Advertisement

Gute Schule statt guter Schulen Wettbewerb von Schulen unter Heterogenitätsbedingungen

  • Wolfgang Böttcher
  • Nina Hogrebe

Zusammenfassung

Das deutsche Schulwesen und seine Leistungsfähigkeit wurden in den letzten Jahren intensiv diskutiert. Dabei erfuhren nicht nur die Struktur des Schulsystems und seine bildungspolitische Steuerung, sondern auch die Schulen selbst und die darin arbeitenden Lehrer und Lehrerinnen deutliche Kritik. Selten wurden dabei auch Vorzüge der deutschen Schule thematisiert, in der Regel stand ihre für kaum ausreichend empfundene Qualität im Vordergrund der Debatten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Achs, Oksar/ Gruber, Karl Heinz/ Tesar, Eva/ Weidinger, Walter (Hrsg.) (2004): Bildung: Konsumgut oder Bürgerrecht. Vorträge anlässlich des 5. Europäischen Bildungsgespräches’ 02. Wien: öbv &hptGoogle Scholar
  2. Adnett, Nick/ Davies, Peter (2003): Schooling Reforms in England: From Quasi-Markets to Co-Opetition. In: Journal of Education Policy 18(4). 393–406CrossRefGoogle Scholar
  3. Ahlert, Dieter/ Evanchitzky, Heiner (2003): Dienstleistungsnetzwerke. Management, Erfolgsfaktoren und Benchmarks im internationalen Vergleich. Berlin: SpringerGoogle Scholar
  4. Altrichter, Herbert/ Brüsemeister, Thomas/ Wissinger, Jochen (Hrsg.) (2007): Educational Governance. Handlungskoordination und Steuerung im Bildungssystem. Wiesbaden: VS VerlagGoogle Scholar
  5. Arnhold, Grit/ Bellenberg, Gabriele (2005): Neue Bildungschancen für wen? Die neue Bildungspolitik des Landes Nordrhein-Westfalen aus der Perspektive der empirischen Schulforschung. In: Die Deutsche Schule 97(4). 397–407Google Scholar
  6. Avenarius, Hermann/ Baumert, Jürgen/ Döbert, Hans/ Füssel, Hans-Peter (Hrsg.) (1998): Schule in erweiterter Verantwortung. Positionsbestimmungen aus erziehungswissenschaftlicher, bildungspolitischer und verfassungsrechtlicher Sicht. Neuwied: LuchterhandGoogle Scholar
  7. Bagley, Carl/ Woods, Philip/ Glatter, Ron (1996): Barriers to School Responsiveness in the Education Quasi-market. In: School Organisation 16(1). 45–58CrossRefGoogle Scholar
  8. Belfield, Clive R./ Levin, Henry M (2002): The Effect of Competition Between Schools on Educational Outcomes: A Review for the United States. In: Review of Educational Research 72(2). 279–341CrossRefGoogle Scholar
  9. Bellmann, Johannes/ Waldow, Florian (2004): Schüler als Kunden? Gutscheinsysteme als Instrument der Bildungsfinanzierung-Konzepte, Erwartungen und Effekte. In: Die Deutsche Schule 96(3). 279–285Google Scholar
  10. Bender, Dieter/ Apolte, Thomas (Hrsg.) (1995, 6. Aufl.): Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik/2. München: VahlenGoogle Scholar
  11. Bender, Dieter/ Apolte, Thomas (Hrsg.) (2007, 9. Aufl.): Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik/2. München: VahlenGoogle Scholar
  12. Berg, Hartmut (1993): Art. „Wettbewerb“. In: Dichtl, Erwin (Hrsg.) (1993): 2354–2355Google Scholar
  13. Berg, Hartmut (1995): Wettbewerbspolitik. In: Bender/ Apolte (Hrsg.) (1995): 239–300Google Scholar
  14. Boyd, William Lowe (1993): Die Politik der freien Schulwahl und marktorientierte Schulreform in Großbritannien und den Vereinigten Staaten. In: Zeitschrift für Pädagogik 39(1). 53–69Google Scholar
  15. Böttcher, Wolfgang (2002): Kann eine ökonomische Schule auch eine pädagogische sein? Schulentwicklung zwischen Neuer Steuerung, Organisation, Leistungsevaluation und Bildung. Weinheim: JuventaGoogle Scholar
  16. Böttcher, Wolfgang (2007): Zur Funktion staatlicher „Inputs“ in der dezentralisierten und outputorientierten Steuerung. In: Altrichter et al. (2007): 185–206Google Scholar
  17. Bradley, Steve/ Taylor, Jim (2002): The Effect of the Quasi-Market on the Efficiency-Equity Tradeoff in the Secondary School Sector. In: Bulletin of Economic Research 54(3). 295–314CrossRefGoogle Scholar
  18. Braun, Jochen (2003): Grundlagen der Organisationsgestaltung. In: Bullinger et al. (2003): 1–67Google Scholar
  19. Bullinger, Hans-Jörg/ Warnecke, Hans Jürgen/ Westkämper, Engelbert (Hrsg.) (2003, 2. Aufl.): Neue Organisationsformen im Unternehmen. Berlin u.a.: SpringerGoogle Scholar
  20. Buschor, Ernst (1998): Schulen in erweiterter Verantwortung-Die Schweizer Anstrengungen und Erfahrungen. In: Avenarius et al. (1998): 67–88Google Scholar
  21. Chubb, John E./ Moe, Terry (1990): Politics, Markets, and America’s Schools. Washington: The Brookings InstitutionGoogle Scholar
  22. Dichtl, Erwin (Hrsg.) (1993, 2. Aufl.): Vahlens großes Wirtschaftslexikon. München: BeckGoogle Scholar
  23. Evanschitzky, Heiner (2003): Erfolg von Dienstleistungsnetzwerken. Ein Neztwerkmarketingansatz. Wiesbaden: Dt. Univ.-VerlagGoogle Scholar
  24. Fauser, Peter/ Prenzel, Manfred/ Schratz, Michael (Hrsg.) (2007): Der Deutsche Schulpreis 2006. Was für Schulen! Gute Schule in Deutschland. Seelze-Velber: KallmeyerGoogle Scholar
  25. Flitner, Elizabeth (1998): Schulautonomie in Frankreich. In: Avenarius et al. (1998): 99–107Google Scholar
  26. Gewirtz, Sharon/ Ball, Stephen J./ Bowe, Richard (1995): Markets, Choice and Equity in Education. Buckingham: Open University PressGoogle Scholar
  27. Glennerster, Howard (1991): Quasi-Markets for Education? In: The Economic Journal 101. 1268–1276CrossRefGoogle Scholar
  28. Gordon, Liz (1996): School Choice and the Quasi-Market in New-Zealand: “Tomorrow’s Schools” Today. In: Walford (1996): 129–142Google Scholar
  29. Hamm, Ingrid/ Madelung, Eva (2007): Vorwort. In: Fauser et al. (2007): 3Google Scholar
  30. Händle, Christa (2001): Verbesserung der Schulqualität durch neue Formen der Steuerung? In: Hoffmann/ Maack-Rheinländer (Hrsg.) (2001): 139–164Google Scholar
  31. Hoffmann, Dietrich/ Maack-Rheinländer, Kathrin (Hrsg.) (2001): Ökonomisierung der Bildung. Die Pädagogik unter den Zwängen des „Marktes“. Weinheim: Beltz VerlagGoogle Scholar
  32. Kerber, Wolfgang (2007): Wettbewerbspolitik. In: Bender/ Apolte (Hrsg.) (2007): 269–434Google Scholar
  33. Kristen, Cornelia (2005): School choice and ethnic school segregation. Primary school selection in Germany. Münster: WaxmannGoogle Scholar
  34. Le Grand, Julien (1991): Quasi-Markets and social policy. In: Economic Journal 101(408). 1256–1267CrossRefGoogle Scholar
  35. Le Grand, Julien/ Bartlett, Will (1993): Quasi-Markets and Social Policy. London: MacmillanGoogle Scholar
  36. Lehner, Franz/ Widmaier, Ulrich (1992): Eine Schule für eine moderne Industriegesellschaft. Strukturwandel und Entwicklung der Schullandschaft in Nordrhein-Westfalen. Essen: Neue-Dt-Schule-Verlags-GesellschaftGoogle Scholar
  37. Levacic, Rosalind (2004): Competition and the Performance of English Secondary Schools: Further Evidence. In: Education Economics 12(2). 177–193.CrossRefGoogle Scholar
