Advertisement

Kriminalprävention

  • Thomas Feltes

Auszug

Prävention bezeichnet generell eine Handlung, die einer Gefahr vorbeugen soll. Damit fällt ein Präventivkrieg ebenso unter Prävention wie der Verzicht auf Alkohol und Nikotin, um der Gefahr eines Herzinfarktes vorzubeugen. Versteht man unter Kriminalprävention Maßnahmen zur Verhinderung von Kriminalität, dann kann die Bandbreite hier ähnlich weit sein. Als Erstes ist die Frage zu stellen, welche Kriminalität verhindert werden soll und wie man ggf. diese Verhin-derung von Kriminalität messen kann. Je nachdem, ob man das (polizeilich registrierte) Hellfeld oder das Dunkelfeld als Maßstab nimmt, hat dies unterschiedliche Konsequenzen für den Ansatz und die Bewertung kriminalpräventiver Maßnahmen. Ebenfalls muss definieren werden, ob Kriminalprävention tat-oder täterorientiert angelegt ist. Zählen zum Beispiel zur Kriminalprävention staatliche Heroinprogramme, die zu einer Reduktion von Straftaten durch Drogenab-hängige führen? Ist der Rückgang der Kriminalität in (Teilen von) New York Ergebnis kriminalpräventiver Maßnahmen oder ein Artefakt, der Verlagerungen in andere Regionen ebenso wenig berücksichtigt wie den generell in den USA seit einigen Jahren zu beobachtenden, bevölkerungsstrukturell bedingten, Rückgang von Straftaten (siehe den „Null Toleranz“ in diesem Band)? Sind polizeiliche Programme, die sich mit jugendlichen Intensivtätern beschäftigen, präventiv?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Chicago Community Policing Evaluation Consortium 2003: Community Policing in Chicago. Years Eight and Nine, ChicagoGoogle Scholar
  2. Dölling, Dieter / Feltes, Thomas (Hg.) 1993: Community Policing. Comparative Aspects of Community Oriented Police Work, HolzkirchenGoogle Scholar
  3. Dölling, Dieter u. a. (Hg.) 2003: Kommunale Kriminalprävention —Analysen und Perspektiven, HolzkirchenGoogle Scholar
  4. Dreher, Günther / Feltes, Thomas (Hg.) 1998: Das Modell New York —Kriminalprävention durch Zero Tolerance? 2. Aufl., HolzkirchenGoogle Scholar
  5. Feltes, Thomas 2000a: Kriminologische Regionalanalyse und Lagebilder als Datenbasis polizeilicher Bekämpfungskonzepte, in: Stock, J. / Büchler, H. (Hg.): Erfassung und Bewertung von Konzepten repressiver Kriminalitätskontrolle, Aschersleben, S. 43–54Google Scholar
  6. Feltes, Thomas 2000b: Bevölkerungsbefragungen im Schwarzwald-Baar-Kreis. Pressemappe zur Vorstellung der Ergebnisse am 30. Juni 2000 an der Hochschule für Polizei in Villingen-SchwenningenGoogle Scholar
  7. Feltes, Thomas 2001a: Incivilities, Victimization, Fear of Crime and Police Ratings in Small Swiss and German Cities —Results from Surveys in Four Swiss and Five South German Cities. Vortrag, ESC-Konferenz, Lausanne, 6.-8. September 2001Google Scholar
  8. Feltes, Thomas 2001b: Zero-Tolerance-Konzept: Gartenzwerge aus New York. Oder: Was fangen wir mit der us-amerikanischen Polizeistrategie an? In: Kriminalistik, H. 2, S. 85–89Google Scholar
  9. Feltes, Thomas 2004a: Einbruchsprävention aus Tätersicht, in: Forum Kriminalprävention, H. 3/4, S. 1–10Google Scholar
  10. Feltes, Thomas 2004b: Kommunale Kriminalprävention. Vernetzte Initiativen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit, in: Braun, St. (Hg.): Rechte Netzwerke —eine Gerfahr, Wiesbaden, S. 259–270Google Scholar
  11. Feltes, Thomas 2005: Wirksamkeit technischer Einbruchsprävention bei Wohn-und Geschäftsobjekten —Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung von aktuellem Täterwissen, AbschlussberichtGoogle Scholar
  12. Forschungsgruppe Kommunale Kriminalprävention in Baden-Württemberg (1996): Opfererfahrungen, Kriminalitätsfurcht und Vorstellungen zur Delinquenzprävention. Ergebnisse von Bevölkerungsbefragungen im Rahmen des Begleitforschungsprojekts Kommunale Kriminalprävention in Baden-Württemberg, in: Trenczek, Th./ Pfeiffer, H. (Hg.): Kommunale Kriminalprävention. Paradigmenwechsel und Wiederentdeckung alter Weisheiten, Bonn, S. 118–140Google Scholar
  13. Forschungsgruppe Kommunale Kriminalprävention in Baden-Württemberg (1998): Viktimisierungen, Kriminalitätsfurcht und Bewertung der Polizei in Deutschland, in: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, H. 2, S. 67–82Google Scholar
  14. Frehsee, Detlev 1998: Politische Funktionen kommunaler Kriminalprävention, in: Albrecht, H-J. u. a. (Hg.): Internationale Perspektiven in Kriminologie und Strafrecht. Festschrift für Günther Kaiser, Berlin, S. 739–763Google Scholar
  15. Jasch, Michael 2003: Kommunale Kriminalprävention in der Krise, in: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, H. 6, S. 411–420Google Scholar
  16. Kerner, Hans-Jürgen 1994: Kriminalprävention. Ausgewählte strukturelle Überlegungen, in: Kriminalistik, H. 3, S. 171–178Google Scholar
  17. Kube, Edwin 1996: Polizeiliche Kriminalprävention, in: Jehle, J.-M. (Hg.): Kriminalprä-vention und Strafjustiz, Wiesbaden, S. 133–152Google Scholar
  18. Matthews, R./ Young, J. 2003: The New Politics of Crime and Punishment, Cullompton/ DevonGoogle Scholar
  19. Presdee, Mike 2000: Cultural Criminology and the Carneval of Crime, London / New YorkGoogle Scholar
  20. Rössner, Dieter/ Bannenberg, Britta 2002: Wirkungsforschung bei Kriminalprävention, in: Forum Kriminalprävention, H. 1, S. 5 ff.Google Scholar
  21. Ruch, Andreas 2007: Die Entwicklung des Deutschen Forums für Kriminalprävention, in: Kriminalistik (i. E.)Google Scholar
  22. Sampson, Robert J./ Laub, John H. 2004: Life-course desisters? Trajectories of crime among delinquent boys followed to age 70, in: Criminology, Nr. 3, S. 555–592Google Scholar
  23. Schwind, Hans-Dieter 2005: Kriminologie, 15. Aufl., HeidelbergGoogle Scholar
  24. Skogan, Wesley 1994: The Impact of Community Policing on Neighborhood Residents, in: Rosenbaum, D. P. (Hg.): The Challenge of Community Policing: Testing the Promises, Thousand Oaks / London / New Delhi, S. 167 ff.Google Scholar
  25. Van den Broeck, T./ Eliaerts, C. (Hg.) 2002: Evaluating Community Policing, BrüsselGoogle Scholar
  26. Walter, Michael 2002: Kommunale Kriminalprävention. Wozu wird sie führen? In: Forum Kriminalprävention, H. 4, S. 6–7Google Scholar
  27. Ziercke, Jörg 2002: Kommunale Kriminalpolitik und Kriminalprävention, in: Forum Kriminalprävention, H. 4, S. 8–10Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  • Thomas Feltes
    • 1
  1. 1.Kriminalpolitik und Polizei WissenschaftRuhr-Universität BochumDeutschland

Personalised recommendations