Advertisement

Menschenrechtsbildung

  • Gert Sommer
  • Jost Stellmacher

Zusammenfassung

Menschenrechtsbildung hat zum Ziel, das Wissen, eine positive Einstellung und die Handlungsbereitschaft bezüglich Menschenrechten zu erhöhen. An Menschenrechtsbildung beteiligt sind staatliche Organe, z. B. Schulen, insbesondere aber nicht-staatliche Menschenrechtsorganisationen. Die UNO-Menschenrechts- Charta bekräftigt, dass Menschenrechtsbildung selbst ein Menschenrecht ist. Verschiedene nationale und internationale Resolutionen zur Menschenrechtsbildung werden skizziert und diskutiert. Die von der Vollversammlung der Vereinten Nationen 1995 bis 2004 ausgerufene Dekade der Menschenrechtsbildung erbrachte insgesamt wenig zufrieden stellende Ergebnisse, so dass die Vereinten Nationen anschließend ein Weltprogramm für Menschenrechtsbildung verkündeten. Auch in Deutschland ist Menschenrechtsbildung – trotz einschlägiger Empfehlungen der Kultusministerien – wenig entwickelt. Aus empirischen Studien geht zudem hervor, dass deutsche Schulbücher Menschenrechte nur unzureichend thematisieren. Die abschließend dargestellten Ergebnisse einer Evaluationsstudie eines Menschenrechtsseminars an der Universität Marburg zeigt, dass Menschenrechtsbildung machbar und effektiv sein kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Gert Sommer
  • Jost Stellmacher

There are no affiliations available

Personalised recommendations