Advertisement

Daten, Methode und Instrumente

Chapter
  • 444 Downloads

Auszug

Datenbasis für die empirische Überprüfung des Erklärungsmodells bildet die türkische Unterstichprobe der internationalen Value-of-Children (VOC) Replikationsstudie (vgl. Trommsdorff & Nauck 2005). Im Jahr 2002 wurden in verschiedenen Generationen und räumlichen Kontexten standardisierte Interviews durchgeführt. Der Fokus lag auf der Befragung von Müttern in unterschiedlichen Phasen des Familienzyklus, womit allerdings zwei Einschränkungen verbunden sind: Einerseits findet auf diese Weise lediglich (i) die weibliche Perspektive Berücksichtigung. Zumindest ist das insofern unproblematisch, als eine explizite Betrachtung von Männern sowie Aushandlungsprozesse zwischen Partnern im theoretischen Modell nicht vorgesehen und die Hypothesen auf Frauen zugeschnitten sind. Andererseits ergibt sich aus (ii) der ausschließlichen Verfügbarkeit von Müttern eine wirkliche Beschränkung der empirischen Prüfung, da der Übergang zur Mutterschaft lediglich mit Blick auf seine zeitliche Einbettung hin untersucht werden kann. Auch das wurde bereits bei der Hypothesenformulierung berücksichtigt. Das Stichprobendesign sowie die in der Türkei realisierten Fallzahlen können der Tabelle 10 entnommen werden.
In der jüngsten Müttergeneration finden sich 314 Frauen, deren ältestes Kind zwischen zwei und fünf Jahren alt ist. Hinzu kommen 308 Mütter mit mindestens einem Kind im Alter von 14 bis 17 Jahren.52 Über sie wurde der Zugang zu eben diesen Jugendlichen geschaffen, die unabhängig vom Geschlecht anschließend ebenfalls schriftlich befragt wurden. Somit konnten generativ miteinander verbundene Dyaden realisiert werden (N= 308).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations