Advertisement

Auszug

Zweierlei sollte im Rahmen dieser Arbeit mittels einer eigenen empirischen Erhebung geprüft werden: Erstens, inwieweit das Eliassche Figurationsmodell von Etablierten und Außenseitern einen Beitrag leisten kann zur Erklärung des geringen Anteils von Frauen in wissenschaftlichen Führungspositionen; zweitens, inwieweit formelles Mentoring tatsächlich dazu dienen kann, den Status als Außenseiterin von Wissenschaftlerinnen zu vermindern. Mentoring wurde deshalb als bereits in der Figuration angelegte Maßnahme aufgefasst, Machtpositionen für Frauen erreichbarer zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations