Advertisement

Kriminalpolitik und kriminologische Forschung

  • Karlhans Liebl

Auszug

Kriminalpolitik wird in den Lexika, z. B. im Brockhaus, allgemein definiert als die kriminalrechtliche Verankerung eines Rechtsgüterschutzes. Sie will im weitesten Sinne den Bürgerinnen und Bürgern die so genannte Innere Sicherheit gewährleisten. Dafür steht den Trägern der Kriminalpolitik der gesamte Bereich der sozialen Kontrollen und Normen, insbesondere die Gesetzgebung, zur Verfügung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albrecht, Peter-Alexis 1988: Das Strafrecht auf dem Weg vom liberalen Rechtsstaat zum sozialen Interventionsstaat, in: Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft, H., S. 182–209Google Scholar
  2. Becker, Howard S. 1969: The Marihuana Tax Act, in: Quinney, R. (Hg.): Crime and Justice in Society, Boston, S. 98–107Google Scholar
  3. Bieker, Rolf / Gith, Engelbert 1982: Die „Adressaten-Perspektive“. Eine empirische Untersuchung zur Genese und Implementation strafrechtlicher Sanktionsnormen am Beispiel der Bewährungshilfe und der Führungsaufsicht, in: Kriminologisches Journal, H., S. 205–212Google Scholar
  4. Bieker, Rolf / Floerecke, Peter 1983: Trotz beachtlicher Leistungen noch viele Forschungsfragen offen, in: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, H. 3, S. 178–183Google Scholar
  5. Bock, Michael 2000: Kriminalsoziologie in Deutschland. Ein Resümee am Ende des Jahrhunderts, in: Dreier, H. (Hg.): Rechtssoziologie am Ende des 20. Jahrhunderts. Gedächtnissymposion für Edgar Michael Wenz, Tübingen, S. 115–136Google Scholar
  6. Boogaart, Hilde van der / Seus, Lydia 1998: Radikale Kriminologie, PfaffenweilerGoogle Scholar
  7. Brühl, Peter 1990: Wirtschaftsverbände und die Abwehr von Wirtschafts strafrecht, in: Haferkamp, H. (Hg.): Der Wohlfahrtsstaat und seine Politik des Strafens, Opladen, S. 203–235Google Scholar
  8. Brusten, Manfred 1982: Genese und Implementation strafrechtlicher Normen der Führungsaufsicht. Theoretischer Bezugsrahmen und Konzeption einer empirischen Untersuchung, in: Kriminologisches Journal, H., S. 194–204Google Scholar
  9. Brusten, Manfred 1986: Kriminologische Forschung unter staatlicher Regie? In: Brusten, M. / Häußling, J. M. / Malinowski, P. (Hg.): Kriminologie im Spannungsfeld von Kriminalpolitik und Kriminalpraxis, Stuttgart, S. 25–38Google Scholar
  10. Chambliss, William J. 1975: Machtpolitik mit Gesetzen, in: Kriminalsoziologische Bibliographie, H. 6, S. 1–15Google Scholar
  11. Chambliss, William J. 1989: Staatlich organisierte Kriminalität, in: Mehrwert, Nr. 31, S. 30–55Google Scholar
  12. Floerecke, Peter 1986: Determinanten der Normsetzung — sozio-politische, organisatorische und interaktive Einflussfaktoren auf die Gesetzgebungsarbeit am Beispiel der Führungsaufsicht, in: Kriminalsoziologische Bibliographie, H. 53, S. 23–46Google Scholar
  13. Floerecke, Peter 1987: Reform und Gegenreform des Demonstrationsstrafrechts, in: Kriminologisches Journal, H., S. 119–133Google Scholar
  14. Floerecke, Peter 1988: Staatliche Normsetzung als Politik auf unterschiedlichen „Bühnen“, in: Kaiser, G. / Kury, H. / Albrecht, H.-J. (Hg.): Kriminologische Forschung in den 80er Jahren, Freiburg, S. 3–22Google Scholar
  15. Floerecke, Peter 1989: Die Entstehung der Gesetzesnormen zur Führungsaufsicht, BonnGoogle Scholar
  16. Floerecke, Peter 1992: Anatomie der Strafgesetzgebung. Eine vergleichende soziologische Analyse der Normsetzungsprozesse zur Führungsaufsicht und zum Demonstrationsrecht, PfaffenweilerGoogle Scholar
  17. Floerecke, Peter / Mansel, Jürgen 1990: Die Medien als Organ demokratischer Kontrolle staatlicher Politik am Beispiel der Gesetzgebungsverfahren zum Demonstrationsstrafrecht, in: Soziale Probleme, H. 1/2, S. 36–61Google Scholar
  18. Frey, Ernst 1958: Die Rolle der Kriminologie als „Führerin und Ratgeberin“ der Strafrechtsreform, in: Jescheck, H.-H. (Hg.): Internationales Colloquium über Kriminologie und Strafrechtsreform, Freiburg, S. 11–46Google Scholar
  19. Haferkamp, Hans 1980: Herrschaft und Strafrecht, OpladenGoogle Scholar
  20. Haferkamp, Hans / Lautmann, Rüdiger 1975: Zur Genese kriminalisierender Normen, in: Kriminologisches Journal, H., S. 241–251Google Scholar
  21. Haferkamp, Hans / Lautmann, Rüdiger / Brusten, Manfred 1978: Empirische Erforschung der Normgenese, in: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, H. 6, S. 351–363Google Scholar
  22. Hagan, Frank E. 2002: Introduction to Criminology, BelmontGoogle Scholar
  23. Hammerschick, Walter / Pilgram, Arno 1997: Arbeitsmarkt, Strafvollzug und Gefangenenarbeit, Jahrbuch für Rechts-und Kriminalsoziologie, Baden-BadenGoogle Scholar
  24. Jäger, Herbert 1976: Veränderung des Strafrechts durch Kriminologie? In: Kriminologisches Journal, H., S. 98–113Google Scholar
  25. Janssen, Helmut 1987: Radikale Kriminologie, BielefeldGoogle Scholar
  26. Kaiser, Günther 1996: Kriminologie. Ein Lehrbuch, HeidelbergGoogle Scholar
  27. Kammeier, Heinz 1996: Maßregelrecht, Kriminalpolitik, Normgenese und systematische Struktur einer schuldunabhängigen Gefahrenabwehr, BerlinGoogle Scholar
  28. Kreissl, Reinhard 1983: Staatsforschung und staatstaugliche Forschung in der Kriminologie, in: Kriminologisches Journal, H., S. 110–121Google Scholar
  29. Lau, Stefan / Mischau, Anina 1991: Normgenese, Zielsetzung und Zielsetzung des Paragraph 129 (R)StGB und Paragraph 129a StGB, in: Kriminologisches Journal, Beiheft Nr. 3, S. 65–82Google Scholar
  30. Liebl, Karlhans 1986: Kriminologie und praktische Rechtspolitik, in: Brusten, M. / Häußling, J. M. / Malinowski, P. (Hg.): Kriminologie im Spannungsfeld von Kriminalpolitik und Kriminalpraxis, Stuttgart, S. 173–192Google Scholar
  31. Liebl, Karlhans 2004: Kriminologie in der polizeilichen Forschung, RothenburgGoogle Scholar
  32. Liedtke, Werner 1980: Das Bundesdatenschutzgesetz. Eine Fallstudie zum Gesetzgebungsprozeß, Dissertation, MünchenGoogle Scholar
  33. Lüdemann, Christian 1981: Alltagstheorien und Gesetzgebung, Hamburg (Dissertationsdruck)Google Scholar
  34. Lüdemann, Christian 1986: Gesetzgebung als Entscheidungsprozeß, OpladenGoogle Scholar
  35. Lüdemann, Christian 1986a: Ergebnisse der Kriminologie und deren Berücksichtigung durch den Gesetzgeber am Beispiel der Strafrestaussetzung bei lebenslanger Freiheitsstrafe, in: Brusten, M. / Häußling, J. M. / Malinowski, P. (Hg.): Kriminologie im Spannungsfeld von Kriminalpolitik und Kriminalpraxis, Stuttgart, S. 109–119Google Scholar
  36. Lüdemann, Christian 1990: Öffentlichkeit, Kriminalpolitik und Strafrechtsanwendung — zur Genese und Implementation eines Gesetzes zur Strafaussetzung für „Lebenslängliche“, in: Haferkamp, H. (Hg.): Der Wohlfahrtsstaat und seine Politik des Strafens, Opladen, S. 236–266Google Scholar
  37. Lüdemann, Christian 2000: Die Produktion von Rechtsnormen durch kollektive Akteure. Eine empirische Fallstudie zur Genese einer strafrechtlichen Regelung bei lebenslanger Freiheitsstrafe, in: Metze, R. (Hg.): Normen und Institutionen, Bd. 2, Leipzig, S. 179–203Google Scholar
  38. Luhmann, Niklas 1972: Rechtssoziologie, ReinbekGoogle Scholar
  39. Naucke, Wolfgang 1977: Die Abhängigkeiten zwischen Kriminologie und Kriminalpolitik, KielGoogle Scholar
  40. Pfeiffer, Christian 1983: Keiminalprävention im Jugendgerichtsverfahren, KölnGoogle Scholar
  41. Philipps, Ina-Maria 1971: Interaktionsmodell und Normentstehung, Dissertation, SaarbrückenGoogle Scholar
  42. Prokop, Dieter 2002: Der Medienkapitalismus, HamburgGoogle Scholar
  43. Quensel, Stephan 1984: Kriminologische Forschung: Für wen? In: Kriminologisches Journal, H., S. 201–217Google Scholar
  44. Reuband, Karl-Heinz 1998: Kriminalität in den Medien, in: Soziale Probleme, H., S. 122–153Google Scholar
  45. Reuband, Karl-Heinz 1999: Kriminalitätsbelastung und Medienberichterstattung in Städten, in: Otto, H. U. / Hamburger, F. (Hg.): Sozialpädagogik; und Öffentlichkeit, Weinheim, S. 97–112Google Scholar
  46. Reuband, Karl-Heinz 2001: Kriminalität, Kriminalitätsfurcht und die Rolle der Medien, in: Cassani, U. / Maag, R. / Niggli, M. A. (Hg.): Medien, Kriminalität und Justiz, Chur, S. 161–183Google Scholar
  47. Rüther, Werner 1982: Empirische Normgeneseforschung, in: Kriminologisches Journal, H., S. 177–193Google Scholar
  48. Rüther, Werner 1985: Zur Genese des Umweltstrafrechts als umweltpolitisches Instrument, in: Zeitschrift für Umweltrecht, H. 1, S. 69–88Google Scholar
  49. Rüther, Werner 1986: Normgenese und Umweltschutz, in: Brusten, M. / Häußling, J. M. / Malinowski, P. (Hg.): Kriminologie im Spannungsfeld von Kriminalpolitik und Kriminalpraxis, Stuttgart, S. 120–134Google Scholar
  50. Rüther, Werner 1989: Was schützt und wen nützt das Umweltstrafrecht? Gesellschaftliche Interessen und Konflikte bei der Formulierung und Implementierung des „Gesetzes zur Bekämpfung der Umweltkriminalität“, in: Demokratie und Recht, H., S. 19–35Google Scholar
  51. Rüther, Werner 1993: „Immanente“ oder „radikale“ Reform des Umweltstrafrechts? In: Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft, Nr. 2, S. 227–246Google Scholar
  52. Savelsberg, Joachim J. 1990: Zur Setzung von Wirtschaftsstrafrecht in Wohlfahrtsstaaten, in: Haferkamp, H. (Hg.): Der Wohlfahrtsstaat und seine Politik des Strafens, Opladen, S. 137–202Google Scholar
