Advertisement

Iranische Geistliche als Vorbild? Warum nicht!

Wenn Großayatollahs fortschrittlicher denken als Vertreter deutscher Islamverbände
  • Katajun Amirpur

Zusammenfassung

Eher indirekt wird in diesem Beitrag auf den Titel des Bandes Islamverherrlichung – Wenn die Kritik zum Tabu wird Bezug genommen. Es soll hier gezeigt werden, wie weit der Reformdiskurs in der schiitischen Welt fortgeschritten ist, um damit einen Hinweis darauf zu geben, wie viel Anpassung an das deutsche Rechtssystem und an die Forderungen der deutschen Mehrheitsgesellschaft theoretisch möglich wären, wenn der echte politische Wille auf Seiten der Muslime dazu vorhanden wäre – was er vielleicht auch ist, das soll hier gar nicht in Abrede gestellt werden. Der Text will zudem zwei Aspekte grundsätzlich verdeutlichen: Erstens, wie viel Reform im Islam mit welchen Argumenten möglich ist und zweitens, dass der Hinweis: „Das steht aber doch so im Koran“, mit dem meist ein unergiebiges Suren Ping-Pong eingeleitet wird, ein Scheinargument ist. Ziel ist, dem Einwand, „wir können nicht anders“, ein wenig Wind aus den Segeln zu nehmen. Denn es ist so, wie es der iranische Geistliche Mohammed Mojtahed Shabestari (geboren 1936) auf den Punkt gebracht hat: „Die Frage ist nicht, ob der Islam und die Demokratie mit einander vereinbar sind, sondern ob die Muslime diese Vereinbarkeit entstehen lassen wollen.“ (Der Tagesspiegel, 2.10.07; siehe auch Seidel 2006a und den Beitrag von Poya in diesem Buch)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Amirpur, Katajun und Ludwig Ammann (Hrsg.) (2006): Der Islam am Wendepunkt. Liberale und konservative Reformer einer Weltreligion. Freiburg.Google Scholar
  2. Amirpur, Katajun (2006a): „Schirin Ebadi. Mit dem Koran für gleiche Rechte“, in: dies. und Ludwig Ammann (Hrsg.): Der Islam am Wendepunkt. Freiburg, S. 190–198.Google Scholar
  3. Amirpur, Katajun (2003): Gott ist mit den Furchtlosen. Schirin Ebadi und der Kampf um die Zukunft Irans. Freiburg.Google Scholar
  4. Amirpur, Katajun (2003): Die Entpolitisierung des Islam. Abdolkarim Sorushs Denken und Wirkung in der Islamischen Republik Iran.Würzburg: Ergon.Google Scholar
  5. Amirpur, Katajun (Hg.) (2009): Unterwegs zu einem anderen Islam. Übersetzungen iranischer Reformdenker: Mohammad Mojtahed Shabestari, Mohsen Kadivar, Hasan Yusefi Eshkevari, Freiburg.Google Scholar
  6. Ahmed, Leila (1992): Women and gender in Islam. Historical roots of a modern debate. New Haven.Google Scholar
  7. Faleh, Abdul-Jabar (2003): The Shiite movement in Iraq. London.Google Scholar
  8. Goldziher, Ignaz (1906): „Das Prinzip der Takijja im Islam“, in: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft60(1906), S. 213–226.Google Scholar
  9. Halm, Heinz (1994): Der schiitische Islam. Von der Religion zur Revolution. MünchenGoogle Scholar
  10. McCarthy, Andrew C.: (2006): „Sistani and the democracy project. A useful measure of the divide between ‚To hell with them‘ and ‚anything goes‘“, in: National Review Online, 20.3.06.Google Scholar
  11. Mir-Hosseini, Ziba: „Muslim women's quest for wquality. Between Islamic law and feminism“, in: Critical inquiry32(2006), S. 629–645.CrossRefGoogle Scholar
  12. Moubayed, Sami (2005): „Coming to terms with Sistāni“, in: Asia Times, 10.2.05.Google Scholar
  13. Schariati, Ali (1981): Zur westlichen Demokratie. Bonn.Google Scholar
  14. Seidel, Roman (2006): „Mohammed Motschtahed Schabestari: Die gottgefällige Freiheit“, in: Katajun Amirpur und Ludwig Ammann (Hrsg.): Der Islam am Wendepunkt. Freiburg, S. 73–81.Google Scholar
  15. Seidel, Roman (2006): „Abdolkarim Sorusch: Viele Wege zur Wahrheit“, in: Katajun Amirpur und Ludwig Ammann (Hrsg.): Der Islam am Wendepunkt. Freiburg, S. 82–90.Google Scholar
  16. Sîstânî, Alî l- (1998): „al-Fiqh li-l-mughtaribîn“, in: www.najaf.org, abg. 9.10.08.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Katajun Amirpur

There are no affiliations available

Personalised recommendations