Wozu der Körper noch ‚Ja’ sagt, wenn der Geist ‚Nein’ sagt

  • Lars Alberth
Chapter

Zusammenfassung

In den 100 Jahren zwischen 1730 und 1830 sahen sich die englischen public schools gut 20 offenen Rebellionen von Seiten der Schülerschaft ausgesetzt. Die Soziologen Eric Dunning und Kenneth Sheard (1979) berichten, dass sich die Aufständigen z.T. mit Schwertern und Schusswaffen ausrüsteten und manche der Rebellionen nur mit Unterstützung des Militärs niedergeschlagen werden konnten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Agamben, G. (2002): Homo Sacer. Die souveräne Macht und das nackte Leben, Frankfurt/M.Google Scholar
  2. Agamben, G. (2003): Was von Ausschwitz bleibt. Das Archiv und der Zeuge, Frankfurt/M.Google Scholar
  3. Alkemeyer, Th. / Boschert, B. / Schmid, R. / Gebauer, G. (2003): Aufs Spiel gesetzteGoogle Scholar
  4. Körper. Aufführungen des Sozialen in Sport und populärer Kultur, Konstanz.Google Scholar
  5. Bachtin, M. (1987): Rabelais und seine Welt. Volkskultur als Gegenkultur, Frankfurt/ M.Google Scholar
  6. Beauvoir, S. de (1951): Das andere Geschlecht. Sitte und Sexus der Frau, Reinbek bei Hamburg.Google Scholar
  7. Bette, K.-H. (1989): Körperspuren. Zur Semantik und Paradoxie moderner Körperlichkeit, Berlin.Google Scholar
  8. Bittlingmayer, U.H. (2008): Ungleich sozialisierte Körper. Soziale Determination der Körperlichkeit 10- und 11-jähriger Kinder, in: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, Bd. 28, Nr. 2, S. 155-173.Google Scholar
  9. Boltanski, L. (2007): Soziologie der Abtreibung. Zur Lage des fötalen Lebens, Frankfurt/M.Google Scholar
  10. Bordo, S. (1993): Unbearable Weight. Feminism, Western Culture and the Body, Berkeley.Google Scholar
  11. Bourdieu, P. (1979): Entwurf einer Theorie der Praxis auf der ethnologischen Grundlage der kabylischen Gesellschaft, Frankfurt/M.Google Scholar
  12. Bourdieu, P. (1987): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft, Frankfurt/M.Google Scholar
  13. Bourdieu, P. (1992): Programm für eine Soziologie des Sports, in: ders.: Rede und Antwort, Frankfurt/M., S. 193-207.Google Scholar
  14. Bourdieu, P. (1993): Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft, Frankfurt/M.Google Scholar
  15. Bourdieu, P. (1997a): Die männliche Herrschaft, in: I. Dölling / B. Krais (Hrsg.): Ein alltägliches Spiel. Geschlechterkonstruktionen in der sozialen Praxis, Frankfurt/M., S. 153-217.Google Scholar
  16. Bourdieu, P. (1997b): Eine sanfte Gewalt. Pierre Bourdieu im Gespräch mit Irene Dölling und Margareta Steinrücke, in: I. Dölling / B. Krais (Hrsg.): Ein alltägliches Spiel. Geschlechterkonstruktionen in der sozialen Praxis, Frankfurt/M.,S. 218-230.Google Scholar
  17. Bourdieu., P. (2005): Die männliche Herrschaft, Frankfurt/M.Google Scholar
  18. Bundesgesundheitsblatt (2007): Ergebnisse des Kinder-und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bd. 50, Nr. 6/7, Berlin.Google Scholar
  19. Butler, J. (1991): Das Unbehagen der Geschlechter, Frankfurt/M.Google Scholar
  20. Butler, J. (1997): Körper von Gewicht. Die diskursiven Grenzen des Geschlechts,Frankfurt/M.Google Scholar
  21. Butler, J. (2001): Psyche der Macht. Das Subjekt der Unterwerfung, Frankfurt/M.Google Scholar
