Merkel reloaded: Eine experimentelle Untersuchung zur Relevanz von Geschlecht und physischer Attraktivität aus Anlass der Bundestagswahl 2009

Chapter
Part of the Veröffentlichung des Arbeitskreises "Wahlen und politische Einstellungen" der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) book series (DVPW)

Zusammenfassung

Die Bundestagswahl 2009 wird als Wahl der vielen Besonderheiten in die Geschichte der Wahlforschung eingehen: Die Wahlbeteiligung erreichte mit rund 71 Prozent den niedrigsten Wert seit 1949. Die SPD erlebte einen historischen Absturz und verlor im Vergleich zur Bundestagswahl 2005 etwa ein Drittel ihrer Wählerschaft. Und auch die Union musste ihr schlechtestes Bundestagswahlergebnis seit 1949 verzeichnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bandilla, Wolfgang (1999): WWW-Umfragen – Eine alternative Datenerhebungstechnik für die empirische Sozialforschung? In: Batinic , Bernad / Werner, Andreas / Gräf, Lorenz / Bandilla, Wolfgang (Hrsg.): Online Research. Methoden, Anwendungen und Ergebnisse. Göttingen u. a.: Hogrefe, 9–20.Google Scholar
  2. Banducci , Susan A. /,Karp Jeffrey A. /,Thrasher Michael / Rallings, Colin (2008): Ballot Photographs as Cues in Low-Information Elections. Political Psychology 29(6),903–917.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bandura, Albert (1977): Social Learning Theory. Englewood Cliffs, NJ: Prentice Hall.Google Scholar
  4. Bieber, Ina (2011): Der weibliche Blick: Verhalten sich Frauen in der Politik anders? In: Bytzek , Evelyn / Roßteutscher, Sigrid (Hrsg.): Der unbekannte Wähler? Mythen und Fakten über das Wahlverhalten der Deutschen. Frankfurt: Campus Verlag, 253–272.Google Scholar
  5. Brockington, David (2003): A low information theory of ballot position effect. Political Behavior 25, 1-28. Bryk, Anthony S. / Raudenbush, Stephen W. (1992): Hierarchical Linear Models: Applications and Data Analysis Methods. Newbury Park, London und New Delhi: Sage Publications.Google Scholar
  6. Dwyer , Caitlin E. /Stevens, Daniel / Sullivan, John L. / Allen, Barbara (2009): Racism, sexism, and candidate evaluations in the 2008 U.S. Presidential Election. Analyses of Social Issues and Public Policy 9, 223–240.Google Scholar
  7. Falk , Erika / Kenski, Kate (2006a): Issue saliency and gender stereotypes: Support for women as Presidents in times of war and terrorism. Social Science Quarterly 87, 1–18.CrossRefGoogle Scholar
  8. Falk , Erika / Kenski, Kate (2006b): Sexism versus partisanship: A new look at the question of whether America is ready for a woman President. Sex Roles 54, 413–428.CrossRefGoogle Scholar
  9. Forschungsgruppe Wahlen e.V. (2009): Sowohl-als-auch: Die Bundestagswahl vom 18. September 2005. In: Gabriel , Oscar W. /Weßels, Bernhard / Falter, Jürgen W. (Hrsg.): Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 2005. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 40–77.Google Scholar
  10. Friedman , Heidi / Zebrowitz, Leslie A. (1992): The contribution of typical sex differences in facial maturity to sex-role stereotypes. Personality and Social Psychology Bulletin 18, 430–438.CrossRefGoogle Scholar
  11. Hauptmanns, Peter (1999): Grenzen und Chancen von quantitativen Befragungen mit Hilfe des Internets. In: Batinic , Bernad / Werner, Andreas / Gräf, Lorenz / Bandilla, Wolfgang (Hrsg.): Online Research. Methoden, Anwendungen und Ergebnisse. Göttingen u. a.: Hogrefe, 21–38.Google Scholar
  12. Hopkins, Daniel J. (2009): No more Wilder effect, never a Whitman effect: When and why polls mislead about black and female candidates. The Journal of Politics 71, 769–781.CrossRefGoogle Scholar
  13. Hox , Joop J. /, Ita G. /, Piet L. (1991): The analysis of factorial surveys. Sociological Methods & Research 19, 493–510.CrossRefGoogle Scholar
  14. Hox, Joop J. (2002): Multilevel Analysis. Techniques and Applications. New Jersey und London: Lawrence Erlbaum Associates, Publishers.Google Scholar
  15. Huddy , Leonie / Terkildsen, Nayda (1993a): Gender stereotypes and the perception of male and female candidates. American Journal of Political Science 37, 119–147.CrossRefGoogle Scholar
  16. Huddy , Leonie / Terkildsen, Nayda (1993b): The consequences of gender stereotypes for women candidates at different levels and types of office. Political Research Quarterly 46, 503–525.Google Scholar
  17. Kennedy, Carole (2003): Is the United States Ready for a Woman President? Is the Pope Protestant? In: Watson , Robert / Gordon, Ann (Hrsg.): Anticipating Madam President. Boulder: Lyenne Rienner Publishers, 131–144.Google Scholar
  18. Klein , Markus / Rosar, Ulrich (2005): Physische Attraktivität und Wahlerfolg. Eine empirische Analyse am Beispiel der Wahlkreiskandidaten bei der Bundestagswahl 2002. Politische Vierteljahresschrift 46, 263–287.CrossRefGoogle Scholar
  19. Klein , Markus / Rosar, Ulrich (2007): Ist Deutschland reif für eine Kanzlerin? Eine experimentelle Untersuchung aus Anlass der Bundestagswahl 2005. In: Brettschneider , Frank / Niedermayer, Oskar / Pfetsch, Barbara / Wessels, Bernhard (Hrsg.): Die Bundestagswahl 2005. Analysen aus Sicht der Wahlforschung, der Kommunikationswissenschaft und der Parteienforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 271–291.Google Scholar
  20. Klein , Markus / Rosar, Ulrich (2009): Sie, Sie, Sie oder Er? Angela Merkel im Spiegel der Daten einer experimentellen Befragung. In: Gabriel , Oscar W. / Weßels, Bernhard / Falter, Jürgen W. (Hrsg.): Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 2005. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 346–357.Google Scholar
  21. Lammers , Joris / Gordijn, Ernestine H. / Otten, Sabine (2009): Iron ladies, men of steel: The effects of gender stereotyping on the perception of male and female candidates are moderated by prototypicality. European Journal of Social Psychology 39, 186–195.CrossRefGoogle Scholar
  22. Leeper, Mark S. (1991): The impact of prejudice on female candidates: an experimental look at voter inference. American Politics Quarterly 19, 248–261.CrossRefGoogle Scholar
  23. Lublin , David / Voss, Stephen D. (2000): Racial redistricting and realignment in southern state legislatures. American Journal of Political Science 44, 792–810.CrossRefGoogle Scholar
  24. McDermott, Monica L. (1998): Race and gender cues in low-information elections. Political Research Quarterly 51, 895–918.Google Scholar
  25. Paul , David / Smith, Jessi L. (2008): Subtle sexism? Examining vote preferences when women run against men for the Presidency. Journal of Women, Politics & Policy 29, 451–476.Google Scholar
  26. Rattinger , Hans / Roßteutscher, Sigrid / Schmitt-Beck, Rüdiger / Weßels, Bernhard (2011): Einleitung. In: Rattinger , Hans / Roßteutscher, Sigrid / Schmitt-Beck, Rüdiger / Weßels, Bernhard / Bieber, Ina / Blumenstiel, Jan Eric / Bytzek, Evelyn / Faas, Thorsten / Huber, Sascha / Krewel, Mona / Maier, Jürgen / Rudi, Tatjana / Scherer, Philipp / Steinbrecher, Markus / Wagner, Aiko / Wolsing, Ansgar (Hrsg.): Zwischen Langeweile und Extremen: Die Bundestagswahl 2009. Baden-Baden: Nomos, 9–15.CrossRefGoogle Scholar
  27. Reif , Karlheinz / Schmitt, Hermann (1980): Nine second-order national elections – A conceptual framework for the analysis of European election results. European Journal of Political Research 8, 3-44.Google Scholar
  28. Riggle, Ellen D. / Miller, Penny M. / Sheilds, Todd G. / Johnson, Mitzi M. S. (1997): Gender stereotypes and decision context in the evaluation of political candidates. Women & Politics 17, 69–88.Google Scholar
  29. Rosar, Ulrich (2009): Fabulous Front-Runners. Eine Analyse zur Bedeutung der physischen Attraktivität von Spitzenkandidaten für den Wahlerfolg ihrer Parteien. Politische Vierteljahresschrift 50, 754–773.CrossRefGoogle Scholar
  30. Rosar , Ulrich / Klein, Markus (2010): And the Winner is … – Ein Drei-Länder-Vergleich zum Einfluss der physischen Attraktivität von Direktkandidaten auf den Wahlerfolg bei nationalen Parlamentswahlen. In: Beckers , Tilo / Birkelbach, Klaus / Hagenah, Jörg / Rosar, Ulrich (Hrsg.): Komparative empirische Sozialforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 307–335.CrossRefGoogle Scholar
  31. Rosar , Ulrich / Klein, Markus (2012): Pretty Politicians. Die physische Attraktivität von Spitzenkandidaten, ihr Einfluss bei Wahlen und die These der Personalisierung des Wahlverhaltens. In diesem Band.Google Scholar
  32. Rosenwasser , Shirley / Dean, Norman G. (1989): Gender role and political office: Effects of perceived masculinity/ femininity of candidate and political office. Psychology of Women Quarterly 13, 77–85.CrossRefGoogle Scholar
  33. Rosenwasser , Shirley / Seale, Jana (1988): Attitudes toward a hypothetical male or female presidential candidate – a research note. Political Psychology 9, 591–598.CrossRefGoogle Scholar
  34. Sigelman , Lee / Sigelman, Carol K. / Fowler, Christopher (1987): A Bird of a Different Feather? An Experimental Investigation of Physical Attractiveness and the Electability of Female Candidates. Social Psychology Quarterly 50, 32–43.CrossRefGoogle Scholar
  35. Smith , Eric R. A. N. /, Richard L. (2001): The electoral fortunes of women candidates for Congress. Political Research Quarterly 54, 205–221.Google Scholar
  36. Snijders , Tom / Bosker, Roel (1999): Multilevel Analysis. An Introduction to Basic and Advanced Multilevel Modeling. London, Thousand Oaks und New Delhi: Sage Publications.Google Scholar
  37. Spohn , Cassia / Gillespie, Diane (1987): Adolescents’ willingness to vote for a woman for president: The effect of gender and race. Women & Politics 7, 31–49.CrossRefGoogle Scholar
  38. Streb , Matthew J. / Burrell, Barbara / Brian, Frederick / Genovese, Michael A. (2008): Social desirability effects and support for a female American President. Public Opinion 72, 76–89.Google Scholar
  39. Vetter, Angelika (2009): Alles nur Timing? Kommunale Wahlbeteiligung im Kontext von Bundestagswahlen und Wahlen zum Europäischen Parlament. Zeitschrift für Parlamentsfragen 40, 776–796.Google Scholar
  40. Wagner, Aiko (2011): Die Personalisierung der Politik: Entscheiden Spitzenkandidaten Wahlen? In: Bytzek , Evelyn / Roßteutscher, Sigrid (Hrsg.): Der unbekannte Wähler? Mythen und Fakten über das Wahlverhalten der Deutschen. Frankfurt: Campus Verlag, 81–97.Google Scholar
  41. Westle, Bettina (2009): Immer noch in der Steinzeit? Gesellschaftliche und politische Gender-Orientierungen. In: Kühnel , Steffen / Niedermayer, Oskar / Westle, Bettina (Hrsg.): Wähler in Deutschland: sozialer und politischer Wandel, Gender und Wahlverhalten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 137–165.Google Scholar
  42. Westle , Bettina / Schübel, Thomas (2009): Macht – Mehrheit – Merkel? Wahrnehmung des Meinungsklimas zu Frauen in politischen Führungspositionen und zur Kanzler/in-Präferenz. In: Kühnel , Steffen / Niedermayer, Oskar / Westle, Bettina (Hrsg.): Wähler in Deutschland: sozialer und politischer Wandel, Gender und Wahlverhalten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 198–227.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland
  2. 2.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations