Advertisement

Demokratie in der Schule Zwei Fallstudien zu Schulkulturen und der Etablierung von Demokratie in der Schule

  • Heiko Breit
  • Annette Huppert

Zusammenfassung

Wesentliche Kriterien, die eine gute Schule ausmachen, finden sich in den informellen Strukturen von Schulkultur. Diese beeinflussen maßgeblich die wechselseitigen Umgangs- und Anerkennungsformen der schulischen Akteure. Ziel einer guten Schule sollte es sein, Raum für die Ermöglichung von demokratischen Umgangs- und Anerkennungsformen zu schaffen. Im Rahmen des EU-Projektes „The development of active citizenship on the basis of informal learning at school“ wurden pro beteiligter Nation auf der Basis von Einzel- und Gruppeninterviews zu diesem Thema sechs Fallstudien erarbeitet. Beteiligt waren neben den Niederlanden, als Projektkoordinator, England, Dänemark, Rumänien, Italien, Zypern und Deutschland. Ziel war es, Lerngelegenheiten für demokratische Kompetenzen - als Vorraussetzung von ‚active citizenship’ - im informellen Lernkontext von Schulen zu erfassen. Grundlage der Arbeit aller Länder bildete ein gemeinsam erstellter konzeptioneller Rahmen, in dem neben Klassenklima, Schulleitung und Beteiligungsstrukturen für Schüler/innen der Begriff der Schulkultur eine zentrale Rolle spielte. Die Fallstudien wurden im Abschlussbericht miteinander verglichen (Scheerens 2007).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arendt, Hannah (1995): Macht und Gewalt. München: PiperGoogle Scholar
  2. Berger, Peter L./ Luckmann, Thomas (1969): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Frankfurt/Main: Fischer Taschenbuch VerlagGoogle Scholar
  3. Biedermann, Horst/ Oser, Fritz/ Quesel, Fritz (Hrsg.) (2007). Vom Gelingen und Scheitern Politischer Bildung. Studien und Entwürfe. Zürich: RueggerGoogle Scholar
  4. Böhme, Jeanette/ Kramer, Rolf-T. (Hrsg.) (2001): Partizipation in der Schule. Opladen: Leske und BudrichGoogle Scholar
  5. Boesch, Ernst E (1991): Symbolic action theory and cultural psychology. Berlin: Springer.Google Scholar
  6. Breit, Heiko (2007). Demokratische Kompetenz und demokratische Institutionen. In: Biedermann et al. (2007): 213–223Google Scholar
  7. Clover, Derek/ Coleman, Marianne (2005): School Culture, Climate and Ethos: interchangeable or distinctive concepts? In: Journal of In-service Education, 31(2). 251–271CrossRefGoogle Scholar
  8. Eckensberger, Lutz H. (1995): Activity or Action: Two Different Roads Towards an Integration of Culture into Psychology? In: Culture & Psychology. Vol I. 67–80CrossRefGoogle Scholar
  9. Eckensberger, Lutz H./ Breit, Heiko/ Döring, Thomas (1999): Ethik und Barriere in umweltbezogenen Entscheidungen: Eine entwicklungspsychologische Perspektive. In: Kals/ Linneweber (Hrsg.) (1999): 165–190Google Scholar
  10. Edelstein, Wolfgang/ Fauser, Peter (2001). Demokratie lernen und leben. Gutachten zum Programm.Google Scholar
  11. Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK): Materialien zur Bildungsplanung und zur Forschungsförderung, Heft 96. BonnGoogle Scholar
  12. Hafeneger, Benno/ Henkenborg, Peter/ Scherr, Albert (Hrsg.) (2002): Pädagogik der Anerkennung. Grundlagen, Konzepte, Praxisfelder (Reihe Politik und Bildung, Band 27). Schwalbach/Ts: Wochenschau VerlagGoogle Scholar
  13. Haste, Helen (2008): Constructing Competence. Discourse, identity and culture. In: Plath et al. (2008): 109–134Google Scholar
  14. Helsper, Werner (2008): Schulkulturen-die Schule als symbolische Sinnordnung. In: Zeitschrift für Pädagogik 54(1). 63–80Google Scholar
  15. Helsper, Werner (2001): Schülerpartizipation und Schulkultur-Bestimmungen im Horizont schulischer Anerkennungsverhältnisse. In: Böhme/ Kramer (2001): 37–48Google Scholar
  16. Helsper, Werner/ Böhme, Jeanette/ Kramer, Rolf-T./ Linkhorst, Angelika (1998): Entwürfe zu einer Theorie der Schulkultur und des Schulmythos-strukturtheoretische, mikropolitische und rekonstruktive Perspektiven. In: Keuffer et al. (Hrsg.) (1998):29–75Google Scholar
  17. Henkenborg, Peter (2002): Politische Bildung für die Demokratie. Demokratie lernen als Kultur der Anerkennung. In: Hafeneger et al. (Hrsg.) (2002): 106–131Google Scholar
  18. Honneth, Axel (1994): Kampf um Anerkennung. Zur moralischen Grammatik sozialer Konflikte. Frankfurt /Main: SuhrkampGoogle Scholar
  19. Houtten, Mike van (2005): Climate or Culture? A Plea for Conceptual Clarity in School Effectiveness Research. In: School Effectiveness and School Improvement 16. 71–89CrossRefGoogle Scholar
  20. Kals, Elisabeth/ Linneweber, Volker (Hrsg.) (1999): Umweltgerechtes Handeln. Barrieren und Brücken. Berlin, Heidelberg, New York u.a.: SpringerGoogle Scholar
  21. Keuffer, Josef/ Krüger, Heinz-Hermann/ Reinhardt, Sibylle/ Weise, Elke/ Wenzel, Hartmut (Hrsg.) (1998): Schulkultur als Gestaltungsaufgabe. Partizipation-Management-Lebensweltgestaltung. Weinheim: Deutscher StudienverlagGoogle Scholar
  22. Lempert, Wolfgang (1988). Moralisches Denken: seine Entwicklung jenseits der Kindheit und seine Beeinflußbarkeit in der Sekundarstufe II. Essen: Neue Deutsche SchuleGoogle Scholar
  23. Mead, George Herbert (1968): Geist, Identität und Gesellschaft. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  24. Oser, Fritz (1998): Ethos-die Vermenschlichung des Erfolgs. Zur Psychologie der Berufsmoral von Lehrpersonen. Opladen: Leske und BudrichGoogle Scholar
  25. Piaget, Jean (1981/1954): Das moralische Urteil beim Kinde. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  26. Plath, Ingrid/ Graudenz, Ines/ Breit, Heiko (Hrsg.) (2008). Kultur-Handlung-Demokratie. Dreiklang des Humanen. Wiesbaden: VS-VerlagGoogle Scholar
  27. Scheerens, Jaap (2007): Informal Learning at School for Active Citizenship. Final Report to the EUGoogle Scholar
  28. Terhart, Ewald (1994): Schul Kultur. Hintergründe, Formen und Implikationen eines schulpädagogischen Trends. In: Zeitschrift für Pädagogik 40(5). 685–699Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  • Heiko Breit
    • 1
  • Annette Huppert
    • 2
  1. 1.wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promoventin am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (dipf)Germany
  2. 2.Deutschen Institut für internationale pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main beschäftigtGermany

Personalised recommendations