Advertisement

Fallauswahl und kumulative Fallerschliessung

Auszug

Der erste Zugang zu dem Forschungsfeld bestand in der teilnehmenden Beobachtung der Unterrichtsinteraktion37. In der ersten ethnographischen Phase der Unterrichtsbeobachtung wurde versucht, maximal kontrastierende pädagogische Generationsbeziehungen zwischen dem Klassenlehrer und den Jugendlichen zu identifizieren. Die ersten Beobachtungsergebnisse wurden dann in einer ersten sehr groben Heuristik kategorisiert in affirmative, verbürgende, indifferente, oppositionelle und spannungsreiche Beziehungen. Bei der ersten Auswahl wurde das gesamte Spektrum sehr unterschiedlicher Konstellationen von Lehrer-Schüler-Beziehungen erfasst, um so z.B. zunächst unauffällige Schüler nicht zu vernachlässigen. Die Heuristik diente einzig und allein der ersten Fallauswahl und damit in erster Linie der Komplexitätsreduktion für die zweite Phase der Erhebung mit der Videokamera. Dort sollte dann die ganze Spannbreite von Lehrer-Schüler-Beziehungen in den Blick genommen werden38 und Schüler für die nächste Erhebungsphase, die biographischen Interviews ausgewählt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations