Skip to main content

Die deutsche Unternehmerverbändelandschaft: vom Zeitalter der Verbände zum Zeitalter der Mitglieder

  • Chapter
Handbuch Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Deutschland

Zusammenfassung

Zu den Unternehmerverbänden zählen sowohl die Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände als auch die Industrie- und Handelskammern. Die deutschen Unternehmen sind nicht nur außerordentlich gut organisiert, auch die Zahl ihrer Verbände ist immens hoch. Warum sind diese Verbände so wichtig für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft der Bundesrepublik? Und worin liegt das wissenschaftliche Interesse an diesem Gegenstand begründet bzw. warum sind sie ein so bedeutsamer Gegenstand der Forschung, dass darüber gleich ein ganzes Handbuch geschrieben werden kann? Die Antwort fällt nicht schwer: Die Selbstorganisation der Unternehmer und Unternehmen ist für den Erfolg der sozialen Marktwirtschaft und des exportorientierten Wirtschaftsmodells ebenso wichtig, wie es die Selbstorganisation der Beschäftigten in den Gewerkschaften ist. Denn beide Verbandssektoren bilden kommunizierende Röhren, von deren Gegen- und Miteinander es maßgeblich abhängt, ob und wie wirtschaftliche Wachstums- und gesellschaftliche Integrationskonstellationen zusammenpassen.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or Ebook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 69.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Similar content being viewed by others

Literatur

  • von Alemann, Ulrich (1985): Der Wandel organisierter Interessen in der Bundesrepublik. Erosion oder Transformation? In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament, B 49/85, S. 3–21.

    Google Scholar 

  • Beyer, Jürgen (2006): Vom Netzwerk zum Markt? Zur Kontrolle der Managementelite in Deutschland. In: Münkler, Herfried/Straßenberger, Grit/Bohlender, Matthias (Hrsg.): Deutschlands Eliten im Wandel. Frankfurt a. M./New York: Campus, S. 177–198.

    Google Scholar 

  • Eschenburg, Theodor (1956): Herrschaft der Verbände? Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt.

    Google Scholar 

  • Eschenburg, Theodor (1989): Das Jahrhundert der Verbände. Lust und Leid organisierter Interessen in der deutschen Politik. Berlin: Siedler.

    Google Scholar 

  • Glagow, Manfred/Schimank, Uwe (1984): Gesellschaftssteuerung durch korporatistische Verhandlungssysteme. Zur begrifflichen Klärung. In: Falter, Jürgen W./Fenner, Christian/Greven, Michael Th. (Hrsg.): Politische Willensbildung und Interessenvermittlung. Verhandlungen der Fachtagung der DVPW vom 11.–13. Oktober 1983 in Mannheim. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 539–546.

    Google Scholar 

  • Gusy, Christoph (1981): Vom Verbändestaat zum Neokorporatismus? Wien: Orac.

    Google Scholar 

  • Hall, Peter A./Soskice, David (2001): An Introduction to Varieties of Capitalism. In: Hall, Peter A./Soskice, David. (Hrsg.): Varieties of Capitalism. The Institutional Foundations of Comparative Advantage. New York: Oxford University Press, S. 1–68.

    Google Scholar 

  • von Klass, Gert (1962): Unternehmer in Licht und Schatten. Der Weg der deutschen Arbeitgeberverbände. Wiesbaden: Verlag für Wirtschaftspublizistik.

    Google Scholar 

  • Kitschelt, Herbert/Lange, Peter/Marks, Gary/Stephens, John D. (1999): Convergence and Divergence in Advanced Capitalist Democracies. In: Kitschelt, Herbert/Lange, Peter/Marks, Gary/Stephens, John D. (Hrsg.): Continuity and Change in Contemporary Capitalism. Harvard: Harvard University Press, S. 427–460.

    Google Scholar 

  • Marin, Bernd (1986): Unternehmerorganisationen im Verbändestaat. Wien: Internationale Publikationen.

    Google Scholar 

  • Pötzsch, Horst (2010): Interessenverbände. In: Dossier: Deutsche Demokratie. Herausgegeben von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Bonn. URL: http://www.bpb.de/themen/BWDJ3P,0,0,Interessenverb%E4nde.html.

  • Schönbach, Karl-Heinz (2002): Verbändestaat – spätes Ende? Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.

    Google Scholar 

  • Soskice, David (1999): Divergent Production Regimes. Coordinated and Uncoordinated Market Economies in the 1980s and 1990s. In: Kitschelt, Herbert/Lange, Peter/Marks, Gary/Stephens, John D. (Hrsg.): Continuity and Change in Contemporary Capitalism. Harvard: Harvard University Press, S. 101–134.

    Google Scholar 

  • Streeck, Wolfgang (1987): Vielfalt und Interdependenz. Überlegungen zur Rolle von intermediären Organisationen in sich ändernden Umwelten. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 39, S. 452–470.

    Google Scholar 

  • Süllow, Bernd (1981): Die gewerkschaftliche Repräsentation in öffentlichen Gremien. Ein Beispiel für institutionalisierte korporative Interessenvermittlung. In: Soziale Welt, 32, S. 39–56.

    Google Scholar 

  • Wambach, Manfred Max (1969): Parteienstaat und Verbändestaat. Theoretische und empirische Untersuchungen zur Soziologie der Politik. Dissertation. Bonn.

    Google Scholar 

  • Weber, Hajo (1987): Unternehmerverbände zwischen Markt, Staat und Gewerkschaften. Frankfurt a. M./New York.: Campus.

    Google Scholar 

  • Weber, Jürgen (1980): Verbändestaat - oder was sonst? In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament, B 44/80, S. 9–13.

    Google Scholar 

Download references

Authors

Editor information

Wolfgang Schroeder Bernhard Weßels

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2010 VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

About this chapter

Cite this chapter

Schroeder, W., Weßels, B. (2010). Die deutsche Unternehmerverbändelandschaft: vom Zeitalter der Verbände zum Zeitalter der Mitglieder. In: Schroeder, W., Weßels, B. (eds) Handbuch Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Deutschland. VS Verlag für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-92452-6_1

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-531-92452-6_1

  • Publisher Name: VS Verlag für Sozialwissenschaften

  • Print ISBN: 978-3-531-14195-4

  • Online ISBN: 978-3-531-92452-6

  • eBook Packages: Humanities, Social Science (German Language)

Publish with us

Policies and ethics