  53. Savelsberg, Joachim J. / Brühl, Peter 1988: Politik und Wirtschaftsstrafrecht, OpladenGoogle Scholar
  54. Scheerer, Sebastian 1982: Die Genese der Betäubungsmittelgesetze in der Bundesrepublik Deutschland und in den Niederlanden, GöttingenGoogle Scholar
  55. Schetsche, Michael 2000: Wissenssoziologie sozialer Probleme, WiesbadenGoogle Scholar
  56. Schmid, Günther / Treiber, Hubert 1975: Bürokratie und Politik, MünchenGoogle Scholar
  57. Schneider, Hans Joachim 2002: Kriminologie im 21. Jahrhundert, MünsterGoogle Scholar
  58. Schröder, Herbert 1986: Drogentherapie nach den §§ 93a JGG, 35ff. BtMG. Eine Untersuchung zur Normgenese und legislatorischen Sorgfalt, Frankfurt a. M.Google Scholar
  59. Schüler-Springorum, Horst 1991: Kriminalpolitik für Menschen, Frankfurt a. M.Google Scholar
  60. Schünemann, Bernd 1988: Reflexionen über die Zukunft des deutschen Strafverfahrens, in: Strafrecht, Unternehmensrecht, Anwaltsrecht. Festschrift für G. Pfeiffer, Köln, S. 461–474Google Scholar
  61. Schwind, Hans-Dieter 2002: Kriminologie. Eine praxisorientierte Einführung mit Beispielen, 12., völlig neubearb. u. erw. Aufl., HeidelbergGoogle Scholar
  62. Sektion „Soziale Probleme und soziale Kontrolle“ in der DGS 2002: Zur Lage der Soziologie sozialer Probleme, abweichenden Verhaltens und sozialer Kontrolle an den deutschen Universitäten, Mitteilungen, Nr. 1, BielefeldGoogle Scholar
  63. Smaus, Gerlinda 1986: Gesellschaftsmodelle in der abolitionistischen Bewegung, in: Kriminologisches Journal, H., S. 1–18Google Scholar
  64. Smeddinck, Ulrich / Tils, Ralf 2002: Normgenese und Handlungslogiken in der Ministerialverwaltung, Baden-BadenGoogle Scholar
  65. Stangl, Wolfgang 1981/1985: Die neue Gerechtigkeit, Strafrechtsreform in Österreich 1954–1975, WienGoogle Scholar
  66. Stangl, Wolfgang 1982: Die Entstehung des Antikorruptionsgesetzes. Ein Stück österreichischer Koalitionsfolklore? In: Kriminalsoziologische Bibliographie, H. 34, S. 49–62Google Scholar
  67. Stangl, Wolfgang 1986: Staatliche Normgenese und symbolischer Interaktionismus, in: Kriminologisches Journal, Beiheft Nr. 1, S. 121–132Google Scholar
  68. Steinert, Heinz 1983: Kriminalpolitik durch Kriminologen, in: Kriminologisches Journal, H., S.7–13Google Scholar
  69. Voigt, Rüdiger 1984: Implementation von Gerichtsentscheidungen, SiegenGoogle Scholar
  70. Waldmann, Peter 1979: Zur Genese von Strafrechtsnormen, in: Kriminologisches Journal, H., S. 102–122Google Scholar
  71. Walter, Michael 2000: Von der Kriminalität in den Medien zu einer Bedrohung durch Medienkriminalität und Medienkriminologie? In: Bundesministerium der Justiz (Hg.): Kriminalität in den Medien, Mönchengladbach, S. 10–22Google Scholar
  72. Walter, Michael 2003: Kriminalität junger Migranten, in: Mansel, J. / Raithel, J. (Hg.): Kriminalität und Gewalt im Jugendalter, Weinheim, S. 64–86Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  • Karlhans Liebl
    • 1
  1. 1.Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)Deutschland

Personalised recommendations