Advertisement

‘Nicht bei sich selber zu Hause sein’ – Macht und Herrschaft bei Horkheimer und Adorno

  • Dirk Hülst
Chapter

Zusammenfassung

Max Horkheimer (1895 bis 1973) und Theodor W. Adorno (1903 bis 1969) repräsentieren als seine wahrscheinlich auch heute noch prominentesten Mitglieder das seit 1924 bestehende Frankfurter Institut für Sozialforschung, dessen Gründung auf die Initiative der Teilnehmer einer ‘Marxistischen Woche’ in Ilmenau (Thüringen) zurückgeht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Th.W. (1941): Brief von Adorno an Horkheimer vom 10.11.1941, in: R. Wiggershaus (1991): Die Frankfurter Schule, München, S. 348.Google Scholar
  2. Adorno, Th.W. (1964): Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben, Frankfurt/M.Google Scholar
  3. Adorno, Th.W. (1969): Einleitungsvortrag, in: Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft? Verhandlungen des 16. Deutschen Soziologentags, Stuttgart.Google Scholar
  4. Adorno, Th.W. (1970a): Gesellschaft, in: Aufsätze zur Gesellschaftstheorie und Methodologie, Frankfurt/M.Google Scholar
  5. Adorno, Th.W. (1970b): Ästhetische Theorie, in: Gesammelte Schriften, Bd. 7, Frankfurt/M.Google Scholar
  6. Adorno, Th.W. (1971): Die musikalischen Monographien: Wagner – Mahler – Berg, in: Gesammelte Schriften, Bd. 13, Frankfurt/M.Google Scholar
  7. Adorno, Th.W. (1972): Sociologische Schriften I, in: Gesammelte Schriften, Bd. 8, Frankfurt/M.Google Scholar
  8. Adorno, Th.W. (1973): Studien zum autoritären Charakter, Frankfurt/M.Google Scholar
  9. Adorno, Th.W. / B. Bettelheim / E. Frenkel-Brunswik / N. Gutermann / M. Janowitz / D.J. Levinson / L. Löwenthal / R. Nevitt Sanford (1950): Studies in Prejudice, New York.Google Scholar
  10. Asbach, O. (1997a): Von der Erkennntiskritk zur Kritischen Theorie der Gesellschaft. Eine Untersuchung zur Vor- und Entstehungsgeschichte der Kritischen Theorie Max Horkheimers (1920-1927), Opladen.Google Scholar
  11. Asbach, O. (1997b): Kritische Gesellschaftstheorie und historische Praxis. Entwicklungen der Kritischen Theorie bei Max Horkheimer 1930-1942/43, Frankfurt/M.Google Scholar
  12. Bluntschli, J.C. (1859): Gesellschaft, in: Deutsches Staats-Wörterbuch, Bd. 4, Stuttgart.Google Scholar
  13. Döhn, L. (1995): Liberalismus – Spannungsverhältnis von Freiheit, Gleichheit und Eigentum, in: Neumann, F. (Hrsg.): Handbuch Politische Theorien und Ideologien, Bd. 1, S. 107-178.Google Scholar
  14. Dubiel, H. (1978): Wissenschaftsorganisation und politische Erfahrung. Studien zur frühen kritischen Theorie, Frankfurt/M.Google Scholar
  15. Fromm, E. / M. Horkheimer / H. Mayer u.a. (1936): Studien über Autorität und Familie. Forschungsberichte aus dem Institut für Sozialforschung, 2 Bde., Paris.Google Scholar
  16. Früchtl, J. (1986): Mimesis: Konstellation eines Zentralbegriffs bei Adorno, Würzburg.Google Scholar
  17. Geyer, C.-F. (1982): Kritische Theorie. Max Horkheimer und Theodor W. Adorno, Freiburg, München.Google Scholar
  18. Grenz, F. (1974): Adornos Philosophie in Grundbegriffen, Frankfurt/M.Google Scholar
  19. Habermas, J. (1965): Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied.Google Scholar
  20. Honneth, A. (1986): Kritik der Macht. Reflexionsstufen einer kritischen Gesellschaftstheorie, Frankfurt/M.Google Scholar
  21. Horkheimer, M. (1935): Notizen 1935, in: Gesammelte Schriften, Bd. 12, Frankfurt/M., 1985, S. 223-249.Google Scholar
  22. Horkheimer, M. (1939): Die Juden und Europa, in: Gesammelte Schriften, Bd. 4, Frankfurt/M., 1985, S. 308-331.Google Scholar
  23. Horkheimer, M. (1939/42): Die Rackets und der Geist, in: Gesammelte Schriften, Bd. 12, Frankfurt/M., 1985, S. 287-291.Google Scholar
  24. Horkheimer, M. (1946): Vertrauen auf Geschichte, in: Gesammelte Schriften, Bd. 12, Frankfurt/M., 1985, S. 119-127.Google Scholar
  25. Horkheimer, M. (1943): Zur Soziologie der Klassenverhältnisse, in: Gesammelte Schriften, Bd. 12, Frankfurt/M., 1985, S. 75-104.Google Scholar
  26. Horkheimer, M. (1946): Die Vernunft im Widerstreit mit sich selbst. Einige Bemerkungen zur Aufklärung, in: Gesammelte Schriften, Bd. 12, Frankfurt/M., 1985, S. 105-118.Google Scholar
  27. Horkheimer, M. (1947/49): Autorität und Familie in der Gegenwart, in: Gesammelte Schriften, Bd. 5, Frankfurt/M., 1985, S. 377-395.Google Scholar
  28. Horkheimer, M. / Th.W. Adorno (1955): Dialektik der Aufklärung, Amsterdam. Institut für Sozialforschung (IfS) (Hrsg.) (1956): Soziologische Exkurse. Nach Vorträgen und Diskussionen, Frankfurt/M.Google Scholar
  29. Jay, M. (1976): Dialektische Phantasie. Die Geschichte der Frankfurter Schule und des Instituts für Sozialforschung 1923-1950, Frankfurt/M.Google Scholar
  30. Kager, R. (1988): Herrschaft und Versöhnung. Einführung in das Denken Th.W. Adornos, Frankfurt/M.Google Scholar
  31. Klein, R. / J. Kreutzer / St. Müller-Doohm (Hrsg.) (2011): Adorno-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart.Google Scholar
  32. Küsters, G.-W. (1980): Der Kritikbegriff der Kritischen Theorie Max Horkheimers. Historisch systematische Untersuchung zur Theoriegeschichte, Frankfurt/M.Google Scholar
  33. Lindner, B. (1980): Adornos Ästhetik. Ihr Konstruktionsprinzip und ihre Historizität, in: Lindner, B. / W.M. Lüdke (Hrsg.): Materialien zur ästhetischen Theorie. Theodor W. Adornos Konstruktion der Moderne, Frankfurt/M.Google Scholar
  34. Lohmann, H.-M. (1990): Adornos Ästhetische Theorie, in: W. van Reijen (Hrsg.): Adorno zur Einführung, Hamburg.Google Scholar
  35. Mörchen, H. (1980): Macht und Herrschaft im Denken von Heidegger und Adorno, Stuttgart.Google Scholar
  36. Müller-Doohm, St. (1996): Die Soziologie Th.W. Adornos. Eine Einführung, Frankfurt/M.Google Scholar
  37. Müller-Doohm, St. (2003): Adorno – Eine Biographie, Frankfurt/M.Google Scholar
  38. Rosen, Z. (1995): Max Horkheimer, München.Google Scholar
  39. Schmucker, J.F. (1977): Adorno – Logik des Zerfalls, Stuttgart.Google Scholar
  40. Schweppenhäuser, H. (Hrsg.) (1995): Soziologie im Spätkapitalismus. Zur Gesellschaftstheorie Theodor W. Adornos, Frankfurt/M.Google Scholar
  41. Scheich, E. / Ch. Kulke (1992): Zwielicht der Vernunft. Die Dialektik der Aufklärung aus der Sicht von Frauen, Frankfurt/M.Google Scholar
  42. Weber, M. (1964): Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie, Köln, Berlin.Google Scholar
  43. Wiggershaus, R. (1991): Die Frankfurter Schule. Geschichte – theoretische Entwicklung – politische Bedeutung, München.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Dirk Hülst
    • 1
  1. 1.Philipps-Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations