Advertisement

Global Heimat. Der Alltag junger Migranten in den Widersprüchen der Einwanderungsgesellschaft

Chapter

Zusammenfassung

„Dieses ewige ,Wo gehöre ich hin?‘, das gibt’s bei mir nicht“, sagt der Regisseur Fatih Akin am Schluss seines Dokumentarfilms „Wir haben vergessen zurückzukehren“ aus dem Jahr 2000. Seine Haltung teilen viele – vor allem junge – Migranten. Sie haben längst gelernt, mit mehreren Heimaten zu leben, sich selbst transnationale kulturelle Räume zu schaffen, die der üblichen Festlegung auf eine nationale Herkunft und eine daran geknüpfte Zugehörigkeit widersprechen. Während in Deutschland Integration noch immer als eine Entweder-Oder-Entscheidung zwischen verschiedenen Zugehörigkeiten verstanden wird, leben Migranten in grenzüberschreitenden kulturellen Räumen des Sowohl-Als-Auch. Sie kreieren damit eine neue Vielfalt möglicher Identitäten und widersetzen sich der Diskurs beherrschenden Vorstellung einer ethnischen Container-Gesellschaft, wie sie der Nationalstaat und seine hierarchische Anordnung von Mehrheit und Minderheiten propagiert. Dennoch sind Migranten und Migrantinnen zugleich täglich mit diesen Hierarchien und dem wirkmächtigen Sortiermuster der ethnischen Unterscheidungen konfrontiert (vgl. Beck-Gernsheim 2004; Bukow 1992). Im Spannungsfeld zwischen ethnisierender Zuschreibung und transnationaler Selbst-Eingliederung entwickeln sie ihre Kompetenzen im Umgang mit den Widersprüchen der deutschen Einwanderungsgesellschaft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Akkaya, Dilek; Tews, Dagmar (2003): Kultureller Marktplatz Stadt. Beiträge und Bedingungen transnationaler Kulturproduzenten. In: Bergmann, Sven; Römhild, Regina (Hrsg.): global heimat. Ethnografische Recherchen im transnationalen Frankfurt. Kulturanthropologie Notizen, Frankfurt/Main: Universität Frankfurt Institut für Kulturanthropologie, S. 105–136Google Scholar
  2. Beck, Ulrich (2004): Der kosmopolitische Blick oder: Krieg ist Frieden. Frankfurt /Main: SuhrkampGoogle Scholar
  3. Beck, Ulrich/Grande, Edgar (2004): Das kosmopolitische Europa. Gesellschaft und Politik in der zweiten Moderne. Frankfurt/Main: SuhrkampGoogle Scholar
  4. Beck-Gernsheim, Elisabeth (2004): Wir und die Anderen. Vom Blick der Deutschen auf Migranten und Minderheiten. Frankfurt/Main: SuhrkampGoogle Scholar
  5. Bergmann, Sven; Henrich, Julia; Kämper, Tanja; Sprenger, Christian (2003): Wem gehört die Stadt? Gallus und Europaviertel in den Verhandlungen der Global City. In: Bergmann, Sven; Römhild, Regina (Hrsg.): global heimat. Ethnografische Recherchen im transnationalen Frankfurt. Kulturanthropologie Notizen. Frankfurt/Main: (Universität Frankfurt Inst. f. Kulturanthropol.), S. 191–260Google Scholar
  6. Bergmann, Sven Römhild, Regina (Hrsg.) (2003): global heimat. Ethnografische Recherchen im transnationalen Frankfurt. Kulturanthropologie Notizen. Frankfurt/Main: (Universität Frankfurt Inst. f. Kulturanthropol.).Google Scholar
  7. Bojadzijev, Manuela (1998): Fremde Töpfe. Kulinarische Vorstellungen von Multikulturalismus. In: Terkessidis, Mark; Mayer, Ruth (Hrsg.): Globalkolorit. Multikulturalismus und Populärkultur. Sankt Andrä: Hannibal , S. 303–314.Google Scholar
  8. Bukow, Wolf-Dietrich (1992): Ethnisierung und nationale Identität. In: Rassismus und Migration in Europa. ARGUMENT-Sonderband AS 201. Hamburg/Berlin: Argument, S. 133–146.Google Scholar
  9. Çaglar, Ayse (2001): Management kultureller Vielfalt. Deutsch-türkischer Hip-Hop, Rap und Türkpop in Berlin. In: Hess, Sabine; Lenz, Ramona (Hrsg.): Geschlecht und Globalisierung. Ein kulturwissenschaftlicher Streifzug durch transnationale Räume. Königstein: Ulrike Helmer, S. 221–241.Google Scholar
  10. Carbonilla, Georgette; Demetrio, Nadine; Wösten, Benjamin; Zipf, Daniel (2008): Ich liebe es!? Produzenten und Konsumenten als Akteure bei McDonald’s. In: Römhild, Regina; Abresch, Christian; Nietert, Michaela; Schmidt, Gunvor (Hrsg.): Fast Food – Slow Food. Ethnografische Studien zum Verhältnis von Globalisierung und Regionalisierung in der Ernährung. Kulturanthropologie Notizen. Frankfurt a.M Universität Frankfurt Institut für Kulturanthropologie.Google Scholar
  11. El-Tayeb, Fatima (2004): Kanak Attak! HipHop und (Anti-)Identitätsmodelle der „Zweiten Generation“. In: Sökefeld, Martin (Hrsg.): Jenseits des Paradigmas kultureller Differenz. Neue Perspektiven auf Einwanderer aus der Türkei. Bielefeld: transcript, S. 95–110Google Scholar
  12. Eryilmaz, Aytaç; von Osten, Marion ; Rapp, Martin; Rhomberg, Kathrin; Römhild, Regina (2005): Vorwort. In: Kölnischer Kunstverein u.a. (Hrsg.): Projekt Migration. Köln: DuMont, S. 14–25Google Scholar
  13. Gomolla, Mechtild; Radtke, Frank-Olaf (2002): Institutionelle Diskriminierung. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  14. Graudenz, Ines; Römhild, Regina (1996): Grenzerfahrungen. Deutschstämmige Migranten aus Polen und der ehemaligen Sowjetunion im Vergleich. In: Dies. (Hrsg.): Forschungsfeld Aussiedler. Ansichten aus Deutschland. Frankfurt/Main: Peter Lang, S. 29–68Google Scholar
  15. Güngör, Murat; Loh, Hannes (2002): Fear of a Kanak Planet. HipHop zwischen Weltkultur und Nazi-Rap. Höfen: HannibalGoogle Scholar
  16. Hall, Stuart (1994): Alte und neue Identitäten, alte und neue Ethnizitäten. In: Ders.: Rassismus und kulturelle Identität. Ausgewählte Schriften, Bd. 2. Hamburg: Argument, S. 66–88Google Scholar
  17. Kämper, Tanja (2003): Über die Grenze 2: Eine Absage an den Integrationsimperativ. In: Bergmann, Sven; Römhild, Regina (Hrsg.): global heimat. Ethnografische Recherchen im transnationalen Frankfurt. Kulturanthropologie Notizen. Frankfurt/Main: Universität Frankfurt Institut für Kulturanthropologie, S. 223–233Google Scholar
  18. Kaminer, Wladimir (2000): Russendisko. München: ManhattanGoogle Scholar
  19. Papadopoulos, Maria (2003): Salsa no tiene frontera. Eine Szene ohne Grenzen? In: Bergmann, Sven; Römhild, Regina (Hrsg.): global heimat. Ethnografische Recherchen im transnationalen Frankfurt. Kulturanthropologie Notizen. Frankfurt/Main: Universität Frankfurt Institut für Kulturanthropologie, S. 75–104.Google Scholar
  20. Pott, Andreas (2001): Der räumliche Blick – Zum Zusammenhang von Raum und städtischer Segregation von Migranten. In: Gestring, Norbert et al. (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2001 – Schwerpunkt: Einwanderungsstadt. Opladen: Leske + Budrich, S. 57–74Google Scholar
  21. Römhild, Regina (1998): Die Macht des Ethnischen: Grenzfall Russlanddeutsche. Frankfurt/Main: Peter LangGoogle Scholar
  22. Römhild, Regina (2003): Welt Raum Frankfurt. In: Bergmann, Sven; Römhild, Regina (Hrsg.): global heimat. Ethnografische Recherchen im transnationalen Frankfurt. Kulturanthropologie Notizen. Frankfurt/Main: Universität Frankfurt Institut für Kulturanthropologie, S. 7–19Google Scholar
  23. Römhild, Regina (2007): Migranten als Avantgarde? In: Blätter für deutsche und internationale Politik 52, Nr. 5, S. 618–624Google Scholar
  24. Salein, Kirsten (2005): Was heißt russisch? In: Anthropolitan, H. 12 (Hrsg.): Was heißt „Russisch“? Portraits und Erkundungen im Rhein-Main-Gebiet, S. 5–12Google Scholar
  25. Sassen, Saskia (1998): Globalization and its Discontents. New York: The New PressGoogle Scholar
  26. Sauter, Sven (2000): Wir sind „Frankfurter Türken“. Adoleszente Ablösungsprozesse in der deutschen Einwanderungsgesellschaft. Frankfurt/Main: Brandes & ApselGoogle Scholar
  27. Schmidt, Britta (2005): „Jeder will Respekt haben in seinem Leben“. Junge Spätaussiedler in der Ambivalenz transnationaler Dynamiken. In: Anthropolitan, H. 12 (Hrsg.): Was heißt "Russisch"? Portraits und Erkundungen im Rhein-Main-Gebiet, S. 89–106Google Scholar
  28. Soysal, Levent (2001): Diversity of Experience, Experience of Diversity. Turkish Migrant Youth Culture in Berlin. In: Cultural Dynamics 13, Nr. 1Google Scholar
  29. Sprenger, Christian (2003): Über die Grenze 1: Transnationaler Mikrokosmos Gallus. In: Bergmann, Sven; Römhild, Regina (Hrsg.): global heimat. Ethnografische Recherchen im transnationalen Frankfurt. Kulturanthropologie Notizen. Frankfurt/Main: Universität Frankfurt Institut für Kulturanthropologie, S. 212–222Google Scholar
  30. Terkessidis, Mark (2004): Die Banalität des Rassismus. Migranten zweiter Generation entwickeln eine neue Perspektive. Bielefeld: transcriptGoogle Scholar
  31. Transit Migration Forschungsgruppe (Hrsg.) (2007): Turbulente Ränder. Neue Perspektiven auf Migration an den Grenzen Europas. Bielefeld: transcriptGoogle Scholar
  32. Vertovec, Steven (2006): The Emergence of Super-Diversity in Britain. Working Paper No.25 University of Oxford 2006, www.compas.ox.ac.uk/publications/Working%20papers/Steven%20Vert-ovec%20WP0625.pdf (13.9.2007)
  33. Vertovec, Steven; Cohen, Robin (Hrsg.) (2002): Conceiving Cosmopolitanism. Theory, Context and Practice. Oxford: Oxford University PressGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations