Advertisement

Kommunale Konzepte zur Integration von Migranten

  • Norbert Gestring

Zusammenfassung

Der Evaluationsbericht des Programms ‘Soziale Stadt’ beginnt das Kapitel über die Integration von Migranten mit einer lapidaren Bestandsaufnahme: „Eines der wichtigsten, hinsichtlich der verfügbaren Instrumentarien aber bisher noch sehr unterentwickelten Handlungsfelder ist die Integration von Migranten“ (IfS 2004: 166). Das ist mittlerweile anders, Integration von Migranten ist auf der Agenda der Kommunalpolitik angekommen. Waren es bis dahin Städte wie Frankfurt oder Essen, die als Vorreiter der Integrationspolitik gelten konnten, so hat sich nach der Verabschiedung des Zuwanderungsgesetzes (2005) und des Nationalen Integrationsplans (2007) zumindest die Aufmerksamkeit für die Notwendigkeit einer Integrationspolitik und die Bedeutung der lokalen Ebene für die Integration von Migranten erhöht. Die Städte und Gemeinden, die im institutionellen Sinne als Kommunen verstanden werden, haben vielfach Integrationskonzepte entwickelt und mit institutionellen Reformen diesen Politikbereich neu strukturiert. Oder sie haben zumindest damit angefangen, einen Prozess in Gang zu setzen, an dessen Ende ein Gesamtkonzept zur Integration von Migranten stehen soll. Die sozialwissenschaftliche Stadt- und Migrationsforschung befasst sich zwar seit längerem mit den sozialen, ökonomischen und politischen Bedingungen der Integration in Städten, aber eine intensive Auseinandersetzung mit den kommunalen Integrationskonzepten hat gerade erst begonnen (siehe zum Stand der Forschung die Beiträge in Gesemann/ Roth 2009a). Einigermaßen gesicherte Aussagen können über die Strategien, inhaltlichen Schwerpunkte und Organisationsformen der vorliegenden Konzepte gemacht werden (Filsinger 2009), nicht aber über deren Effekte. Die dazu nötige systematisch vergleichende, theoretische und empirische Forschung steht noch aus (Bommes 2009).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Norbert Gestring

There are no affiliations available

Personalised recommendations