Advertisement

Bürgerschaftliches Engagement — Bürger als Akteure der kommunalen Kultur und Ausblicke für das Kulturmanagement

  • Verena Lewinski-Reuter

Auszug

Seit Ende der 1990er Jahre kann eine Entwicklung beobachtet werden, die sich sowohl auf politischer als auch auf gesellschaftlicher Ebene vollzieht. „Bürgergesellschaft“ oder „Zivilgesellschaft“ sind die Stichworte einer augenscheinlichen Umgestaltung der gesellschaftlichen tradierten Strukturen. Zumindest suggerieren dies die neuen Bezeichnungen, die zu einer zunehmenden Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung durch den einzelnen Bürger1 einladen. Es formiert sich ein neuer Gesellschaftstypus, der die Partizipation und das Gemeinwesen verstärkt in den Vordergrund rückt und etatistische Strukturen auflöst.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

6 Literaturverzeichnis

  1. Bendixen, Peter/ Heinze, Thomas (2004): Kulturförderung und Kulturfinanzierung, in: Heinze, Thomas (Hrsg.): Neue Ansätze im Kulturmanagement. Theorie und Praxis, Wiesbaden 2004 (15–39)Google Scholar
  2. Brickwedde, Fritz/ Fleisch, Hans (2007): Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hrsg.): Stiftungsreport 2007, Berlin 2007Google Scholar
  3. Bröckling, Ulrich/ Krasmann, Susanne/ Lemke, Thomas (2004): Glossar der Gegenwart, Frankfurt.Google Scholar
  4. Ebert, Ralf/ Gnad, Friedrich (2007): Integrierte Kultur-Wirtschaft-Politik: vom Kopf auf die Füße gestellt, in: Kulturpolitische Gesellschaft (Hrsg.): Kulturpolitische Mitteilungen, IV/2007, (37–40)Google Scholar
  5. Fuchs, Max (2007): Kulturpolitik, WiesbadenGoogle Scholar
  6. Heinze, Rolf G. (2006): Stagnationsgesellschaft und die Suche nach Bürgerengagement, in: Sievers, Norbert/ Wagner, Bernd (Hrsg.): Jahrbuch für Kulturpolitik 2006, Bonn 2007, (69–77)Google Scholar
  7. Heinze, Thomas (Hrsg.) (2004): Neue Ansätze im Kulturmanagement. Theorie und Praxis, WiesbadenGoogle Scholar
  8. Heinze, Thomas (2008): Kultursponsoring, Museumsmarketing, Kulturtourismus. Ein Leitfaden für Kulturmanager, 3. Auflage, WiesbadenGoogle Scholar
  9. Hinterhuber, Eva Maria (2005): Die Bürgerstiftung — Ein Sonderfall?, in: Strachwitz, Rupert Graf/ Mercker, Florian (Hrsg.): Stiftungen in Theorie, Recht und Praxis, Berlin 2005 (337–342)Google Scholar
  10. Klein, Armin (2007): Der exzellente Kulturbetrieb, WiesbadenGoogle Scholar
  11. Kocyba, Hermann (2004): Aktivierung, in: Bröckling, Ulrich/ Krasmann, Susanne/ Lemke, Thomas: Glossar der Gegenwart, Frankfurt 2004, (17–22)Google Scholar
  12. Lamping, Wolfram/ Schridde, Henning/ Plaße, Stefan/ Blanke, Bernhard (2002): Der aktivierende Staat. Positionen, Begriffe, Strategien; Studie für den Arbeitskreis Bürgergesellschaft und Aktivierender Staat der Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.), BonnGoogle Scholar
  13. Otto, Ulrich/ Schmid, Josef u.a. (2003): Bürgerschaftliches Engagement. Förderung durch die Bundesländer. Ziele, Instrumente und Strategien im Vergleich, OpladenGoogle Scholar
  14. Palandt (2006): Bürgerliches Gesetzbuch (Kommentar), 65. Auflage, MünchenGoogle Scholar
  15. Rawert, Peter (2000): Bürgerstiftungen — Ausgewählte Rechts-und Gestaltungsfragen, in: Walkenhorst, Peter/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Handbuch Bürgerstiftungen, 2. Auflage, Gütersloh 2000 (151–179)Google Scholar
  16. Röbke, Thomas/ Wagner, Bernd (Hrsg.) (2001): Jahrbuch für Kulturpolitik 2000, Bd. 1, BonnGoogle Scholar
  17. Scheytt, Oliver (2005): Kommunales Kulturrecht. Kultureinrichtungen, Kulturförderung und Kulturveranstaltungen, MünchenGoogle Scholar
  18. Schmied, Alexandra (2005): Die Bürgerstiftung in der Praxis — aus juristischer Sicht, in: Strachwitz, Rupert Graf/ Mercker, Florian (Hrsg.): Stiftungen in Theorie, Recht und Praxis, Berlin 2005 (343–350)Google Scholar
  19. Schlüter, Andreas/ Stolte, Stefan (2007): Stiftungsrecht, MünchenGoogle Scholar
  20. Schulze, Gerhard (1992): Die Erlebnisgesellschaft. Kultursoziologie der Gegenwart, Frankfurt/MainGoogle Scholar
  21. Sievers, Norbert/ Wagner, Bernd (Hrsg.) (2007): Jahrbuch für Kulturpolitik 2006, BonnGoogle Scholar
  22. Strachwitz, Rupert Graf/ Mercker, Florian (Hrsg.) (2005): Stiftungen in Theorie, Recht und Praxis, BerlinGoogle Scholar
  23. Wagner, Bernd (Hrsg.) (2005): Jahrbuch für Kulturpolitik 2005, Bd. 5, EssenGoogle Scholar
  24. Wagner, Bernd (Hrsg.) (2000): Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und bürgerschaftliches Engagement in der Kultur. Dokumentation eines Forschungsprojektes, EssenGoogle Scholar
  25. Walkenhorst, Peter (2000): Innovation und Tradition: Zur Entwicklung von Bürgerstiftungen in Deutschland, in: Walkenhorst, Peter/Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Handbuch Bürgerstiftungen, 2. Auflage, Gütersloh 2000 (61–102)Google Scholar
  26. Zimmer, Annette (2001): Bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich und im Dritten Sektor, in: Röbke, Thomas/ Wagner, Bernd (Hrsg.): Jahrbuch für Kulturpolitik 2000, Bd. 1, Bonn 2001, (75–96)Google Scholar
  27. Zimmermann, Olaf (2001): Was hindert und wie fördert man bürgerschaftliches Engagement in Vereinen und Verbänden des Kulturbereichs, in: Röbke, Thomas/ Wagner, Bernd (Hrsg.): Jahrbuch für Kulturpolitik 2000, Bd. 1, Bonn 2001, (157–184)Google Scholar

Internetquellen

  1. www.dortmunder-kunstverein.deGoogle Scholar
  2. www.elbphilharmonie.deGoogle Scholar
  3. www.kulturrat.deGoogle Scholar
  4. www.kunsthalle-bremen.de/der-kunstverein-in-bremen/Google Scholar
  5. www.osnabrueck.deGoogle Scholar
  6. www.sozialpolitik-aktuell.deGoogle Scholar
  7. www.theater.osnabrueck.deGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  • Verena Lewinski-Reuter

There are no affiliations available

Personalised recommendations