Hochschul-Informations-System: Forum Hochschule Nr. F2/2010.Google Scholar
  45. Holzer, B., Marth, J. & van de Wetering, D. (2007): Partizipation als Indikator für schulisches Sozialkapital in der Oberstufe? Versuch einer methodischen Annäherung an das Konstrukt des schulischen Sozialkapitals. In S. Boller, E. Rosowski & T. Stroot (Hrsg.), Heterogenität in Schule und Unterricht. Handlungsansätze zum pädagogischen Umgang mit Vielfalt (S. 103–117). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  46. Huber, L. (1997): Fähigkeit zum Studieren – Bildung durch Wissenschaft. Zum Problem der Passung zwischen gymnasialer Oberstufe und Hochschule. In E. Liebau, W. Mack & C. T. Scheilke (Hrsg.), Das Gymnasium. Alltag, Reform, Geschichte, Theorie (S. 333–351). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  47. Huber, L. (1998): Allgemeine Studierfähigkeit – basale Fähigkeiten – Grundbildung. In R. Messner, E. Wicke & D. Bosse (Hrsg.), Die Zukunft der gymnasialen Oberstufe (S. 150–181). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  48. ILO – International Labour Office (Hrsg.). (1969): International standard classifcation of occupations. Revised edition. Genf: ILO.Google Scholar
  49. ILO – International Labour Office (Hrsg.). (1990): International standard classification of occupations. ISCO-88. Genf: ILO.Google Scholar
  50. Internationales Arbeitsamt (Hrsg.). (1971): Internationale Standardklassifikation der Berufe. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  51. Jachmann, M. & Weingart, G. (Hrsg.). (1999): Die Laborschule im Urteil ihrer Absolventen. Konzepte, Ergebnisse und Perspektiven der Absolventenstudie. Bielefeld: IMPULS, Bd. 33.Google Scholar
  52. Jungbauer-Gans, M. (2004): Einfluss des sozialen und kulturellen Kapitals auf die Lesekompetenz. Ein Vergleich der PISA 2000-Daten aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Zeitschrift für Soziologie, 33 (5), S. 375–397.Google Scholar
  53. Keuffer, J. & Hahn, S. (Hrsg.). (2008): Forschungs- und Entwicklungsplan 2008 – 2010. Oberstufen-Kolleg Bielefeld. Bielefeld: Ms.Google Scholar
  54. Keuffer, J. & Klewin, G. (2009): Das Lehrer-Forscher-Modell am Oberstufen-Kolleg: Ausgangskonzept und heutige Praxis. In N. Hollenbach & K.-J. Tillmann (Hrsg.), Die Schule forschend verändern. Praxisforschung aus nationaler und internationaler Perspektive (S. 203–212). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  55. Keuffer, J. & Klewin, G. (Hrsg.). (2010): Forschungs- und Entwicklungsplan 2010 – 2012. Oberstufen-Kolleg Bielefeld. Bielefeld: Ms.Google Scholar
  56. Keuffer, J. & Kublitz-Kramer, M. (Hrsg.). (2006): Forschungs- und Entwicklungsplan 2006 – 2008. Oberstufen-Kolleg Bielefeld.. Bielefeld: Ms.Google Scholar
  57. Köller, O., Watermann, R., Trautwein, U. & Lüdtke, O. (Hrsg.). (2004): Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg. TOSCA – Eine Untersuchung an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien.. Opladen: Leske 002B; Budrich.Google Scholar
  58. Lüdtke, O., Köller, O., Bundt, S., Gomolka, J. & Watermann, R. (2004): Durchführung und methodische Grundlagen der TOSCA-Studie. In O. Köller, R. Watermann, U. Trautwein & O. Lüdtke (Hrsg.), Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg. TOSCA – Eine Untersuchung an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien (S. 121–151). Opladen: Leske 002B; Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  59. Lüdtke, O., Robitzsch, A., Trautwein, U. & Köller, O. (2007): Umgang mit fehlenden Werten in der psychologischen Forschung: Probleme und Lösungen. Psychologische Rundschau, 58, S. 103–117.CrossRefGoogle Scholar
  60. Maaz, K. (2006): Soziale Herkunft und Hochschulzugang. Effekte institutioneller Öffnung im Bildungssystem. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  61. Maaz, K. & Watermann, R. (2007): Reproduktion oder Mobilität? Zur Wirkung familiärer Prozessmerkmale auf die Studienintention am Ende der gymnasialen Oberstufe. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 27 (3), S. 285–303.Google Scholar
