Advertisement

Konzeptualisierung: Theoretische Einbettung, Methoden und Untersuchungsdesign der vorliegenden Studie

  • Olaf Schnur
Chapter
  • 1.9k Downloads

Zusammenfassung

Die heutige Situation ist neu. Während noch zu fordistischen Zeiten Schrumpfung fast immer als unglückliche Unterbrechung dauerhaften Wachstums auftrat, hat sich inzwischen das Phänomen des demographischen Wandels in den meisten westlichen Industrieländern mehr oder weniger stark manifestiert. Wie in Kapitel 2 ausführlicher erläutert, hat der demographische Wandel dabei einen „Jetstream“-Charakter: als Megatrend, der über allem schwebt, bestimmt er zwar nicht unmittelbar das kleinräumige Geschehen, beeinflusst aber den generellen Lauf der Dinge in einer Volks- und Sozialwirtschaft – und dies durchaus räumlich ungleich verteilt. Damit ändern sich die Rahmenbedingungen der Quartiersentwicklung, die nun wesentlich häufiger auf Stagnation und Schrumpfung basieren. Die Zukunft wird ein unübersichtliches Mosaik von wachsenden und vermehrt schrumpfenden räumlichen Inseln auf allen Maßstabsebenen bringen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Olaf Schnur

There are no affiliations available

Personalised recommendations