Advertisement

Zusammenfassung

Die Wirtschaftspädagogik beschäftigt sich als Disziplin an der Schnittstelle von Erziehungswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften per se mit Systemen, die das Zusammenleben und Zusammenwirken des Menschen im sozialen Gefüge betreffen. Ein Thema, welches menschliches Verhalten in seiner sozialökonomischen Verantwortung beinhaltet, ist das Thema „Nachhaltigkeit“. Nicht umsonst steht dieses Thema im aktuellen politischen und gesellschaftlichen Geschehen hoch im Kurs. Es geht um Nachhaltigkeit im Umgang mit knappen Ressourcen oder Nachhaltigkeit im Konsum.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bock, M. & Brettel, H. (2009). Schulden und Kriminalität. In: Zeitschrift für Verbraucher-und Privatinsolvenzrecht, (8)Sonderheft, S.2–8. Köln: RWS Verlag.Google Scholar
  2. Bransford, J.D., Brown, A.L. & Cocking, R.R. (2000). How People Learn. Brain, Mind, Experience, and School. Expanded Edition. Washington, D.C.: National Academy Press.Google Scholar
  3. Breuer, K. & Bender, N. (2009). Verhaltensrelevante Einflussfaktoren auf die finanzielle Handlungskompetenz. In: Zeitschrift für Verbraucher-und Privatinsolvenzrecht, (8)Sonderheft, S.8–16. Köln: RWS Verlag.Google Scholar
  4. Euler, D. (1999). Lernortkooperation in der beruflichen Bildung. Stand und Perspektiven aus Sicht wirtschaftspädagogischer Forschung. In Harney, K. & Tenorth, H.E. (Hrsg.): Beruf und Berufsbildung. Situation, Reformperspektiven, Gestaltungsmöglichkeiten. Zeitschrift für Pädagogik, (40)1999, S. 249–272. Weinheim und Basel: BeltzGoogle Scholar
  5. Faulstich, P. (2002): Attraktive Wissensnetze. In Faulstich, P. & Wilbers, K. (Hrsg.). Wissensnetzwerke. Netzwerke als Impuls der Weiterentwicklung der Aus-und Weiterbildung in der Region.Bielefeld: W. Bertelsmann.Google Scholar
  6. Hergenröder, C. & Kokott, S. (2009). Der Schuldner im sozialen Netz. In: Zeitschrift für Verbraucher-und Privatinsolvenzrecht, (8)Sonderheft, S.27–37. Köln: RWS Verlag.Google Scholar
  7. Sydow, J., Duschek, S., Möllering, G. & Rometsch, M. (2003). Kompetenzentwicklung in Netzwerken. Eine typologische Studie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  8. Wagner, M. (2006). DFG-Forschungsprojekt „Soziale Netzwerke von leistungsschwachen und auffälligen Schülern“. www.fis.uni-koeln.de/docswww/index.php?id=822
  9. Wilbers, K. (2002). Lernen in Netzen: Modernismen und Traditionen, Schismen und Integrationsversuche. In bwp-online, Ausgabe 2. Gefunden unter www.bwpat.de. Letzter Aufruf am 10.05.2009

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Nina Bender
    • 1
  1. 1.Fachbereich Rechts- und WirtschaftswissenschaftenJohannes Gutenberg-Universität MainzMainz

Personalised recommendations