  62. Prenzel, M., Artelt, C., Baumert, J., Blum, W., Hammann, M., Klieme, E. & Pekrun, R. (Hrsg.). (2007): PISA 2006. Die Ergebnisse der dritten internationalen Vergleichsstudie. Münster: Waxmann.Google Scholar
  63. Prenzel, M., Artelt, C., Baumert, J., Blum, W., Hammann, M., Klieme, E. & Pekrun, R. (Hrsg.). (2008): PISA 2006 in Deutschland. Die Kompetenzen der Jugendlichen im dritten Ländervergleich. Münster: Waxmann.Google Scholar
  64. Prenzel, M., Baumert, J., Blum, W., Lehmann, D., Leutner, D., Neubrand, M., Pekrun, R., Rolff, H.-G., Rost, J. & Schiefele, U. (Hrsg.). (2004): PISA 2003. Der Bildungsstand der Jugendlichen in Deutschland – Ergebnisse des zweiten internationalen Vergleichs. Münster: Waxman.Google Scholar
  65. Prenzel, M., Baumert, J., Blum, W., Lehmann, D., Leutner, D., Neubrand, M., Pekrun, R., Rolff, H.-G., Rost, J. & Schiefele, U. (Hrsg.). (2005): PISA 2003. Der zweite Vergleich der Länder in Deutschland – Was wissen und können Jugendliche?. Münster: Waxmann.Google Scholar
  66. Reinecke, J. (2005): Strukturgleichungsmodelle in den Sozialwissenschaften. München: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  67. Rubin, D. B. (1976): Inference and Missing Data, Biometrika, 63 (3), S. 581–592.CrossRefGoogle Scholar
  68. Satow, L & Mittag, W. (1999): Selbstwirksamkeitserwartungen im Umgang mit sozialen Anforderungen. In R. Schwarzer & M. Jerusalem (Hrsg.), Skalen zur Erfassung von Lehrer- und Schülermerkmalen. Dokumentation der psychometrischen Verfahren im Rahmen der Wissenschaftlichen Begleitung des Modellversuchs Selbstwirksame Schulen (S. 17–18). Berlin: Freie Universität Berlin.Google Scholar
  69. Internetquelle [Zugriff am 14.10.2010]:Google Scholar
  70. Schwarzer, R. & Jerusalem, M. (1999): Allgemeine Selbstwirksamkeitserwartung. In R. Schwarzer & Jerusalem, M (Hrsg.), Skalen zur Erfassung von Lehrer- und Schülermerkmalen. Dokumentation der psychometrischen Verfahren im Rahmen der Wissenschaftlichen Begleitung des Modellversuchs Selbstwirksame Schulen (S. 13–14). Berlin: Freie Universität Berlin.Google Scholar
  71. Internetquelle [Zugriff am 14.10.2010]:Google Scholar
  72. Tillmann, K.-J., Holler-Nowitzki, B, Holtappels, H. G., Meier, U. & Popp, U. (2000): Schülergewalt als Schulproblem. Verursachende Bedingungen, Erscheinungsformen und pädagogische Handlungsperspektiven. Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  73. Trautmann, M. (Hrsg.). (2004): Entwicklungsaufgaben im Bildungsgang. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  74. Trautwein, U., Köller, O., Lehmann, R. & Lüdtke, O. (2007): Schulleistungen von Abiturienten: Regionale, schulformbezogene und soziale Disparitäten. Münster: Waxmann.Google Scholar
  75. Treiman, D. J. (1977): Occupational prestige in comparative perspective. New York: Academic Press.Google Scholar
  76. Treiman, D. J. (2001): Occupational prestige in comparative perspective. In D. B. Grusky (Hrsg.), Social stratification: Class, race, and gender in sociological perspective (S. 260–263). Boulder: Westview Press.Google Scholar
  77. Watermann, R. & Baumert, J. (2006): Entwicklung eines Strukturmodells zum Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und fachlichen und überfachlichen Kompetenzen: Befunde national und international vergleichender Analysen. In J. Baumert, P. Stanat & R. Watermann (Hrsg.), Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen. Vertiefende Analyse im Rahmen von PISA 2000 (S. 61–94). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  78. Watermann, R. & Maaz, K. (2006): Effekte der Öffnung von Wegen zur Hochschulreife auf die Studienintention am Ende der gymnasialen Oberstufe. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9 (2), S. 219–239.CrossRefGoogle Scholar
  79. Wegener, B. (1988): Kritik des Prestiges. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Philipp Bornkessel
  • Jupp Asdonk
  • Sebastian Udo Kuhnen
  • Johanna Lojewski

There are no affiliations available

Personalised recommendations