  38. Malik, Fredmund (2003): Zielvereinbarungen. In: Bullinger et al. (2003): 1021–1026Google Scholar
  39. Miron, Gary (1996): Choice and the Quasi-Market in Swedish Education. In: Walford (Hrsg.) (1996): 33–47Google Scholar
  40. Ranson, Stewart (1993): Markets or democracy for education. In: British Journal of Educational Studies 41(4). 222–252CrossRefGoogle Scholar
  41. Recum, Hasso (Hrsg.) (2006): Steuerung des Bildungssystems. Entwicklung, Analysen, Perspektiven. Berlin: BWVGoogle Scholar
  42. o.V.: Art. „Wettbewerb“. In: Sellien (Hrsg.) (1979): 2179Google Scholar
  43. Sack, Lothar (2008): Was uns der Schulpreis lehrt. In: GGG-Kontakte 2008/01Google Scholar
  44. Sellien, Reinhold (Hrsg.) (1979): Gablers Wirtschaftlexikon. Wiesbaden: GablerGoogle Scholar
  45. Sepännen, Piia (2003): Patterns of „public-school markets“ in the Finnish comprehensive school from a comparative perspective. In: Journal of education policy 18(5). 513–531CrossRefGoogle Scholar
  46. Sonderegger; Willi/ Allgoewer, Ludwig W. (2003): Ganzheitliches Kostenmanagement zur permanenten Steigerung der Produktivität. In: Bullinger et al. (2003): 1184–1192Google Scholar
  47. Thomas, Hywel (1994): Market, collectivities and management. In: Oxford Review of Education 20(1). 41–56CrossRefGoogle Scholar
  48. van Ackeren, Isabell: Freie Wahl der Grundschule? Zur Aufhebung fester Schulbezirke und deren Folgen. In: Die Deutsche Schule 98(3). 301–310Google Scholar
  49. van Zanten, Agnès (1996): Market Trends in the French School System: overt policy, hidden strategies, actual changes. In: Walford (Hrsg.) (1996): 63–75Google Scholar
  50. von Recum, Hasso (2006): Bildungspolitische Steuerung-oder: Die Kunst, das Unmögliche möglich zu machen. In: ders. (2006): 17–48Google Scholar
  51. Walford, Geoffrey (Hrsg.) (1996): School Choice and the Quasi-Market. Wallingford: Triangle BooksGoogle Scholar
  52. Walford, Geoffrey (2004): Die Bildungspolitik der „neuen“ Labour Party und das „alte“ Problem der ungleichen Bildungschancen. In: Achs et al. (2004): 47–64Google Scholar
  53. Weiß, Manfred (1993): New guiding principles in educational policy: the case of Germany. In: Journal of Education Policy 8(4). 307–320CrossRefGoogle Scholar
  54. Weiß, Manfred (1995): Kann die Bildungsökonomie dem notleidenden Bildungswesen helfen? In: Erziehung und Unterricht 9. 599–610Google Scholar
  55. Weiß, Manfred (2001): Quasi-Märkte im Schulbereich. Eine ökonomische Analyse. In: Zeitschrift für Pädagogik 43. Beiheft. 69–85Google Scholar
  56. Weiß, Manfred (2004): Wettbewerb, Dezentralisierung und Standards im Bildungssystem. In: Trends in Bildung international 8. 2004. 1–7Google Scholar
  57. Wildemann, Horst (2003) Dezentralisierung von Kompetenz und Verantwortung. In: Bullinger et al. (2003): 334–351Google Scholar
  58. Woods, Philip A./ Bagley, Carl/ Glatter, Ron (1998): School Choice and Competition: Markets in the Public Interest? London: RoutledgeGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Böttcher
    • 1
  • Nina Hogrebe
    • 2
  1. 1.für Erziehungswissenschaft mit den Schwerpunkten Qualitätsentwicklung und Evaluation an der Westfälischen Wilhelms-Universität MünsterGermany
  2. 2.wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität MünsterGermany

Personalised recommendations