Skip to main content

Kultur(en) der internen unternehmenskommunikation — Einfluss und Gestaltungsmöglichkeiten. Ein forschungsprojekt in zwei Institutionen im Gesundheits- und Bildungssektor

  • Chapter
  • 4696 Accesses

Auszug

Unter interner unternehmenskommunikation werden in der betriebswirtschaftlichen Literatur oft nur jene institutionalisierten formen der Kommunikation verstanden, die dem Dialog zwischen unternehmensleitung und Belegschaft dienen, so bspw. Mitarbeiterzeitung, Betriebsversammlung, Intranet usw. (vgl. Stark 2004). Andere Kommunikationsformen fristen unter dem Sammelbegriff „informelle Kommunikation“ ein Schattendasein in der Organisationslehre, obwohl sie gemäß jüngeren Studien 90% der Kommunikation im unternehmen ausmachen (vgl. Held/Maslo/Lindenthal 2001). Im Bereich der informellen Kommunikation erforscht wurden bisher vor allem Informationsströme, netzwerke und Gruppenprozesse (vgl. Isenschmidt 2005). Kaum in den Blick genommen wurden jedoch die Individuen (wie führungskräfte Kommunikation beeinflussen können, vgl. Funke-Welti 2000), über ihr Informations- und Kommunikationsverhalten ist wenig bekannt: Wie viel Zeit verbringen sie mit lesen, Schreiben, telefonieren, Zweiergesprächen, Sitzungen? Mit wem sprechen sie worüber? Woher beziehen sie ihre Informationen? Was tun sie bei inhaltlichen, administrativen, technischen fragen? Wie gehen sie mit den Informationen um, die an sie herangetragen werden? (Zu individuellem Informationsverhalten vgl. Gemünden 1992; O’Reilly/Chatman/Anderson 1987; Empter et al. 1986). Dieser frage geht die aktuelle Studie mit folgender Idee nach: Wenn wir wissen, wie die Angehörigen eines unternehmens kommunizieren und wie sie mit Informationen umgehen, dann können wir die interne Kommunikation bewusst darauf abstimmen und sie in unserem Sinne gestalten und verändern.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-531-91204-2_11
  • Chapter length: 19 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   69.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-531-91204-2
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   84.99
Price excludes VAT (USA)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  • Empter, Stefan/ Handschuh-heiss, Stephanie/ Höflich, Joachim/ Theis, Anna Maria (1986): Kommunikations-und Informationsverhalten in Großorganisationen. Ergebnisse einer Erhebung bei Oberen führungskräften in einem Großbetrieb. ABAKuS (Augsburger Beiträge aus Kommunikationswissenschaft und Soziologie). Augsburg: LEhrstuhl für Soziologie und Kommunikationswissenschaft.

    Google Scholar 

  • Funke-Welti, Julia (2000): Organisationskommunikation. Interpersonelle Kommunikation in Organisationen; eine vergleichende untersuchung von informalen Kommunikationsstrukturen in fünf industriellen forschungs-und Entwicklungsbereichen. Communicatio 4. Hamburg: Kovac.

    Google Scholar 

  • Gemünden, hans Georg (1992): Informationsverhalten. In: Frese, Erich (hrsg.): Handwörterbuch der Organisation. 3. Ausg. Stuttgart: Poeschel, 1010–1029.

    Google Scholar 

  • Held, Markus/ Maslo, Jürgen/ Lindenthal, Michael (2001): Wissensmanagement und informelle Kommunikation. In: Mannheimer Beiträge zur Wirtschafts-und Organisationspsychologie 2, 17–37.

    Google Scholar 

  • Isenschmid, Iris (2005): Interne Kommunikation in der Schweiz: Status quo und potentiale. Ergebnisse der Befragung. Masch. luzern: hochschule für Wirtschaft.

    Google Scholar 

  • O’Reilly, Charles A./ Chatman, Jennifer A./ Anderson, John C. (1987): Message flow and Decision Making. In: Jablin, Frederic M./ Putnam, Linda L./ Roberts, Karlene H./ Porter, Lyman W. (Hrsg.): Handbook of Organizational Communication. An Interdisciplinary perspective. Newbury park u.a.: Sage, 600–23.

    Google Scholar 

  • Stark, Denise (2004): Analyse der internen Kommunikation als führungsinstrument am Beispiel der SAP (Schweiz) AG. Diplomarbeit. hochschule für Wirtschaft.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2008 VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Larcher, S.B., Lackus, M. (2008). Kultur(en) der internen unternehmenskommunikation — Einfluss und Gestaltungsmöglichkeiten. Ein forschungsprojekt in zwei Institutionen im Gesundheits- und Bildungssektor. In: Siems, F.U., Brandstätter, M., Gölzner, H. (eds) Anspruchsgruppenorientierte Kommunikation. VS Verlag für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-91204-2_11

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-531-91204-2_11

  • Publisher Name: VS Verlag für Sozialwissenschaften

  • Print ISBN: 978-3-531-16166-2

  • Online ISBN: 978-3-531-91204-2

  • eBook Packages: Humanities, Social Science (German Language)