Advertisement

Braucht Europa eine Verfassung? Einige Anmerkungen zur Grimm-Habermas-Debatte

  • Thorsten Thiel

Auszug

Braucht Europa eine Verfassung? Auch nach dem vorläufigen Scheitern des Verfassungsvertrags durch die Referenden in den Niederlanden und in Frankreich bleibt diese Frage aktuell. Befürworter und Gegner schlagen einen Ton der Unbedingtheit an; Apologien und Untergangsszenarien werden vorgetragen. Die hitzige Diskussion verhindert die sachliche Debatte, der polemische Begriffskrieg verdeckt die inhaltlichen Konzepte. Um den Irrungen und Wirrungen des Themas zu entgehen, ist es hilfreich, zwischen einer realpolitischen und eine politiktheoretischen Diskussion zu differenzieren und genau zu bestimmen, welche Vorstellungen mit dem Begriff, Verfassung’ jeweils verbunden werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arendt, Hannah 2000: Über die Revolution, München: PiperGoogle Scholar
  2. Augustin, Angela 2000: Das Volk in der Europäischen Union, Berlin: Duncker & HumblotGoogle Scholar
  3. Böckenförde, Ernst-Wolfgang 1994: Die Verfassungsgebende Gewalt des Volkes, in: Preuß (Hrsg.) 1994, 58–82Google Scholar
  4. Böckenförde, Ernst-Wolfgang 1999: Staat, Nation, Europa, Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  5. Böckenförde, Ernst-Wolfgang 1999a: Die Zukunft politischer Autonomie, in: Böckenförde 1999,103–126Google Scholar
  6. Böckenförde, Ernst-Wolfgang 2004: Nein zum Beitritt der Türkei, Frankfurter Allgemeine Zeitung 10.12.2004, 35–36Google Scholar
  7. Bruha, Thomas / Hesse, Jens-Joachim / Nowak, Christian (Hrsg.) 2001: Welche Verfassung für Europa?, Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  8. Delanty, Gerard 1999: Die Transformation nationaler Identität und die kulturelle Ambivalenz europäischer Identität, in: Viehoff/ Segers (Hrsg.) 1999, 267–288Google Scholar
  9. Frankenberg, Günter 2003: Autorität und Integration, Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  10. Frankenberg, Günter 2003a: Pluralität verfassen, in: Frankenberg 2003, 73–114Google Scholar
  11. Fuchs, Dieter 2000: Demos und Nation in der Europäischen Union, in: Klingemann/ Neidhard (Hrsg.) 2000, 215–236Google Scholar
  12. Gebhardt, Jürgen 1995: Die Idee der Verfassung, in: Kimmel (Hrsg.) 1995, 9–23Google Scholar
  13. Gerhards, Jürgen 2002: Das Öffentlichkeitsdefizit der EU im Horizont normativer Öffentlichkeitstheorien, in: Kaelble/ Kirsch/ Schmidt-Gerning (Hrsg.) 2002, 135–158Google Scholar
  14. Giesen, Bernhard 1999: Europa als Konstruktion der Intellektuellen, in: Viehoff/ Segers (Hrsg.) 1999, 130–146Google Scholar
  15. Grewal, Shivdeep Singh 2005: A Cosmopolitan Europe by Constitutional Means, in: European Integration 27.2 (2003), 191–215CrossRefGoogle Scholar
  16. Grimm, Dieter 1991: Die Zukunft der Verfassung, Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  17. Grimm, Dieter 1991a: Verfassung, in: Grimm 1991, 11–30Google Scholar
  18. Grimm, Dieter 1991b: Entstehungs-und Wirkungsbedingungen des modernen Konstitutionalismus, in: Grimm 1991, 31–66Google Scholar
  19. Grimm, Dieter 2001: Die Verfassung und die Politik, München: C. H. BeckGoogle Scholar
  20. Grimm, Dieter 2001a: Braucht Europa eine Verfassung?, in: Grimm 2001, 215–254Google Scholar
  21. Grimm, Dieter 2004: Integration durch Verfassung, in: Leviathan 32.4 (2004), 448–463CrossRefGoogle Scholar
  22. Grimm, Dieter 2005: Der Vertrag, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung 12.5.2005, 6Google Scholar
  23. Habermas, Jürgen 1998a: Die postnationale Konstellation und die Zukunft der Demokratie, Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  24. Habermas, Jürgen 1998b: Faktizität und Geltung, Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  25. Habermas, Jürgen 1999: Die Einbeziehung des Anderen, Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  26. Habermas, Jürgen 1999a: Braucht Europa eine Verfassung? Eine Bemerkung zu Dieter Grimm, in: Habermas 1999, 185–191Google Scholar
  27. Habermas, Jürgen 1999b: Der europäische Nationalstaat, in: Habermas 1999, 128–153Google Scholar
  28. Habermas, Jürgen 2001: Warum braucht Europa eine Verfassung?, www.hermes.zeit.de/ pdf/archiv/archiv/2001/27/200127_verfassung_lang.xml.pdf [Zugriff am 5.6.2006]Google Scholar
  29. Habermas, Jürgen 2004: Der gespaltene Westen, Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  30. Jeismann, Michael 2004: Mehr als ein Projekt. Das „Musée de l’Europe“ in Brüssel, Frankfurter Allgemeine Zeitung 11.12.2004, 35Google Scholar
  31. Kaelble, Hartmut/ Kirsch, Martin/ Schmidt-Gerning, Alexander (Hrsg.) 2002: Transnationale Öffentlichkeiten und Identitäten im 20. Jahrhundert, Frankfurt am Main: CampusGoogle Scholar
  32. Kielmansegg, Peter Graf 1994: Läßt sich die europäische Gemeinschaft demokratisch verfassen?, in: Europäische Rundschau 22.2 (1994), 23–33Google Scholar
  33. Kimmel, Adolf (Hrsg.) 1995: Verfassung als Fundament und Instrument der Politik, Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  34. Klingemann, Hans Dieter/ Neidhard, Friedhelm (Hrsg.) 2000: Zur Zukunft der Demokratie, Berlin: SigmaGoogle Scholar
  35. König, Helmut/ Sicking, Manfred (Hrsg.) 2005: Gehört die Türkei zu Europa?, Bielefeld: TransscriptGoogle Scholar
  36. Lepsius, Rainer M. 1986: „Ethnos“ und „Demos“, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 38.4 (1986), 751–759Google Scholar
  37. Meyer, Thomas 2004: Die Identität Europas, Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  38. Mittelstrass, Jürgen 2005: Europa erfinden, in: Merkur 59.1 (2005), 28–37Google Scholar
  39. Münkler, Heifried 1991: Europa als politische Idee, in: Leviathan 19.4 (1991), 521–541Google Scholar
  40. Neidhard, Friedhelm, Koopmans, Ruud/ Pfetsch, Barbara 2000: Konstitutionsbedingungen politischer Öffentlichkeit, in: Klingemann/ Neidhard 2000, 263–294Google Scholar
  41. Nissen, Sylke 2004: Europäische Identität und die Zukunft Europas, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 38/2004, 21–29Google Scholar
  42. Oeter, Stefan 2001: Vertrag oder Verfassung, in: Bruha/ Hesse/ Nowak (Hrsg.) 2001, 243–264Google Scholar
  43. Peters, Anne 2001: Elemente einer Theorie der Verfassung Europas, Berlin: Duncker & HumblotGoogle Scholar
  44. Peters, Bernhard 1993: Die Integration moderner Gesellschaften, Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  45. Preuß, Ulrich K. (Hrsg.) 1994: Zum Begriff der Verfassung. Frankfurt am Main: FischerGoogle Scholar
  46. Preuß, Ulrich K. 1999: Auf der Suche nach Europas Verfassung, in: Transit 9.17, 154–174Google Scholar
  47. Schaal, Gary S. 2000: Integration durch Verfassung und Verfassungsrechtssprechung?, Berlin: Duncker & HumblotGoogle Scholar
  48. Schieder, Siegfried 2003: Verfassung und Wirklichkeit, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 48.8 (2003), 966–974Google Scholar
  49. Siedentop, Larry 2002: Demokratie in Europa, Stuttgart: Klett-CottaGoogle Scholar
  50. Simson, Werner von 1991: Was heißt in einer europäischen Verfassung „Das Volk“?, in: Europarecht 26.1 (1991), 1–18Google Scholar
  51. Viehoff, Reinhold/ Segers, Rien T. (Hrsg.) 1999: Kultur, Identität, Europa. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  52. Vorländer, Hans 2004: Die Verfassung, 2. erweiterte Auflage, München: C. H. BeckGoogle Scholar
  53. Wehler, Hans-Ulrich 2005: Der Türkei-Beitritt zerstört die Europäische Union, in: König/ Sicking (Hrsg.) 2005, 47–62Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  • Thorsten Thiel
    • 1
  1. 1.Humboldt-UniversitätDeutschland

Personalised recommendations