  22. Butler, J. (2008): Hass Spricht. Zur Politik des Performativen, Frankfurt/M.Google Scholar
  23. Cockburn, C. / S. Ormrod (1997): Wie Geschlecht und Technologie in r sozialen Praxis „gemacht“ werden, in: I. Döllingde / B. Krais (Hrsg.): Ein alltägliches Spiel. Geschlechterkonstruktionen in der sozialen Praxis, Frankfurt/M., S. 17-47.Google Scholar
  24. Connell, R.W. (2006): Der gemachte Mann. Konstruktion und Krise von Männlichkeiten, Wiesbaden.Google Scholar
  25. Corbin, A. (1988): Pesthauch und Blütenduft. Eine Geschichte des Geruchs, Frankfurt/M.Google Scholar
  26. Donzelot, J. (1980): Die Ordnung der Familie, Frankfurt/M.Google Scholar
  27. Duden, B. (1987): Geschichte unter der Haut. Ein Eisenacher Arzt und seine Patientinnen um 1730, Stuttgart.Google Scholar
  28. Duby, G. / Ariès, Ph. (2000): Geschichte des privaten Lebens, 5 Bände, Augsburg. Dunning, E. / Sheard, K. (1979): Barbarians, Gentlemen and Players: A Sociological Study of the Development of Rugby Football, London.Google Scholar
  29. Elias, N. (1997): Der Prozess der Zivilisation. Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen, 2 Bände, I: Wandlungen des Verhaltens in den weltlichen Oberschichten des Abendlandes; II: Wandlungen der Gesellschaft. Entwurf einer Theorie der Zivilisation, Frankfurt/M.Google Scholar
  30. Elias, N. / Dunning, E. (2003): Sport und Spannung im Prozess der Zivilisation, Frankfurt/M.Google Scholar
  31. Featherstone, M. / M. Hepworth / B.S. Turner (1991): The Body. Social Process and Cultural Theory, London.Google Scholar
  32. Fingerson, L. (2009): Children’s Bodies. In: J. Qvortrup / W.A. Corsaro / M.-S. Honig (Eds.): The Palgrave Handbook of Childhood Studies, Houndsmill, S. 217-227.Google Scholar
  33. Foucault, M. (1976): Die Geburt der Klinik. Eine Archäologie des ärztlichen Blicks, München.Google Scholar
  34. Foucault, M. (1977): Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses, Frankfurt/M.Google Scholar
  35. Foucault, M. (1986): Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit 1, Frankfurt/M.Google Scholar
  36. Frank, A.W. (1991): For a Sociology of the Body: An Analytical Review, in: M.Google Scholar
  37. Featherstone / M. Hepworth / B.S. Turner (Eds.): The Body. Social Process and Cultural Theory, London, S. 36-102.Google Scholar
  38. Franke, E. / Bockrath, F. / Boschert, B. (2008): Körperliche Erkenntnis. Formen reflexiver Erkenntnis, Bielefeld.Google Scholar
  39. Goffman, E. (1967): Stigma. Über Techniken der Bewältigung beschädigter Identität, Frankfurt/M.Google Scholar
  40. Gugutzer, R. (2004): Soziologie des Körpers, Bielefeld.Google Scholar
  41. Gugutzer, R. (2006): body turn. Perspektiven der Soziologie des Körpers und des Sports, Bielefeld.Google Scholar
  42. Hahn, K. / Meuser, M. (2002): Körperrepräsentationen. Die Ordnung des Sozialen und der Körper, Konstanz.Google Scholar
  43. Haraway, D. (1995): Die Neuerfindung der Natur. Primaten, Cyborgs und Frauen, Frankfurt/M.Google Scholar
  44. Haubl, R. / Liebsch, K. (2010): Mit Ritalin leben. ADHS-Kindern eine Stimme geben, Göttingen.Google Scholar
  45. Haudrup Christensen, P. (2000): Childhood and the Cultural Constitution of Vulnerable Bodies, in: A. Prout (Ed.): The Body, Childhood and Society, Houndsmill, S. 38-59.Google Scholar
  46. Honegger, C. (1991): Die Ordnung der Geschlechter. Die Wissenschaften vom Menschen und das Weib 1750–1850, Frankfurt/M.Google Scholar
  47. Horkheimer, M. / Adorno, Th. W. (1987): Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente, in: Gesammelte Schriften Bd. 5, Frankfurt/M. [Orig. 1947]Google Scholar
  48. Howe, P.D. (2004): Sport, Professionalism and Pain: Ethnographies of Injury and Risk, London.Google Scholar
  49. Ingham, A.G. (2004): The Sportification Process: A Biographical Analysis Framed by the Work of Marx, Weber, Durkheim and Freud, in: R. Giulianotti (Ed.): Sport and Modern Social Theorists, Houndsmill, S. 11-32.Google Scholar
  50. Kamper, D. / Rittner, V. (1976): Zur Geschichte des Körpers, München.Google Scholar
  51. Kamper, D. / Wulf, Ch. (1989): Transfigurationen des Körpers. Spuren der Gewalt in der Geschichte, Berlin.Google Scholar
  52. Kantorowicz, E. (1994): Die zwei Körper des Königs. Eine Studie zur politischen Theologie des Mittelalters, München.Google Scholar
  53. Kelle, H. (Hrsg.) (2010): Kinder unter Beobachtung. Kulturanalytische Studien zur pädiatrischen Entwicklungsdiagnostik, Opladen.Google Scholar
  54. Keller, R. / Meuser, M. (2010): Körperwissen, Wiesbaden.Google Scholar
  55. Koerner,.S. (2008): Dicke Kinder – revisited. Zur Kommunikation juveniler Körperkrisen, Bielefeld.Google Scholar
  56. Koppetsch, C. (2000): Körper und Status. Zur Soziologie der Attraktivität, Konstanz.Google Scholar
  57. Latour, B. (2007): Eine Soziologie für eine neue Gesellschaft, Frankfurt/M.Google Scholar
  58. Lemke, Th. (2007): Gouvernementalität und Biopolitik, Wiesbaden.Google Scholar
  59. Mennell, St. (1988): Die Kultivierung des Appetits: Die Geschichte des Essens vom Mittelalter bis heute, Frankfurt/M.Google Scholar
  60. Merleau-Ponty, M. (1976): Phänomenologie der Wahrnehmung, Berlin.Google Scholar
  61. Misoch, S. (2007): Körperinszenierungen Jugendlicher im Netz – Ästhetische und schockierende Präsentationen, in: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung; Bd. 2, Nr. 2, S. 139-154.Google Scholar
  62. Mol, A. (2002): The Body Multiple: Ontology in Medical Practice, Durham, London.Google Scholar
  63. Moldenhauer, B. (2010): Die Einverleibung der Gesellschaft. Der Körper in der Soziologie Pierre Bourdieus, Köln.Google Scholar
  64. Monaghan, L.F. (2002): Hard men, shop boys and others: embodying competence in a masculinist occupation, in: The Sociological Review, Vol. 5, Nr. 3, S. 334-355.Google Scholar
  65. Monaghan, L.F. (2008): Men and the War on Obesity. A Sociological Study, London.Google Scholar
  66. Neitzel, S. / Welzer, H. (2011): Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben, Frankfurt/M.Google Scholar
  67. Nideröst, S. (2007): Männer, Körper und Gesundheit. Somatische Kultur und soziale Milieus bei Männern, Bern.Google Scholar
  68. O’Neill, J. (2002): Five Bodies. Re-figuring Relationships, London. [Orig. 1985]Google Scholar
  69. Pascoe, Ch.J. (2007): Dude, You’re a Fag. Masculinity and Sexuality in High School, Berkeley.Google Scholar
  70. Penz, O. (2010): Schönheit als Praxis. Über klassen- und geschlechtsspezifische Körperlichkeit, Frankfurt/M.Google Scholar
  71. Popitz, H. (1992): Phänomene der Macht, Tübingen.Google Scholar
  72. Reemtsma, J.Ph. (2008): Vertrauen und Gewalt. Versuch über eine besondere Konstellation der Moderne, Hamburg.Google Scholar
  73. Sarasin, Ph. (2001): Reizbare Maschinen. Eine Geschichte des Körpers von 1765-1914, Frankfurt/M.Google Scholar
  74. Sassatelli, R. (2010): Fitness Culture. Gyms and the Commercialisation of Discipline and Fun, Houndsmill.Google Scholar
  75. Scarry, E. (1992): Der Körper im Schmerz. Die Chiffren der Verletzlichkeit und die Erfindung der Kultur, Frankfurt/M.Google Scholar
  76. Schmidt-Semisch, H. / Schorb, F. (2008): Kreuzzug gegen Fette. Sozialwissenschaftliche Aspekte des gesellschaftlichen Umgangs mit Übergewicht und Adipositas, Wiesbaden.Google Scholar
  77. Schroer, M. (2005): Soziologie des Körpers, Frankfurt/M.Google Scholar
  78. Sharp, L.A. (2011): The Invisible Woman. The Bioaesthetics of Engineered Bodies, in: Body & Society, Vol. 17, Nr. 1, S. 1-30.CrossRefGoogle Scholar
  79. Shilling, Ch. (2003): The Body and Social Theory. Second Edition, London. [Orig.1993]Google Scholar
  80. Smart, B. (2005): The Sport Star: Modern Sport and the Cultural Economy of Sporting Celebrity, London.Google Scholar
  81. Smith, P.K. (2009): Cyberbullying: Abusive Relationships in Cyberspace, in: Zeitschrift für Psychologie, Bd. 217, Nr. 4.Google Scholar
  82. Sofsky, W. (1996): Traktat über die Gewalt, Frankfurt/M.Google Scholar
  83. Steuerwald, Ch. (2010): Körper und soziale Ungleichheit. Eine handlungssoziologische Untersuchung im Anschluss an Pierre Bourdieu und George Herbert Mead, Konstanz.Google Scholar
  84. Termeer, M. (2005): Verkörperungen des Waldes. Eine Geschlechter-, Herrschaftsund Körpergeschichte, Bielefeld.Google Scholar
  85. Trotha, T. von (1997): Soziologie der Gewalt, Sh 37 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Wiesbaden.Google Scholar
  86. Turner, B.S. (1987): Medical Power and Social Knowledge, London.Google Scholar
  87. Turner, B.S. (1991): Recent Development in the Sociology of the Body, in: M. Featherstone / M. Hepworth / B.S. Turner (Eds.): The Body. Social Process and Cultural Theory, London, S. 1-35.Google Scholar
  88. Turner, B.S. (1992): Regulating Bodies. Essays in Medical Sociology, London.Google Scholar
  89. Turner, B.S. (2008): The Body and Society, 3. Aufl., London. [Orig. 1984]Google Scholar
  90. Vigarello, G. (1985): Wasser und Seife, Puder und Parfüm. Geschichte der Körperhygiene seit dem Mittelalter, Frankfurt/M.Google Scholar
  91. Villa, P.-I. (2008): schön normal: Manipulationen am Körper als Technologien des Selbst, Bielefeld.Google Scholar
  92. Waksler, F.Ch. (1996): The Little Trials of Childhood and Children’s Strategies for Dealing with Them, London, New York.Google Scholar
  93. Wacquant, L. (2003): Leben für den Ring. Boxen im amerikanischen Ghetto, Konstanz.Google Scholar
  94. Weber, M. (1921): Wirtschaft und Gesellschaft, Tübingen.Google Scholar
  95. Willis, P. (1977): Learning to Labour: How Working Class Kids Get Working Class Jobs, Aldershot.Google Scholar
  96. Zurawski, N. (2007): Surveillance Studies. Perspektiven eines Forschungsfeldes, Opladen.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Lars Alberth
    • 1
  1. 1.Universität WuppertalWuppertalDeutschland

Personalised recommendations